Digitalisierung verändert die Teamzusammensetzung der Managementberatungen

Anzeige

– Agile Umsetzung von Beratungsprojekten hat sich durchgesetzt.

– Frauenanteil im Consulting steigt auf 25 Prozent.

– Datenbasierte Analysen im Beratungsprozess unverzichtbar.

 

In den letzten zehn Jahren wuchsen die führenden Managementberatungsunternehmen oftmals zweistellig. Ein Grund war die deutlich steigende Nachfrage der Kunden nach Consulting-Leistungen im Zuge der digitalen Transformation. Dabei halfen die Beratungsunternehmen ihren Kunden, Prozesse zu digitalisieren und neue Geschäftsmodelle zu etablieren. In dieser Zeit haben sich jedoch nicht nur die Kundenunternehmen verändert, sondern auch die Beratungsunternehmen selbst und deren Projekt- und Serviceleistungen. So hat sich die Diversität der Beratungsmannschaft und der Qualifikationen maßgeblich erhöht, Software-Lösungen gewinnen im Beratungsprozess stark an Bedeutung und die Art der Projektumsetzung wandelt sich. Das ist ein Ergebnis der aktuellen Lünendonk-Studie »Managementberatung in Deutschland«, die das Marktforschungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder GmbH, Mindelheim, seit über 30 Jahren jährlich durchführt.

»Eine sich sehr schnell verändernde Welt, die stark durch Technologieentwicklungen geprägt ist, erfordert neue Fähigkeiten der Beraterinnen und Berater sowie moderne Software-Werkzeuge, die bei der raschen Umsetzung des Mandats unterstützen«, sagt Jonas Lünendonk, geschäftsführender Gesellschafter und Studienautor. Gleichzeitig findet die Projektumsetzung in vielen Fällen agil und in knapperen Projektphasen statt, um kurzfristiger auf Kundenwünsche oder externe Ereignisse reagieren zu können. Jonas Lünendonk weiter: »Die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten erfordert eine Vielzahl unterschiedlicher Qualifikationen – angefangen bei Strategieberatern über Daten- oder Design-Experten bis hin zu IT-Strategen sowie der klassischen Implementierung in die IT-Systeme. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Zusammensetzung der Beratungsmannschaft wider.«

 

Veränderungen innerhalb der Beratungsmannschaft

Die Langzeitdaten von Lünendonk zeigen die Veränderung der Beratungsmannschaft. So hat die Bedeutung von Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren gegenüber Naturwissenschaftlern, Informatikern sowie Geisteswissenschaftlern deutlich abgenommen. Zum Vergleich: Hatte im Jahr 2011 noch jeder zweite Consultant einen wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungshintergrund, so sind es heute nur noch 43 Prozent. Zudem fordern Beratungsunternehmen von ihren Consultants ein hohes informationstechnisches Verständnis, um Kunden adäquat in allen Fragen der digitalen Transformation beraten zu können.

Während der letzten zehn Jahre hat der Anteil der Frauen innerhalb des Consulting-Teams ebenfalls deutlich zugelegt. Waren im Jahr 2009 nur 18 Prozent der Consultants weiblich, so sind es nun 25 Prozent. Dabei haben die Beratungsunternehmen zahlreiche Initiativen gestartet, um diesen Anteil weiter zu erhöhen. »Die veränderte Art der Projektumsetzung sowie die gestiegene Akzeptanz der Remote-Arbeit im Zuge der Corona-Krise sind eine Chance im ambulanten und reiseintensiven Beratungsgeschäft, um den Beruf des Consultants familienfreundlicher zu gestalten«, so Jonas Lünendonk. Gerade die Beratungsunternehmen litten in den letzten Jahren unter einem massiven Fachkräftemangel, der zu deutlichen Steigerungen bei den Gehältern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führte. Durch die Corona-Krise wurde der Fachkräftemangel jedoch kurzfristig etwas weniger akut und die Dynamik in der Gehaltsentwicklung hat ebenfalls deutlich abgenommen.

 

Bedeutung von Daten im Beratungsprozess

Die Digitalisierung zahlreicher Prozesse und Transaktionen in den Kundenunternehmen liefert heute in vielen Fällen die Basis, um umfassende und datenbasierte Entscheidungen für Effizienz- und Effektivitätssteigerungen zu treffen. Hierauf haben Beratungs- und Softwareunternehmen reagiert und die Entwicklung von Analyse-Tools vorangetrieben. Durch diese Werkzeuge sind Beratungsunternehmen in der Lage, für ihre Kunden schnelle Analysen zu erstellen und Verbesserungen über den Zeitraum des Projekts oder sogar darüber hinaus zu überwachen. »Gespräche mit Beratungen und Kunden zeigen, dass der Einsatz von Analyse-Tools durch Beratungen immer stärker zu einem Hygienefaktor wird. Beratungen, die keine Daten-Analyse-Tools einsetzen, geraten dadurch ins Hintertreffen«, prognostiziert Jonas Lünendonk.

 

[1] Für die seit über 30 Jahren erscheinende Lünendonk-Studie »Managementberatung in Deutschland« wurden mehr als 65 Managementberatungen untersucht und befragt – darunter fast alle der 30 führenden Managementberatungen in Deutschland. Die detaillierte Studie mit über 90 Seiten und weiteren 120 Charts ist seit September 2020 zum Preis von 2.050,- Euro (zzgl. MwSt.) unter www.luenendonk.de verfügbar.

 

362 Artikel zu „Beratung Consulting“

Consulting 4.0: Data Analytics verändert die Beratungswelt

Bei Managementberatungen besteht Aufholbedarf in der Nutzung von Business-Intelligence-Software. Einsatz analytischer Software wichtiger Erfolgsfaktor für Beratungsangebote rund um die digitale Transformation. Managementberater erwarten, durch analytische Software den Zeitaufwand in der Analyse- und Umsetzungsphase zu halbieren. Egal ob im Vertrieb, der Fertigung oder in sozialen Netzwerken – heute werden überall Daten gesammelt und das Datenvolumen steigt…

Ranking der 20 führenden mittelständischen IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen

Führende mittelständische IT-Beratungen sind 2018 stärker gewachsen als der Gesamtmarkt. Nachfrage der Kunden besonders stark bei Themen wie agile Softwareentwicklung/UX-Design, Re-Engineering von Fachprozessen sowie Cloud-Migration/IT-Modernisierung. IT-Beratungen müssen jedes fünfte Kundenprojekt aufgrund des Fachkräftemangels ablehnen.   Das Jahr 2018 verlief für die 20 führenden mittelständischen IT-Beratungen mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 13,8 Prozent erneut sehr erfolgreich.…

Trend zur Customer Centricity verändert Beratungs- und IT-Markt

Unternehmen erhöhen Anteil bei DCX-Ausgaben um 46 Prozent. Beratungs- und IT-Dienstleister verbreitern Portfolio um Digitalagentur- und Kreativleistungen. Kunden fordern verstärkt End-to-End-Ansätze. Noch steht das Marksegment für »Integrierte Digital Customer Experience Services« (DCX) am Anfang seiner Entwicklung. Aber schon in den nächsten Jahren wird – getrieben durch den enormen Bedarf der Unternehmenskunden nach der Digitalisierung ihrer…

Anbieterlandschaft für IoT-Plattform-Beratung und -Systemintegration in Europa

Bei großen IoT-Projekten stehen Generalisten wie Accenture, Atos, IBM und Capgemini heute in einem starken Wettbewerb mit branchenspezifischen Playern wie ABB, Altran, Harman, Indra oder Siemens. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse aus dem neuen PAC INNOVATION RADAR »Consulting & Systems Integration (C&SI) for IoT Solutions in Europe 2018« [1]. Darin analysiert und evaluiert PAC…

Die Anbieter von Big Data Transformation Consulting & Integration

Der Big-Data-Beratungsmarkt hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich in Richtung Strategie-Consulting verändert und eine gewisse Reife und Stabilität erlangt. Waren in der Anfangsphase noch überwiegend technische Beratungsleistungen und Informationen im Hinblick auf die potenziellen Einsatzmöglichkeiten von Big-Data-Technologien gefragt, benötigen die Kunden heute eine strategische Unterstützung im Hinblick auf neue Geschäftsmodelle und die Restrukturierung vorhandener…

Stationärer Einzelhandel: Beratung, Verfügbarkeit und Sortiment müssen weiter verbessert werden

Es besteht nach wie vor akuter Handlungsbedarf für den Handel. Für fünf Branchen werden typische Kaufanlässe sowie Stellschrauben für den idealen Einkauf aus Konsumentensicht aufgezeigt. Was erwarten Konsumenten, wenn sie ein Geschäft betreten? Wie gut werden Händler verschiedener Branchen diesen Anforderungen gerecht? Die Kurzstudie »Catch me if you can – wie der stationäre Handel seine…

Consulting 4.0 – Mit Analytics ins digitale Beraterzeitalter

Angetrieben durch die fortschreitende Digitalisierung finden derzeit in vielen Branchen tiefgreifende Veränderungen statt. Auch Beratungen werden dadurch vor neue Herausforderungen gestellt. Wie sich die Verfügbarkeit moderner Analyse-Tools auf die Arbeit von Beratungen auswirkt, steht im Mittelpunkt einer aktuellen Lünendonk-Studie, in deren Rahmen mehr als 100 Beratungsunternehmen befragt wurden. Wofür Berater Daten nutzen, wie groß ihr…

Digitalisierung: die Herausforderungen für den Beratungsmarkt

Die Digitalisierung hat Unternehmen und Märkte auf den Kopf gestellt. Das gilt besonders für den Partner in Veränderungsfragen – die Unternehmensberatung. Sich aktiv den Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen ist Voraussetzung für jene, die auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben möchten. Doch dazu gilt es zunächst die Lösungen für die folgenden Schwierigkeiten zu finden. Innovation in…

Mittelständische IT-Beratungs-Unternehmen weiter im Aufwind

Mittelständische IT-Beratungen wachsen stärker als der Markt. Umsätze in Deutschland steigern sich deutlich gegenüber dem Vorjahr. Auslandsumsätze steigen um 30 Prozent. Mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen erwiesen sich auch im Jahr 2015 als eine feste Stütze des deutschen IT-Marktes. Erneut konnten die Top-10-Unternehmen ihren Umsatz steigern. Sie erzielten einen Gesamtumsatz von 2,2 Milliarden Euro gegenüber 1,9…

DACH-Beratungsmarkt wächst in zwei Jahren um 1 Milliarde Euro

Industrie 4.0 lässt Nachfrage nach Beratern in der deutschen Fertigungsbranche um 8,9 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro. ansteigen. DACH-Beratungsmarkt beläuft sich derzeit auf 8,7 Milliarden Euro. Beratungsmarkt in der Schweiz nähert sich der 1-Milliarde-Euro-Marke. Die deutsche Fertigungsindustrie verschaffte den Beratern 2015 mithilfe von Industrie 4.0 einen starken Nachfrageschub; Das Wachstum in Deutschland stieg um 6,5…

Die Top 10 der deutschen Managementberatungen

Wachstum des Vorjahres wurde 2015 erneut übertroffen. Im laufenden Jahr soll die Wachstumsgeschwindigkeit nochmals leicht steigen. Digitalisierung der Beratungsleistung schreitet voran. Die zehn führenden deutschen Managementberatungen haben 2015 ihre Umsatzprognose von knapp 10 Prozent mit 9,4 Prozent nahezu erreicht und damit sogar das Wachstum des Vorjahres (2014: +9,2 %) nochmals übertroffen. Damit blicken die Beratungsunternehmen…

Omni-Kanal in der Versicherungswirtschaft: Nachholbedarf bei der digitalen Kundenberatung

Aktive Neukundenakquise und steigender Umsatz mit Bestandskunden – das sind für mehr als neun von zehn Assekuranzunternehmen wichtige strategische Ziele für die kommenden zwei Jahre. Entsprechend hoch ist in diesem Zeitraum die Priorität von Technologieinvestitionen zur Verbesserung der Kundenbetreuung. Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag von Sopra Steria Consulting wollen Versicherungen und Makler bis 2018…

Markt für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung: Internationalisierung, Marktkonsolidierung und Digitalisierung

Gesteigerte Marktdynamik 25 führende WP-Gesellschaften wuchsen in 2014 um 6,1 Prozent Für 2015 erwarten die Top 25 6,0 Prozent Wachstum WP-Marktvolumen geschätzt auf 11,8 Milliarden Euro Die 25 nach Inlandsumsatz führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften (WP) in Deutschland übertrafen 2014 ihre Prognose aus dem Vorjahr um 0,9 Prozentpunkte und generierten gemeinsam ein durchschnittliches Gesamtumsatzwachstum von 6,1…

Wie positionieren sich die Anbieter von Social-Business-Beratungs- und Integrationsdienstleistungen im deutschen Markt?

Social Business Transformation befasst sich mit wichtigen Skills im Kontext der Beratung und Integration von modernen Organisationsformen beziehungsweise -strategien und Integrationskompetenzen und zeigt das Resultat einer Evaluation dieser im Hinblick auf deren Wettbewerbsstärke sowie Portfolioattraktivität. Die strategische Beratung von Unternehmen im Umgang mit neuen Geschäftsstrategien, Arbeitsplatzmodellen sowie der Einsatz und die Integration von Social Business…

Siemens macht Industriedaten zugänglich und nutzbar

Neue Services über die Low-Code-Plattform von Mendix ermöglichen die datengestützte Entscheidungsfindung in Fabriken sowie über Unternehmensdatenquellen. Siemens Digital Industries Software nutzt die Low-Code-Anwendungsentwicklungsplattform Mendix um Kunden aus unterschiedlichen Branchen bei der Erstellung kontextbezogener und personalisierter Anwendungen zu unterstützen und ihnen datengestützte Entscheidungsprozesse zu ermöglichen. Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Mendix Data Hub und den neuen…

Future Organization Report 2020: Agil macht krisenfest

Agilität in Unternehmen steigt, Kundenorientierung bleibt aber ausbaufähig Agile Unternehmen können besser auf Veränderungen reagieren Agilität im Vergleich zum Vorjahr von 4,7 auf 5,5 gestiegen Über 70 Prozent der Mitarbeitenden haben ausgeprägtes agiles Mindset 70 Prozent der Befragten erlangen durch Wissen über den Kunden einen strategischen Wettbewerbsvorteil   Gerade in der Covid-19-Pandemie zahlt sich Agilität…

Covid-19 wird das Verhalten von Versicherungskunden langfristig verändern

Europäische Versicherungen erwarten größere Nachfrage nach digitalen Produkten und Services. Die Zukunft von Versicherungsmaklern ist nicht gefährdet. 86 Prozent der europäischen Versicherungsunternehmen erwarten, dass sich das Kundenverhalten im Zuge der Covid-19-Krise nachhaltig verändert. Vor allem die Nachfrage nach digitalen Produkten und Services werde steigen. Dies zeigt eine Umfrage, welche die Information Services Group (ISG) im…

Prime Computer bei Boston erhältlich

Als globaler Spezialist und Integrator von High-Performance Computing Lösungen arbeitet Boston mit zertifizierten Anbietern zusammen, die innovative und hochmoderne Lösungen anbieten und ermöglichen. Aus diesem Grund haben wir Prime Computer ins Portfolio aufgenommen, die sich auf wartungsarme und wirtschaftliche Mini-PCs und Server spezialisieren. Das lüfterlose Design und die Verwendung hochwertiger und präzise abgestimmter Komponenten ermöglichen ein besonders…

Whitepaper: Drei kritische Organisationsveränderungen, um die Covid-19-Herausforderungen zu meistern

CGI hat das Whitepaper »Charting the path forward with resilience and adaptability« veröffentlicht. Darin zeigt der End-to-End-IT-Servicedienstleister, wie Führungskräfte des öffentlichen und privaten Sektors Covid-19-Auswirkungen mit organisatorischen Veränderungen bewältigen können. Nach wie vor ist die Pandemie Ursache für erhebliche Beeinträchtigungen in Wirtschaft, Markt und Unternehmen. Das Whitepaper wurde von CGI President & CEO George D.…

Smart Home 2020: Jeder Zweite kann sich komplett vernetztes Zuhause vorstellen

  Fast 4 von 10 Verbrauchern nutzen Smart-Home-Anwendungen. Jeder zweite Nutzer steuert die Geräte per Sprachbefehl. Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz zählen zu den häufigsten Nutzungsgründen.   Ob Staubsaugerroboter, intelligente Heizkörper oder vernetzte Sicherheitssysteme – die Menschen in Deutschland wohnen im Jahr 2020 so smart wie noch nie. Fast 4 von 10 Verbrauchern (37 Prozent) nutzen…