Sechs Möglichkeiten, das Mitarbeiterengagement zu steigern

Eine engagierte Belegschaft bringt viele Vorteile: eine stärkere Mitarbeiterbindung, bessere Leistung und höhere Umsatzzahlen. Doch was dieses Engagement antreibt ist abhängig von der gesamten Unternehmenskultur, sowie dem Mitarbeiter selbst als Individuum: seinem Tätigkeitsbereich, Karriereweg und so viel mehr.

 

Diese Aspekte dürfen die Unternehmen nicht aus den Augen verlieren, wenn das Thema Mitarbeiterengagement auf den Plan tritt.

  1. Mitarbeiterbefragungen und -gespräche liefern wichtige Erkenntnisse

Umfragen schaffen wertvolle Echtzeiteinblicke und erlauben die Bewertung der allgemeinen Stimmung und des Mitarbeiterengagements in verschiedenen Tätigkeitsbereichen, Abteilungen oder im gesamten Unternehmen. Am besten eignen sich hierfür Pulsbefragungen. Mit den Ergebnissen sind Führungskräfte in der Lage, Probleme schnell zu identifizieren und Lösungen zu finden. Gleichzeitig können sie auf Erfolge mit Anerkennung reagieren.

Anzeige

Pulsbefragungen sind nur eine Methode, Mitarbeiterfeedback zu sammeln. Regelmäßige Gespräche – sowohl Team- als auch Einzelgespräche -, geben Aufschluss darauf, was Mitarbeiter antreibt und motiviert. Auf diese Weise erfahren Führungskräfte von potenziellen Problemen und besorgniserregenden Trends. Erst dann können sie Lösungsansätze wählen und wichtige Erfolge und besondere Leistungen anerkennen. Um das Engagement zu verbessern, sollten Führungskräfte eine klare, ehrliche und transparente Kommunikation mit ihren Mitarbeitern wählen.

  1. Der Vorgesetzte als Vorbild & regelmäßige Kommunikation

Mitarbeiter engagieren sich besonders dann, wenn sich ihre Vorgesetzten ebenso engagiert und transparent zeigen. Die Unternehmensleitung muss ihre Vision und Erwartungen mit den Abteilungs- und Teamleitern klar kommunizieren. Denn sie fungieren als Schnittstelle zwischen der oberen Führungsebene und den Mitarbeitern, da sie die Bedürfnisse ihres Teams am besten einschätzen können. Das stärkt das Vertrauen zwischen Mitarbeitern und Führungsebene.

In der Praxis kann das verschiedene Formen annehmen:

Anzeige

  • regelmäßige Mitarbeiterbefragungen, die den Managern dabei hilft, zu verstehen, was den Mitarbeitern wichtig ist
  • Manager-geleitete Gespräche mit dem gesamten Team, um Vertrauen zu schaffen und Beziehungen aufzubauen
  • Gespräche mit einzelnen Mitarbeitern, um gemeinsam zu erarbeiten, wo ihre Prioritäten liegen und wo sie Unterstützung brauchen
  1. Persönliche Entwicklung boostet das Engagement

Mitarbeiter müssen sich für ihren Job bestens ausgerüstet fühlen. Außerdem erwarten sie, dass sie ihre Fähigkeiten über Lerninhalte ausbauen können. Dabei sollten die Lerneinheiten an die Stärken und Interessen der Mitarbeiter angepasst, strukturiert und regelmäßig durchgeführt werden. Lernen muss jedoch nicht immer in einer formellen Umgebung stattfinden: Neue Erfahrungen, anspruchsvolle neue Aufgabenbereiche, Mentoring und Coaching haben sich als sehr effektiv erwiesen. Andere Herangehensweisen sind Seminare, Online Learning oder On-Demand Training.

  1. Werkzeuge des Erfolgs

Mitarbeiter mit den richtigen Tools auszustatten, steigert ihre Effizienz und Leistung. Zum Beispiel geben ihnen selbstbedienbare Analysesoftware und Systeme Einblicke in Kundenerwartungen und Trends, was ihnen dabei hilft, den Service auf ein höheres Level zu bringen. Zusätzlich erleichtern Lösungen, die Prozesse vereinfachen und entschlacken – wie zum Beispiel Kundendatenbanken oder CRM-Systeme für das Kundenbeziehungsmanagement – den Arbeitsalltag der Mitarbeiter. Das kann einen großen Einfluss auf ihr Engagement haben.

  1. Gute Bewertung für gute Arbeit

Ein einfacher Tipp, um das Engagement eines Mitarbeiters, der bereits durchgehend gute Arbeit leistet, zu erhöhen, ist Anerkennung. Doch hat jeder Mensch seine individuellen Vorstellungen davon, wie sie dieses Lob erhalten wollen: in zwanglosen E-Mails oder einem Einzelgespräch oder durch einen öffentlichen Shout-Out im Rahmen formellerer Anlässe. Einige Unternehmen haben ein System eingeführt, über das Kollegen oder Führungskräfte Mitarbeiter aufgrund von herausragenden Leistungen nominieren können. Auf diesem Weg fühlen sich Mitarbeiter in ihrer Arbeit bestätigt, was nicht nur das Engagement steigert, sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen stärkt.

  1. Vielfalt und Inklusion

Eine Unternehmenskultur, die ein Zugehörigkeitsgefühl begünstigt, wird mit Engagement und einem Wettbewerbsvorteil belohnt. Unternehmen, die dieses Gefühl vermitteln wollen, verfolgen Strategien, die sowohl die Vielfalt ihrer Mitarbeiter erweitern als auch Inklusion fördern. Eine Studie von Deloitte hat ergeben, dass Unternehmen, die ihren Fokus auf Vielfalt und Inklusion legen, zweimal mehr Mitarbeiterengagement aufweisen.

Je höher das Mitarbeiterengagement, desto mehr Zeit und Energie investieren Mitarbeiter in ihre Arbeit und gleichzeitig in die übergeordneten Ziele ihres Arbeitsgebers. Zwar sind effektive Managementmethoden, eine klare und regelmäßige Kommunikation und der Fokus auf gute Beziehungen erste Schritte in die richtige Richtung, um das Mitarbeiterengagement zu steigern. Es reicht jedoch nicht aus, einfach Veränderungen einzuführen. Es ist wichtig den Einfluss dieser Punkte zu verstehen, indem man Mitarbeiterengagement misst und die Ergebnisse in kontinuierliche Verbesserungen umwandelt.

Steven Buck, Head of People Science Europa, Afrika und Mittlerer Osten bei Glint, einem Spezialisten in Sachen Personalentwicklung

 

333 Artikel zu „Mitarbeiter Engagement“

Mitarbeiterengagement und Unternehmensperformance durch mobiles Arbeiten steigern

Studie zeigt CIOs neue Ansätze auf, wie die Produktivität, Kreativität, Zufriedenheit und Loyalität durch intelligenten Einsatz von Mobile-Strategien gesteigert werden können. In der neuen globalen Studie Mobility, Performance and Engagement stellt die Economist Intelligence Unit (EIU) eine direkte Verbindung zwischen Arbeitsumgebungen mit Mobile First-Ausrichtung und einem höheren Engagement von Mitarbeitern her. EIU liefert damit den…

Plattformen für Mitarbeitervorteile von A-Z: Wie zentrale Portale bei der Organisation helfen

Von der Altersvorsorge bis zum Zeitwertkonto – die Liste der Benefits, mit denen Unternehmen um Mitarbeiter werben, ist lang. Die richtige Auswahl und Pflege des Angebots erfordern Zeit und Ressourcen. Durch die Nutzung von Portalen externer Dienstleister können sich Unternehmen diese Aufgaben erleichtern.   Wenn es darum geht, Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu gewinnen…

Globale Studie deckt Unzufriedenheit der Mitarbeiter in KMUs auf

Studie zeigt, dass kleine und mittlere Unternehmen (SMBs [1]) die Erwartungen der Mitarbeiter nicht erfüllen: nur 60 Prozent sind mit ihrer Arbeitserfahrung zufrieden. 79 Prozent der befragten Arbeitgeber sind der Meinung, dass ihr Unternehmen eine gute Mitarbeitererfahrung bietet, während 41 Prozent der Mitarbeiter angeben, dass ihnen die wichtigsten technologischen Werkzeuge für flexibles Arbeiten fehlen. Nahezu…

Glücklichere Mitarbeiter durch Flexibilität und Anerkennung

Was Arbeitgeber tun können, um die Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu fördern. Eine positive, gesunde Arbeitsumgebung führt zu besseren Ergebnissen, einer höheren Effizienz und macht das Unternehmen als Marke attraktiv – für bestehende genauso wie für potenzielle Mitarbeiter. Deshalb fördern Firmen die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter mit unterschiedlichen Maßnahmen, wie die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half…

Bleiben die Mitarbeiter auf dem Weg in die Zukunft auf der Strecke?

Unternehmen haben Nachholbedarf bei Arbeit 4.0. Selbstbestimmtes Handeln, flexible Arbeitszeiten und neue Bürokonzepte: Davon träumen viele Menschen an ihrem Arbeitsplatz. Doch nur wenige fühlen sich in die Entwicklung der sogenannten »New Work«-Bewegung eingebunden. Auf Grundlage der Ergebnisse einer Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz zur Arbeit 4.0 zeigt sich, dass 88 Prozent der befragten Unternehmen zwar an…

5 Tipps gegen Weihnachtsstress: Zufriedene Mitarbeiter und glückliche Kunden

Ob Sie ein Kaufhaus, einen Flughafen, ein Restaurant oder ein Hotel betreiben – Weihnachten ist wahrscheinlich die arbeitsreichste Zeit im Jahr. Unter diesen Bedingungen ist es für Ihre Mitarbeiter nicht immer einfach, ihre Kunden bis in den Januar hinein glücklich zu machen – und auch nachher noch am Ball zu bleiben. Doch wenn es einen…

Mehr Innovation bei Talentmanagement und Mitarbeiterentwicklung erforderlich

4 von 5 Mitarbeitern würden ihren Arbeitgeber für ein Unternehmen mit mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Wachstumspotenzial wechseln. SumTotal Systems gibt die Ergebnisse einer mit der Fosway Group gemeinsam durchgeführten Studie bekannt. Untersucht wurden dabei Faktoren, die sich positiv auf die Effektivität von Talentmanagement und Personalentwicklung in der Region EMEA auswirken. Gleichzeitig wurden auch die größten Hindernisse…

Mitarbeiter und Inhaber der Friedhelm Loh Group spenden 200.000 Euro für den guten Zweck

Menschen in Not ein wenig Hoffnung schenken – das motiviert die Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group alljährlich zu der traditionellen Jahresspende. Im Jahr 2018 sammelten sie gemeinsam mit Inhaber Prof. Friedhelm Loh 200.000 Euro, die regionalen gemeinnützigen Einrichtungen sowie der Organisation Ärzte ohne Grenzen e.V. im Jemen zugutekommen.   Auch kleine Dinge können Großes bewirken…

Globale Studie: 61 Prozent aller Mitarbeiter sind der Meinung, dass Nachhaltigkeit für moderne Unternehmen verpflichtend ist

46 Prozent der Befragten weltweit möchten nur für Unternehmen arbeiten, die nachhaltige Geschäftspraktiken umsetzen; 61 Prozent sind der Meinung, dass Nachhaltigkeit in Unternehmen obligatorisch ist. 58 Prozent gaben an, dass Nachhaltigkeit der Schlüssel zur Bindung zukünftiger Mitarbeiter ist.   HP stellt eine Studie vor, die die Relevanz nachhaltiger Geschäftspraktiken bei der Rekrutierung, Einstellung und Bindung…

Mitarbeiter-Check: Maximale Performance oder Dienst nach Vorschrift?

Durchschnittlich investiert ein Unternehmen drei bis sechs Monate in eine neue Führungskraft, bis sie sich eingearbeitet hat und zur Umsatzsteigerung beiträgt. Wenn die Führungskraft dann so schnell geht, wie sie gekommen ist, ist das für Unternehmen nicht nur mit Frust und einem Imageverlust, sondern auch mit einem erheblichen wirtschaftlichen Schaden verbunden. Für viele Unternehmen ist…

Mit viel Engagement und ohne Konkurrenz zum Traumjob

Die Geheimnisse des verdeckten Arbeitsmarktes. Fast jeder hat sich schon einmal gewundert, dass die Firma XY einen neuen Geschäftsführer hat, obwohl nicht bekannt war, dass die Firma überhaupt einen neuen Geschäftsführer gesucht hat. Dieser mysteriöse Vorgang ist dabei gar nicht so geheimnisvoll, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn es gibt in unserer Arbeitswelt…

Unzureichende mobile Vernetzung und Performance kosten jährlich 20.000 US-Dollar pro mobilen Mitarbeiter

Der Zugang zu leistungsfähigeren mobilen und mit dem Internet verbundenen Geräten, intuitiven und immersiven Anwendungen sowie robusten Netzwerken haben die Arbeitsweise erheblich verändert. Abbrechende Verbindungen oder schlecht funktionierende Anwendungen können jedoch Produktivitätsverluste und Supportkosten zur Folge haben, die sich pro mobilen Mitarbeiter jährlich auf fast 20.000 US-Dollar belaufen. Jede Störung kann innerhalb einer einzigen Schicht…

Digital arbeitende Mitarbeiter denken, dass Führungskräfte ihre technologischen Bedürfnisse nicht kennen

Die Anforderungen und Herausforderungen eines erfolgreichen digitalen Wandels. Viele IT-Mitarbeiter eignen sich zunehmend Technologie-Kenntnisse an, um sich weiter zu entwicklen und ihre Karriere voranzutreiben. Allerdings sind viele Mitarbeiter außerhalb der IT-Abteilung der Meinung, dass ihr CIO ihre technologischen Bedürfnisse nur unzureichend kennt. Eine Umfrage des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner belegt: Weniger als 50 Prozent der…