Alle Artikel zu Vernetzung

Mehrheit der Deutschen sieht Digitalisierung positiv

Anläss­lich der Digital­kon­fe­renz re:publica fragte das Markt- und Sozial­for­schungs­in­sti­tut Ipsos die Deutschen zu ihrer Meinung zur Digita­li­sie­rung. Ergeb­nis der reprä­sen­ta­ti­ven Umfrage: Mehr als jeder zweite Befragte (54 %) verbin­det mit der Digita­li­sie­rung etwas Positi­ves. Nur jeder Zehnte (11 %) sieht die zuneh­mende digitale Vernet­zung aller Lebens­be­rei­che negativ. Und ein knappes Drittel der Befrag­ten (32 %)…

Mit dem IoT-Bus im Internet der Dinge sicher kommunizieren

Sichere und zuver­läs­sige Vernet­zung physi­scher Objekte ist ein entschei­den­der Erfolgs­fak­tor für Anwen­dun­gen im Inter­net der Dinge (IoT). Mit dem IoT-Bus entwi­ckelt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schal­tun­gen IIS den ersten Feldbus mit IPv6-Unterstützung und integrier­tem Sicher­heits­kon­zept. Er kombi­niert die Internet-Protokoll-Unterstützung mit den Vortei­len eines Feldbus­ses wie große Reich­weite, hohe Zuver­läs­sig­keit und Robust­heit sowie gerin­ger Latenz­zeit.  …

Die Schwachstellen der »Intelligenten Zukunft«

Viele Verbrau­cher wissen nicht, wie sie sich zuhause schüt­zen können. Mobile Threats Report enthüllt Risiken durch tote Apps. Beim Mobile World Congress (MWC) standen vernetzte Fahrzeuge, die Zukunft der Smart Homes und natür­lich die neues­ten Endge­räte ganz oben auf der Agenda. Laut einer aktuel­len Studie von Intel Security verbringt jeder Deutsche inzwi­schen durch­schnitt­lich 37 % seiner…

Kunden erkennen deutliche Vorteile in der Digitalisierung der Versicherungsbranche

Die fortschrei­tende Digita­li­sie­rung und Vernet­zung von Dienst­leis­tun­gen hat in den letzten Jahren zu einer deutli­chen Weiter­ent­wick­lung der Angebote und Verein­fa­chung der Abläufe inner­halb der Versi­che­rungs­bran­che geführt. Auch Versi­che­rungs­kun­den erken­nen in der Digita­li­sie­rung deutli­che Vorteile für sich. So sagen 61 Prozent der deutschen Versi­che­rungs­kun­den, dass sie durch die verstärkte Digita­li­sie­rung im Versi­che­rungs­we­sen bei der Erledi­gung von Versi­che­rungs­an­ge­le­gen­hei­ten…

Die Säulen des neuen Arbeitens

Indivi­dua­li­tät, Mobili­tät, Vernet­zung – drei Ansprü­che, die in Zeiten digita­ler Kommunikations- und Inter­ak­ti­ons­tools zuneh­mend auch an Dienst­leis­tungs­an­ge­bote erhoben werden. Über die Digita­li­sie­rung und die neuen Anfor­de­run­gen an Arbeits­um­ge­bun­gen, Software­lö­sun­gen und bestehende Geschäfts­mo­delle.   Mit dem Grünbuch »Arbei­ten 4.0«, das das Bundes­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les im April 2015 veröf­fent­lichte, werden die Heraus­for­de­run­gen und Möglich­kei­ten des…

HR-Trends 2017: Vernetzung löst Silos auf und bringt Projekte voran

Abtei­lungs­über­grei­fende Zusam­men­ar­beit wird für Unter­neh­men immer wichti­ger. Human Resour­ces Manager stehen vor der Aufgabe, die persön­li­che Vernet­zung von Exper­ten zu fördern. Positi­ver Effekt für die Themen Recruit­ing und Mitar­bei­ter­bin­dung. Im Jahr 2017 stehen Human Resour­ces Manager vor der Heraus­for­de­rung, große Themen wie Digita­li­sie­rung und Kolla­bo­ra­tion erfolg­reich umzuset­zen. Die Vernet­zung von Exper­ten wird nach Einschät­zung des…

72 % der Unternehmen von der zukünftigen Relevanz des Internets der Dinge überzeugt

Die Mehrheit der IT-Entscheider in Deutsch­land ist davon überzeugt, dass das Inter­net der Dinge inner­halb der kommen­den drei Jahre für ihr Geschäft erheb­lich an Bedeu­tung gewin­nen wird. Das ist eines der Ergeb­nisse der Studie »Inter­net of Things in Deutsch­land 2016« [1]. Alles wird vernetzt – das ist die Vision des Inter­nets der Dinge (Inter­net of…

Infrastruktur, die echte Geschäftsvorteile verschafft

Intel­li­gente offene Vernet­zung treibt Unter­neh­mens­trans­for­ma­tion voran. CIOs sollten offene Netzwerke als Weg nach vorne sehen und unter­stüt­zen – trotz Beden­ken im Hinblick auf Sicher­heit und Quali­fi­ka­tio­nen. Eine Studie im Auftrag von Juniper Networks zeigt deutlich, dass sich die IT-Verantwortlichen in der EMEA-Region darüber bewusst sind, dass sich Netzwerke unter wachsen­dem Druck befin­den, die digitale Trans­for­ma­tion zu ermög­li­chen…

Industrie 4.0 und ERP – Digitalisierung braucht moderne ERP-Systeme

Damit die digitale Vernet­zung von Produk­ten und Maschi­nen tatsäch­lich einen Mehrwert bietet, braucht es einen zentra­len Taktge­ber, der sämtli­che Prozesse und Anwen­dun­gen steuert und integriert. Dirk Bingler, Sprecher der Geschäfts­füh­rung bei der GUS Deutsch­land, erklärt, warum sich das Poten­zial von Indus­trie 4.0 ohne ein moder­nes ERP-System im Hinter­grund nicht ausschöp­fen lässt.