Cyber-Sicherheitsprognosen für 2021

Illustration: Absmeier, TheDigitalArtist

Es wird einen Zuwachs bei Angriffen mit Erpressersoftware geben. Weitere Prognosen sind, dass mit Hilfe künstlicher Intelligenz generierte Identitäten für neue Spielarten des Social Engineering genutzt werden, dass Cyberkriminelle verstärkt ihre Hacking-Dienste gegen Bezahlung anbieten und neue Vorgehensweisen, Werkzeuge und Strategien entwickeln, um Sicherheitslücken im Home Office auszunutzen. BAE Systems Applied Intelligence hat seine Prognosen zu den wichtigsten Cyberbedrohungen im Jahr 2021 veröffentlicht. James Muir, bei BAE Systems Applied Intelligence für globale Bedrohungsanalysen zuständig, erwartet im Detail:

 

Ransomware auf dem Vormarsch

Anzeige

Das wichtigste Cyberbedrohungsthema des Jahres 2020 war die Zunahme von sogenannten Ransomware-Angriffen auf Unternehmen und Institutionen. Immer mehr Gruppen von Cyberkriminellen nutzen die Masche der doppelten Erpressung. Die Kriminellen setzen ihre Opfer dabei nicht nur durch die Verschlüsselung von Daten unter Druck – sie drohen auch mit deren Veröffentlichung, um ihre Lösegeldforderung zu unterstreichen. James Muir erwartet, dass es im Jahr 2021 auch zu einem verstärkten Einsatz von mittels Erpressersoftware durchgeführten Angriffen durch staatliche Akteure kommen wird.

 

Neue Spielarten des Social Engineering durch KI-generierte Identitäten

Die technologischen Entwicklungen wie zum Beispiel KI-generierte Gesichter und Stimmen haben im Jahr 2020 einen Boom ausgelöst, der sich auch 2021 fortsetzen wird. Für die Nutzer bringt dies große Vorteile mit sich, es birgt aber auch vielfältige Risiken. NVIDIA, einer der größten Hersteller von Grafikprozessoren, hat zum Beispiel eine KI-basierte Methode zur Minimierung der Bandbreitennutzung bei Videokonferenzen entwickelt, damit diese auch bei schlechter Internetverbindung möglich sind. Cyberkriminelle haben in der Vergangenheit solche technologischen Fortschritte für ihre Ziele eingesetzt und die Technologie kann auch für neue Spielarten des Social Engineering genutzt werden. Denkbar ist etwa, dass der Geschäftsführer oder Vorstand über Zoom darum bittet, eine Überweisung zu tätigen, während es sich in Wirklichkeit um ein Audio- und Video-Deepfake in Echtzeit, eine mit Hilfe von Deep Learning, also künstlicher Intelligenz, erstellte Fälschung handelt.

Anzeige

 

Hacking gegen Bezahlung wird Boombranche

In diesem Jahr gab es einen enormen Anstieg bei den sogenannten »Hacking for hire«-Diensten. BAE Systems Applied Intelligence erwartet, dass die Gruppen, die ihre Hacking-Dienste gegen Bezahlung offensichtlich vor allem von Indien und Russland aus anbieten, auch Verbindungen in andere Regionen knüpfen werden. Bislang wurden vorwiegend Unternehmen und Einzelpersonen aus dem Finanzdienstleistungssektor, dem Rechtswesen und Regierungsstellen ins Visier genommen, wobei die eigentlichen Auftraggeber dieser Aktivitäten im Dunkeln blieben. Es sei zu erwarten, dass weitere Ermittlungen die Verbindungen dieses kriminellen Ökosystems aufdecken werden.

 

Sicherheitslücken im Home Office

Es wurde viel über die Gefahren, die durch die zunehmende Arbeit im Home Office für die Unternehmenssicherheit entstehen, berichtet. Umfragedaten deuten darauf hin, dass ein mangelndes Bewusstsein für etablierte Vorgehensweisen bezüglich IT-Sicherheit zu mehr Datenschutzverletzungen geführt hat. Es ist jedoch noch nicht geklärt, ob etwaige Kompromisse, die bezüglich des Datenschutzes bei der Arbeit im Home Office gemacht werden, tatsächlich die IT-Sicherheit der Unternehmen beeinträchtigen, oder ob die Gefährdungen nicht auch durch die Arbeit im Büro entstanden wären. Festzuhalten bleibt aber, dass vernetztes Arbeiten immer mehr auch im privaten Bereich stattfinden wird und dass die Cyberkriminellen neue Vorgehensweisen, Werkzeuge und Strategien entwickeln werden, um Sicherheitslücken im Home Office auszunutzen.

 

Konzentration auf die Kernaufgaben

Seit Jahren ist das Mantra der für Cybersicherheit zuständigen Behörden, dass die grundlegenden IT-Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden müssen. Dies wird auch im Jahr 2021 eine zentrale Forderung bleiben. Unternehmen müssen erkennen, dass ein effizientes Patch Management, also die rechtzeitige Beschaffung und Installation benötigter Updates für Applikationen, Treiber und Betriebssysteme von Computern, und geeignete Authentifizierungskontrollen die Voraussetzung für IT-Sicherheit sind. James Muir zufolge sind komplexe technische Sicherheitsmaßnahmen aber selten die Lösung des Problems. Dies gelte insbesondere bei der Verhinderung von Ransomware-Angriffen, wo es besonders darauf ankomme, dass der Vorstand oder der Geschäftsführung die Bedrohung rechtzeitig erkennt und geeignete Abwehrmaßnahmen veranlasst. Dies werde auch 2021 eine der Kernaufgaben für die Unternehmen sein.

 

3842 Artikel zu „Cyber Sicherheit“

Cybersicherheit 2021: Big-Malware-Business zielt auf das Wohnzimmer

Home-Office-Hardware und Firmware geraten verstärkt ins Visier der Cyberangreifer. Ransomware wird zum Big Business mit einem umkämpften Markt. Mit zunehmend professionelleren Methoden werden Angriffe komplexer. Für die Experten der Bitdefender Labs steht das Jahr 2021 vor allem unter folgenden Vorzeichen: Das Home Office rückt in den Fokus für Angriffe auf Unternehmensinformationen. Firmware-Angriffe werden zum Standard…

Cybersicherheit ist Teil eines allgemeinen Nachhaltigkeitstrends in Unternehmen.

Cybersicherheit: 98 Prozent der Industrieunternehmen erachten Nachhaltigkeit als wichtig, knapp die Hälfte plant Einstellung eines Chief Sustainability Officers. Der Schutz vor Cyberbedrohungen, die die Gesundheit von Beschäftigten und Dritten beeinträchtigt, ist eine der dringlichsten Herausforderungen in Industrieunternehmen, wie eine aktuelle weltweite Umfrage von Kaspersky zeigt [1]. Fast alle Unternehmen (98 Prozent) glauben, dass eine Strategie…

Wie das Gesundheitswesen den Kampf um die Cybersicherheit gewinnen kann – drei Entwicklungen und vier Lösungsansätze

Nicht erst seit Covid und den jüngsten Ransomware-Attacken ist das Gesundheitswesen einer der dynamischsten Schauplätze von Cyberkriminalität Im Laufe der letzten Jahre haben sich nach Meinung von Vectra AI drei wesentliche Erkenntnisse über Cyberangriffe im Gesundheitswesen herauskristallisiert:   Die wirkliche Bedrohung liegt bereits in den Netzwerken des Gesundheitswesens selbst in Form des Missbrauchs des privilegierten…

Stärke hat tiefe Wurzeln: Ein halbes Jahrhundert Cybersicherheit – und wie man von den Errungenschaften am besten profitiert

Cybersicherheitsunternehmen sind in Zeiten wie diesen vorne mit dabei. In Zusammenarbeit mit Behörden, Finanzdienstleistern/Banken und Unternehmen aus dem Bereich kritische nationale Infrastrukturen bekommen Sicherheitsexperten einiges zu sehen – Gutes wie weniger Gutes. APT-Gruppen starten Angriffe, die im wahrsten Sinne des Wortes »alle Lichter löschen« können oder ein politischer Akt der Verwüstung kommt als harmlos aussehende…

Micro-Virtual-Machine: Die Cybersicherheit neu überdenken 

Mit Blick auf die aktuelle Situation hat das vielbekannte Kredo »Hoffe das Beste, plane für das Schlimmste« Hochkonjunktur. Nach dem ersten Krisenmanagement zu Beginn der Pandemie ist jetzt neben Business Continuity gerade in der aktuellen Phase eine besonders gute Abwehr gegen Cyberattacken gefragt. HP nennt drei grundlegende Schritte. Cybersicherheit ist ein ständiger Spagat zwischen proaktiven…

Cybersecurity Month: Sicherheit betrifft uns alle – auch von zuhause aus

Der diesjährige Cybersecurity Month ist ein ganz besonderer: Die Pandemie zwang einen Großteil der Menschen, sich schnell an die neue Remote-Work-Umgebung anzupassen und ein stärkeres Bewusstsein für Cybersicherheit zu entwickeln. Zum Cybersecurity Month 2020 macht das Aachener IT-Sicherheitsunternehmen Utimaco auf die Bedeutsamkeit von Cyber- und Informationssicherheit sowie auf das Grundprinzip der geteilten Verantwortung aufmerksam.  …

Intrinsischen Sicherheitsansatz verwirklichen – Deutsche Unternehmen von immer ausgefeilteren Cyberangriffen betroffen

Vor allem KMUs sind aufgrund ihrer wertvollen digitalen Assets bei gleichzeitig geringeren Ressourcen für IT-Sicherheit häufig Ziel von Cyberkriminellen. Die Kommerzialisierung von Malware ermöglicht komplexe Angriffstechniken auf die die Unternehmen mit einer Vereinfachung der IT-Sicherheitsinfrastruktur antworten müssen.

Cybersicherheit im Gesundheitswesen: Nach tödlichem Vorfall im Düsseldorfer Krankenhaus empfehlen Sicherheitsforscher mehr Prävention

Ein kürzlich verübter Ransomware-Angriff, der maßgeblich zum Tod einer Frau im Krankenhaus beigetragen haben soll, hat die Bedeutung der Cybersicherheit im Gesundheitswesen dramatisch ins Blickfeld gerückt. Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes analysieren im Folgenden die Cybersicherheitslage bei Gesundheitseinrichtungen und geben konkrete Ratschläge für mehr Sicherheit in diesem speziellen Bereich.   Was ist im Düsseldorfer Krankenhaus genau…

Anstieg von Cyberangriffen belastet Sicherheitsexperten und führt zu höherem Stresslevel

Laut Statistischem Bundesamt fällt es Unternehmen in Deutschland immer schwerer, offene Stellen für IT-Experten zu besetzen. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der Firmen berichteten von Schwierigkeiten, IT-Fachkräfte einzustellen. Hinzukommen die vielfach bestätigte massive Zunahme an Cyberangriffen weltweit – begünstigt durch die Corona-Pandemie und der damit in Verbindung stehenden Hauruck-Digitalisierung. Der Fachkräftemangel bleibt auch in…

Trotz umfassender IT-Budgetkürzungen: Cybersicherheit bleibt Investitionspriorität

Auch während der Covid-19-Pandemie hat IT-Security wachsende Relevanz. Cybersicherheit hat auch 2020 für Unternehmen eine hohe Priorität hinsichtlich der Entscheidung für entsprechende Investitionen, wie eine aktuelle Kaspersky-Umfrage unter Entscheidungsträgern zeigt [1]. Ihr Anteil an den IT-Ausgaben ist bei KMUs von 23 Prozent im vergangenen Jahr auf 26 Prozent 2020 und bei großen Unternehmen im gleichen…

Whitepaper: Reifegradmodelle für die unternehmensinterne Cybersicherheit 

  Die Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec veröffentlicht im Rahmen des European Cyber Security Month mit dem Whitepaper Reifegradmodelle für die Cybersicherheit Ihres Unternehmens eine auf die Anforderungen des deutschen Raumes angepasste Methodik zur Bewertung und Optimierung unternehmensinterner Security-Prozesse. Mit Hilfe eines Reifegradmodells können Unternehmen eine bessere Handlungs-, Planungs- und Budgetsicherheit erreichen und sich auf zukünftige…

Verantwortung für ausreichende Sicherheit: Cyberhygiene und das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (IoT) hat unser Leben und Arbeiten drastisch verändert, und das weltweit. Vom Babyphone, zur Überwachungskamera für zu Hause, über den tragbaren Fitness-Tracker bis hin zu intelligenten Fahrzeugen, Stromnetzen und dem Entstehen intelligenter Städte. Was früher das Internet der Dinge war, ist heute eher das Internet von Allem, wenn man bedenkt wie…

Der große digitale Schock: Die Anpassung an die neue Normalität in der Cybersicherheit

Die Covid-19-Pandemie war ein Schock für alle Systeme. Sie hat Gesellschaften, Regierungen, Unternehmen und Einzelpersonen gezwungen, seit langem bestehende Praktiken und Prozesse schlagartig zu überdenken. Dies gilt auch in grundlegenden Bereichen wie der Frage, wie und wo Menschen arbeiten, lehren, lernen, leben und interagieren. Die Auswirkungen entwickeln sich permanent weiter, wobei sich die Dinge so…

Die Cloud verändert alles –Auswirkungen von »as a Service« auf die Cybersicherheit

Auf die eine oder andere Art haben praktisch alle Unternehmen Berührungspunkte mit der Cloud, selbst wenn es vielen nicht unbedingt direkt bewusst sein mag. Je nach Art und Umfang der Cloud-Nutzung entstehen dadurch direkte Folgen für die Cybersicherheit, die Andreas Müller, Director DACH bei Vectra AI erläutert.   Die Migration von Unternehmen in die Cloud…

Mehr Zusammenarbeit in Sachen Cybersecurity – Kooperation ist der Schlüssel zum mehr IT-Sicherheit in unsicheren Zeiten

Die Ereignisse der letzten Monate haben die CISOs und die IT-Sicherheitsteams unter enormen Druck gesetzt, nach einer Ausweitung der Fernarbeit ihre Netzwerke angemessen zu schützen. Für Unternehmen, die bereits Maßnahmen für die Heimarbeit ihrer Belegschaft eingeführt haben, stellt dies möglicherweise keine Herausforderung dar. Für andere, die daran gewöhnt sind, Maschinen zu überwachen, zu steuern und…

Künstliche Intelligenz für die Zukunft der Cybersicherheit

320.000 neue Schadprogramme täglich: Diese Zahl hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in seinem Lagebericht 2019 veröffentlicht. Neben der zunehmenden Zahl der Angriffe werden diese immer professioneller. Cyber-Defense-Lösungen, die zur Entdeckung und Bewertung von Cyberangriffen künstliche Intelligenz (KI) nutzen, liefern dabei wertvolle Informationen für Cyber-Defense-Teams und sind von grundlegender Bedeutung für die…

Data Science für die IT-Sicherheit: KI-Human-Teams können Cyberangreifer stoppen

Trotz der erstaunlichen Fortschritte bei der Leistung der künstlichen Intelligenz in den letzten Jahren ist keine KI perfekt. Tatsächlich wird die Unvollkommenheit einer KI in der Regel durch die Messung der Genauigkeit des Modells an einem Testdatensatz deutlich gemacht. Perfekte Ergebnisse werden weder erwartet noch sind sie üblich.   Christopher Thissen, Data Scientist bei Vectra…

Whitepaper: Kollaborationsplattformen aus Sicht der Cybersicherheit – Vergleich und Best Practices

Bei der Auswahl von Kollaborationsplattformen prüfen Unternehmen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit oftmals nur unzureichend. In dem von der Beratungsboutique für Cybersicherheit carmasec veröffentlichten Whitepaper Kollaborationsplattformen aus Sicht der Cybersicherheit – Vergleich und Best Practices werden die gängigsten Softwarelösungen Google G-Suite, Microsoft Office 365 und Atlassian Jira / Confluence hinsichtlich Aspekten der Cybersicherheit und des…

Die Cloud als Chance für Cybersicherheit – fünf Gründe für Managed Security aus der Cloud

Konventionelle Sicherheitslösungen wurden nicht mit Blick auf die Cloud entwickelt, was Herausforderungen durch Komplexität, Verwaltungsaufwand und unvollständigem Schutz schafft. Dies ist nach Meinung von Palo Alto Networks nun aber geboten, denn: In der vernetzten Welt, in der sowohl Benutzer als auch Daten überall sind, muss auch Cybersicherheit überall verfügbar sein. Um dies zu erreichen, muss…

Corona-Lockdown sorgt für wachsendes Bewusstsein für Cybersicherheit

Aktuelle Umfrage zeigt, dass Mitarbeiter Sicherheitstrainings ernst nehmen, aber dennoch riskantes Verhalten an den Tag legen.   Trend Micro veröffentlicht neue Umfrageergebnisse, die zeigen, wie Mitarbeiter im Home Office mit der Cybersicherheit umgehen. Nahezu drei Viertel der Remote-Mitarbeiter (72 Prozent weltweit, 69 Prozent in Deutschland) geben an, dass sie sich seit Beginn des Lockdowns bewusster…

Cybersicherheit: Insider-Bedrohungen in Zeiten der Pandemie

Schlechte Zeiten und Krisen sind gute Zeiten für Cyberkriminelle, denn ihnen gelingt es in der Regel aus der Situation Kapital zu schlagen. Die Covid-19-Pandemie bildet da keine Ausnahme. Unternehmen sind umso mehr gefährdet, als dass die meisten von ihnen ausreichend damit zu tun haben, die Firma durch die Krise zu navigieren, parallel dazu agieren Cybersicherheits-Teams…

Digitalisierung und Cybersicherheit trotz Corona und Rezession weiter vorantreiben

Nur die Hälfe steuert Informationssicherheit professionell über ein ISMS. Nur jede 3. Organisation verfügt über Notfallpläne (BCM). Mehrheit will Service-Level-Vereinbarungen mit den externen Partnern für IT oder Informationssicherheit überarbeiten.   Den weitreichenden Auswirkungen der Corona-Krise zum Trotz wollen Wirtschaft und Öffentliche Hand in Deutschland Digitalisierung und Cybersecurity weiter ausbauen. Dies ist eine der zentralen Erkenntnisse,…

Cybersicherheit im Unternehmen umsetzen

Die heutige Cyberlandschaft ist lebendig – sie bewegt sich, interagiert und entwickelt sich unentwegt weiter. Unternehmen, die die moderne digitale Umgebung als statisch und geordnet wahrnehmen, setzen bei ihren Sicherheitsmaßnahmen falsch an. Viele Organisationen haben die Dynamik der virtuellen Welt bereits verstanden und entscheiden sich heute zunehmend für einen mehrschichtigen Sicherheitsansatz, der umfassenden Schutz auf…

Umgang mit der Cybersicherheit in Zeiten der Pandemie – Die Bedeutung von Priorisierung

Ideen für den Umgang mit den anhaltenden Herausforderungen der Cybersicherheit während der Coronavirus-Pandemie. Länder auf der ganzen Welt sind mit einer Pandemie konfrontiert. Die Sorgen sind groß um Arbeitnehmer, Geschäftsabläufe, die finanziellen Auswirkungen sowie Gesundheit und Sicherheit. Da die Unternehmen mit den sich verändernden wirtschaftlichen Aussichten konfrontiert werden, ist die Cybersicherheit derzeit vielleicht nicht das…

Was den Gesundheitssektor so anfällig für Angriffe auf die Cybersicherheit macht

Der Gesundheitssektor ist wie jeder andere Industriezweig essentiell auf Software angewiesen. Sie spielt in praktisch allen Bereichen eine entscheidende Rolle. Bei der Diagnose, bei sämtlichen bildgebenden Verfahren und Messungen, der Überwachung, der Verabreichung von Medikamenten und beim Führen von Krankenakten. Ganz zu schweigen von administrativen Funktionen wie Terminplanung und Abrechnung. Leider ist die Cybersicherheit dabei…

Smart Working und Cybersicherheit: Eine schwierige Kombination

Fernarbeit, Home Office, Smart Working: Aufgrund der jüngsten Ereignisse greifen immer mehr Unternehmen darauf zu. Doch schon davor hat sich diese Praxis auch bei Arbeitskräften immer größerer Beliebtheit erfreut, und je nach Branche befindet sich das Arbeiten von zu Hause aus in einer Phase großen Aufschwungs. Ein Trend, der allerdings Vorsichtsmaßnahmen seitens der Unternehmen erfordert,…

5 Tipps: Plötzlich Home Office – Cybersicherheit stellt kleine und mittelständische Unternehmen vor große Herausforderungen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu bremsen gehen viele Unternehmen dazu über, ihre Belegschaft via Home Office arbeiten zu lassen. Bei Großunternehmen wie Siemens, SAP und Google stehen in der Regel sichere Systeme für Home-Office-Lösungen bereit und werden – wenn auch im kleineren Umfang – schon seit Jahren genutzt. Ein völlig anderes Bild ergibt nach…

Wachablösung in der Cybersicherheit: Diese neuen Firmen gilt es zu beachten

Die Rahmenbedingungen in der IT-Industrie ändern sich bekanntlich schnell. Unternehmen, Anbieter und Partner müssen sich ständig an neue Trends, Technologien oder gesetzliche Bestimmungen anpassen. Oft sind es auf den ersten Blick kleine Änderungen, die dann großen Einfluss auf die IT haben können. Im Zuge dieser kontinuierlichen Veränderung tauchen ständig neue Anbieter auf dem Markt auf,…

Cybersicherheit jenseits der Technologie: 3 neue Bedrohungen

Wir tendieren dazu, bei Cybersicherheit zunächst immer in technischen Dimensionen zu denken. Es geht um neue Ransomware-Attacken mit noch gefährlicheren Algorithmen, Viren, Würmern und Phishing. Das sind aber letztlich nur die Speerspitzen des Angriffs. Cyberkriminalität ist heute ein Massenphänomen, das sich auf breite Teile der Gesellschaft auswirkt. Betrachtet man nur die technische Seite, kann man…

Cybersicherheit 2020: Vier konkrete Bedrohungsszenarien

Jedes Jahr erstellen die Experten von Stormshield eine Analyse der Tendenzen, die sich für das angebrochene Jahr abzeichnen. Auf den Prüfstand stellt der Hersteller dabei selbst schwache Angriffssignale aus dem Vorjahr, die jüngsten Branchenanalysen und die Meinungen seiner Sicherheitsspezialisten. Daraus resultiert 2020 ein Ausblick mit vier Hypothesen und Szenarien, die alles andere als realitätsfremd sind.…

Cloud-native Sicherheitsplattformen – Neues Zeitalter in der Cybersicherheit

Herkömmliche Sicherheitstools und -methoden erweisen sich zunehmend als ungeeignet, um die entwicklergetriebenen und infrastrukturunabhängigen Multi-Cloud-Modelle der Cloud-Native-Ära zu schützen. Palo Alto Networks sieht darin den Beginn eines neuen Zeitalters in der Cybersicherheit, das dominiert wird vom Konzept einer Cloud Native Security Platform (CNSP) – einer Sicherheitsplattform, bei der Cloud-native Technologien im Mittelpunkt stehen.   Bei…

Fünf Regeln zur Bewältigung einer Cybersicherheitskrise: Vorstände und Verantwortliche unter Druck

Das aktuelle Allianz Risk Barometer 2020 – als weltweit größte Risikostudie – hat kritische Geschäftsunterbrechungen, die durch Cybersicherheitsverletzungen verursacht werden, als das größte Risiko für Unternehmen erkannt [1]. »Wann man von einer Cybersicherheitskrise betroffen sein wird, lässt sich nie vorhersagen. Unternehmen können aber Zeit gewinnen, indem sie einen gut einstudierten und effektiven Cyber-Resiliency-Plan aufstellen, der…

Cyberresilienz: Ein Synonym für Cybersicherheit?

Angesichts der wachsenden Zahl an Schwachstellen und der zunehmenden Komplexität von Cyberattacken lautet die Frage nicht mehr, ob ein Unternehmen attackiert wird, sondern wann – und ob die angegriffene Organisation in der Lage sein wird, ihre Aktivitäten unbeschadet fortzusetzen. Genau das bezeichnet die Cyberresilienz. Von Stormshield gibt es vier gute Vorsätze zu deren Gewährleistung.  …

Whitepaper: Cybersicherheit ist wichtiger Faktor im neuen Geschäftsgeheimnisgesetz

  Im Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, das im April 2019 in Kraft getreten ist, wird die Ergreifung »angemessener Geheimhaltungsmaßnahmen« zum Schutz von unternehmensinternem Know-how definiert. Unternehmen müssen nun, um Anspruch auf Unterlassung oder Schadensersatz geltend machen zu können, zur Sicherung ihrer Geschäftsgeheimnisse proaktiv Maßnahmen ergreifen. Diese zielen zu einem großen Teil auf die Erhöhung…

5G und IT-Sicherheit: Cybersicherheit soll das Potenzial von 5G nicht einschränken

Da immer mehr »Dinge« digitalisiert werden, gilt es immer größere Datenmengen zu bewegen – und 5G ist dafür die mobile Technologie. 5G ist dabei weit mehr als nur ein besseres Mobilfunksignal, es ist ein technologischer Schritt, vergleichbar mit dem Beginn des Jet-Zeitalters, und wird den Unternehmen große neue Umsatzmöglichkeiten eröffnen. Gleichzeitig ist 5G in der…

Vielfalt in der Cybersicherheit: ein strategisches Muss

In einer Zeit, in der sich der IT-Markt in einem tiefgreifenden Wandel befindet (Aufkauf europäischer Technologien durch amerikanische Unternehmen, Angst vor der Entstehung von Monopolen, insbesondere in den Bereichen Cloud und Daten usw.), ist Umsicht wichtiger denn je. Diese Marktentwicklung kann insofern problematisch sein, als Monopole die Freiheit der Nutzer einschränken, indem sie deren Wahlmöglichkeiten…

Cybersecurity im Kontext von Industrie 4.0: Herausforderungen und Lösungen der Cloud- und IoT-Sicherheit

In der vernetzten Industrie 4.0 wird Cloud-Sicherheit zum Rückgrat des Internets der Dinge. Cloud Computing und das Internet der Dinge sind zwei Technologien, die zu Industrie 4.0 gehören. Martin Schauf, Senior Manager Systems Engineering bei Palo Alto Networks, erörtert die Herausforderungen bei der Sicherung von Cloud und IoT, wenn es darum geht, die Umstellung auf…