Bedeutung von E-Sports und Sponsoring verstehen – E-Sports Sponsoring

Worauf man beim Sponsoring achten sollte und was man damit erreichen kann.

Regelmäßig berichten führende Marktforschungsinstitute wie Nezwoo, Nielsen und YouGov, dass E-Sports weit mehr als nur Entertainment ist. E-Sports bedeutet Sport, Entertainment und Kultur und ist das am schnellsten wachsende Live-Sport-Entertainment Segment der Welt. E-Sports ist maßgeblich für die aktuelle und zukünftige Konvergenz von Industrien verantwortlich. Dabei ist E-Sports, als Teil der Gaming Industry, über die Jahre von einem Player-Acquisition- und Player-Retention-Tool für die Publisher hin zum Flagship der Industry geworden [1]. Massen von Menschen machen Gaming und E-Sports zu einem immer wichtigeren Aspekt in ihrem Leben. In Zahlen ausgedrückt sind es ca. 2,8 Milliarden Gamer weltweit. In Deutschland alleine ist es fast jeder Zweite, der regelmäßig im Gaming und E-Sports aktiv ist. Die Umsätze durch Sponsoring und Medienrechten belaufen sich 2020 auf ca. 822 Millionen US-Dollar [2]. Dabei generiert E-Sports Einnahmen in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar, insbesondere durch Werbung im Streaming und Ausgaben der Konsumenten. In 2021 und einem jährlichen Wachstum von ca. 14,4 % wird mit einem Anstieg der weltweiten Einnahmen im E-Sports auf ca. 2,1 Milliarden US-Dollar gerechnet. Stand heute waren und sind die Einnahmen aus dem Sponsoring die wichtigste Erlösquelle für E-Sports-Unternehmen und damit auch zukünftig der Motor für weiteres Wachstum [3].

Strategie und Ziele klar formulieren. Bevor ein E-Sports Sponsoring realisiert wird, sollte sich das Unternehmen im Klaren darüber sein, auf welche Herausforderungen beziehungsweise Probleme E-Sports als mögliche Lösung einzahlt. Geht es dabei um das erreichen neuer Zielgruppen und die positive Markenprägung? Geht es vielleicht um ein verändertes Markenimage oder sogar um eine kulturelle Veränderung und damit die Visibilität als attraktiver Arbeitgeber im digitalen Zeitalter? Solche und ähnliche Fragen müssen klar sein [4]. Mit diesen und weiteren Antworten muss eine ganzheitliche E-Sports-Strategie entwickelt werden, welche die Dimensionen Business, Experience und Technologie berücksichtigt und gleichzeitig auf die größere Markenstrategie einzahlt. Ist eine E-Sports-Strategie entwickelt geht es darum eine geeignete Story zu entwickeln und diese für die Zielgruppe authentisch erlebbar zu machen. Mit den geeigneten Maßnahmen und Aktivierungen geht es dann im ersten Schritt oftmals möglichst visibel zu werden und entsprechenden Reach und Engagement für beziehungsweise mit der eigenen Marke zu erzeugen [5].

Anzeige

 

Die Optionen unterscheiden. Die Optionen im E-Sports sind vielfältig. Unternehmen stehen dabei unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung ein Sponsoring zu realisieren. Die wichtigsten dabei sind ein Sponsoring von E-Sports-Teams beziehungsweise einzelnen Spielern, einem E-Sports-Wettbewerb, oftmals Ligen oder Cups oder die Partnerschaft mit einem League Operator [6]. Zusätzlich besteht die Möglichkeit in das eigene Employer Branding beziehungsweise das Recruiting von Talenten und Young Professionals als firmeneigenes Sponsoring zu investieren. Darüber hinaus unterscheiden sich die einschlägigen E-Sports-Titel und Communities und damit die Zielgruppen teils stark voneinander [7]. Es ist essenziell sich über die E-Sports-Titel wie League of Legends, DotA2, CS:GO, Valorant oder Rocket League und deren Unterschiede ein klares Verständnis zu verschaffen und dies bei der Auswahl eines Sponsorings zu berücksichtigen. Nur so kann herausgearbeitet werden wen genau ich als Marke erreichen und ansprechen möchte [8].

Chancen erkennen und realisieren. Besonders in der schwer zu erreichenden aber aufgeschlossenen Zielgruppe der Generation Z/Y kann durch ein Sponsoring im E-Sports eine frühe positive Markenprägung erreicht werden [9]. E-Sports ist digital und kann gleichzeitig durch Events physisch erlebbar gemacht werden und bietet damit vielfältige Kommunikations- und Aktivierungsmöglichkeiten, die oftmals eine mehrjährige Wirkung haben können. Gleichzeitig kann ein Sponsoring im E-Sports regional, national oder global gestaltet und skaliert werden und zahlt gleichzeitig auf die veränderte Mediennutzung ein [10]. Hervorzuheben ist, dass digitales Marketing [11] im E-Sports eine besonders gute Messbarkeit des Sponsorings erlaubt [12]. 

Fazit. Um ein Teil der Erfolgsgeschichte des E-Sports zu werden, müssen sich nicht-endemische Unternehmen die Frage stellen, wie ein zielgerichteter, nachhaltiger und authentischer Weg durch Sponsoring gefunden werden kann. Anders als in der Vergangenheit und insbesondere im klassischen Sport, führt eine reine Logo-Platzierung nicht zu einem erfolgreichen Sponsoring Engagement. Erfolgreiches Sponsoring im E-Sports ist gekennzeichnet durch eine langfristige Sichtweise und damit eine intelligente und strategische Orientierung, die eingebettet ist in ein besonderes Storytelling und Branded Entertainment, welche der Zielgruppe einen besonderen Mehrwert bietet. Insbesondere die Auswahl der richtigen Partnerschaft ist entscheidend damit der richtige Brand Fit generiert wird und das E-Sports Sponsoring ein einschlägiger Erfolg wird [13]. Denn nicht jede Sponsoring-Möglichkeit und jeder Partner passt zur eigenen Markenidentität und den Markenzielen. Marketing-Verantwortliche im Sponsoring müssen eine klare Vision haben wofür die eigene Marke im E-Sports stehen soll.

 


Gian Luca Vitale ist Berater bei einer der international führenden Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmens­beratungen. Er hilft endemischen und nicht-endemischen Unternehmen von der Strategie bis zur Umsetzung, einen authentischen Weg in das Gaming- und E-Sports-Ökosystem zu finden. Als aktiver Gamer und E-Sports-Athlet hat er mehrfach E-Sports-Teams und Organisationen gegründet und geleitet. Auf internationalen E-Sports-Konferenzen, Web- und Podcasts tritt er regelmäßig als Speaker und Experte auf.
Quellen:
[1] Vitale, G., & Akman, K. (1. August 2020), Digital Trend Outlook 2020: Esports: Esports Audiences and Communities: The love and the ownership,
URL: https://www.pwc.de/en/technology-media-and-telecommunication/digital-trend-outlook-esport-2020/esports-audiences-communities.html abgerufen
[2] PricewaterhouseCoopers WPG GmbH. (2020), PwC’s Sports Survey 2020 – Sports Business: Restart der Branche, URL: https://www.pwc.de/de/technologie-medien-und-telekommunikation/sport/sportbranche-vor-dem-neustart.html abgerufen
[3] Vitale, G. (2021), Die Rolle von E-Sport und Gaming im »War for Talents«. MedienWirtschaft (18. Jahrgang), S. 30 - 36.
[4] Ballhaus, W. (1. August 2018), Digital Trend Outlook 2018: E-Sport: E-Sport ist attraktiv für Sponsoren, URL: https://www.pwc.de/de/technologie-medien-und-telekommunikation/digital-trend-outlook-2018-esport/sponsoring-im-esport-markt.html
[5] SPONSORs. (27. Oktober 2020), SPONSORs: eSport-Sponsoring: Was Unternehmen bei einem Einstieg beachten müssen: https://www.sponsors.de/news/themen/esport-sponsoring-learnings
 [6] Scholz, T. (2019), eSports is Business – Management in the World of Competitive Gaming. Cham, palgrave mcmillan.
[7] [13] Nielsen. (2019), Nielsen Sports: Esports Playbook For Brands 2019, URL: https://nielsensports.com/esports-playbook-for-brands-2019/ abgerufen
[8] Heinz, J., & Ströh, A. (2017), The eSports Market and eSports Sponsoring, Marburg, Tectum Verlag.
[9] newzoo. (12. Oktober 2016), newzoo: Why Sports & Brands Want To Be In Esports, URL: https://newzoo.com/insights/trend-reports/why-sports-brands-want-to-be-in-esports/ 
[10] Capgemini Invent. (18. Mai 2021), Capgemini Invent: The Opportunity of Esports, URL: https://www.capgemini.com/wp-content/uploads/2021/05/eSports_design.pdf
[11] Jeffery, M. (2010), Date-Driven Marketing. Hoboken, New Jersey, John Wiley & Sons, Inc.
[12] Leiherer, J. (11. Mai 2020), Springer Professional: E-Sports wird für Sponsoren immer attraktiver, URL: https://www.springerprofessional.de/sponsoring/marketingstrategie/e-sports-wird-fuer-sponsoren-immer-attraktiver/17954246
Weitere Quellen:
Hühne, P. (20. Juli 2020), MyKinsey & Company: Studie: E-Sport Sponsoring gewinnt in Deutschland durch Corona an Attraktivität, URL: https://www.mckinsey.de/news/presse/e-sport-sponsoring-in-deutschland-studie-umfrage#
Lehu, J.-M. (2006), Branded Entertainment. London, Kogan Page.

 

Ilustration: © NoraVector, Vitalii Demin/shutterstock.com

 

Artikel zu „Sport Sponsoring“

Der E-Sport als Antwort für die HR-Probleme des deutschen Mittelstands – Kampf um Talente

Zwar wird in den letzten Jahren viel über E-Sport gesprochen, doch nur wenige Mittelständler wagen sich in diesen Bereich und überlassen das Feld damit den Großunternehmen. Dies ist problematisch, denn der E-Sport ist das neue Schlachtfeld des »War for Talent«. Von Employer Branding bis Personalrekrutierung, -entwicklung und -bindung bietet ein E-Sport-Engagement eine Vielzahl an verschiedenen Lösungsansätzen. Der vorliegende Beitrag stellt eine Einführung in das Thema dar und zeigt Anwendungsfälle auf.

6 von 10 Bundesbürgern sagen: E-Sport ist kein Sport

Steigender Zuspruch für professionelles Videospiel. 25 Prozent meinen, E-Sport sollte offiziell als Sportart anerkannt werden. Ob E-Sport ein richtiger Sport wie etwa Fußball, Ringen oder Wellenreiten ist, ist in Deutschland umstritten. Und auch die Bundesbürger sind gespalten: So meinen 31 Prozent der Befragten in einer repräsentativen Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, dass E-Sport eine…

E-Sports drängt ins Rampenlicht

Wachstumszahlen deutlich höher als bei allen anderen großen deutschen Profisportligen. E-Sports entwickelt sich mehr und mehr zu einem Massenphänomen. Laut der Deloitte-Studie »Let’s play!« ist in Deutschland ein nachhaltig wachsender E-Sports-Markt zu erwarten. Bis 2020 wird sich der E-Sports-Umsatz in Deutschland – hauptsächlich bestehend aus Sponsoring & Werbung, Ticketing und Merchandising sowie Premium-Content – von…

Fußball dominiert das Sponsoring

Adidas steigt einem Bericht der BBC zufolge vorzeitig aus dem Sponsoring beim Weltleichtathletikverband IAAF aus. Dies sei eine Reaktion auf die jüngsten Doping- und Korruptionsenthüllungen. Jährlich beträgt das Sponsoringvolumen Medienberichten zufolge rund 7,4 Millionen Euro. Wohl deutlich mehr Geld fließt an die FIFA, deren Sponsor Adidas weiter ist. Ein Blick auf die Verteilung des Sportsponsoringvolumens…

Studie: Fußball-Bundesliga ist weltweiter Exportschlager

Konkurrenz im Heimmarkt kommt von anderen europäischen und den großen U.S.-Ligen. Altman Solon, Strategieberatung für TMT (Telekommunikation, Medien und Technologie), ermittelt in der Studie »2020 Sports and News Survey« die Mediennutzung unter Sportfans in zehn Ländern. Daraus geht hervor, dass die deutsche Bundesliga auch außerhalb Deutschlands zu den beliebtesten Sportligen zählt. Während diese etwas Konkurrenz…

Die DFL testet neue Wege der Fußballübertragung

Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann Deutschland versucht als »Land der Innovationen« immer wieder neue Wege zu gehen. Zwar behaupten einige Zweifler, dass Deutschland »abgehängt wurde« und der technologische Fortschritt nicht schnell genug voran ginge, doch trifft dies nicht allgemein zu. So hat die DFL, die höchste Autorität des Deutschen liebsten Sport Fußballs, schon im Dezember…

FC Bayern München: Ulis Werk und Kalles Beitrag

Als Uli Hoeneß am vergangenen Samstag von Sky-Reporter Patrick Wasserziehr gefragt wurde, was das Wichtigste sei, das er dem FC Bayern gegeben habe, zögerte dieser einen Moment und fragte dann gewohnt unbescheiden: »Haben Sie eine halbe Stunde Zeit?«   Es war ein typischer Hoeneß-Satz, der zwar seine Kritiker im Vorwurf der Arroganz bestärken dürfte, mit…

Der Gewinner der Champions League 2019/20 könnte über 80 Millionen Euro Preisgelder erhalten

Die neue Fußballsaison nimmt gerade richtig an Fahrt auf. Während in den europäischen Topligen schon einige Spiele gespielt wurden, ist in der Champions League gerade erst ein Spieltag vergangen. Schon die Auslosung der Gruppen hatte in Deutschland für viel Aufsehen gesorgt, da Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen relativ schwere Gruppengegner zugelost bekamen. Die anderen beiden…

Online-Spiele auf Rekordniveau: Sind die Deutschen spielesüchtig?

Der neueste »State of Online Gaming Report« zeigt, dass vor allem jüngere Generationen Online-Games spielen und sogar Karrieren im Bereich E-Sport anstreben. Die Popularität von Online-Spielen steigt mit einem Wachstum von fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf eine durchschnittliche Spielzeit von sieben Stunden pro Woche. Die Kohorte der jungen Erwachsenen führt die Riege…

Bayern bleibt ManU, Real und Barca auf den Fersen

Drei deutsche Clubs in den Top 20 der Football Money League. Bei olympischen Disziplinen ist der vierte Platz gemeinhin undankbar. Anders in der Deloitte Football Money League [1]: Hier kann sich der FC Bayern München mit dem vierten Platz im Ranking weiterhin mit den aktuell Größten des Weltfußballs – Manchester United, Real Madrid und dem…

D21-Digital-Index 2017 / 2018: Digitalisierungsgrad der Bundesbürger nur auf mittlerem Niveau

Der Digital-Index steigt um 2 Punkte durch Zunahme bei Kompetenz und Offenheit. Die Gesellschaft wird digitaler – erstmals Rückgang der weniger digital affinen Gruppen zugunsten der digitalen Vorreiter. Leichte Steigerung bei der Internetnutzung, dennoch 16 Millionen BundesbürgerInnen digital abseitsstehend. Mobiles Arbeiten ist bei den Berufstätigen in Deutschland noch die Ausnahme, hauptsächlich weil es im jeweiligen…

Big Business Bundesliga – Fußballfans im Marketingfokus

Deutsche sehen Bundesliga-Clubs als Wirtschaftsunternehmen – nicht als reine Vereine. Deutschland ist und bleibt Fußballland: Knapp 80 Prozent der Bundesbürger interessieren sich in irgendeiner Form für diesen Sport – optimale Basis für einen gigantischen Markt. Die Umsätze im deutschen Profifußball liegen längst im Milliardenbereich, und das wirkt sich auf die Wahrnehmung aus: Für 74 Prozent…

Jürgen Klopp und der FC Liverpool

Seit einem Jahr ist Jürgen Klopp jetzt Trainer von Liverpool. Hier ist eine Infografik, in der diese 365 Tage grafisch, statistisch und emotional aufbereitet sind. Quelle: https://sports.bwin.com/de/news/fussball/juergen-klopp-erstes-jahr-liverpool-56027.html Wie sich das Image von Schauspielern, Musikern und Fußballern unterscheidet Fußball-Bundesliga: Die besten Vereine und Sponsoren Die teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten Gehalt: Fußballspieler versus Manager Social Fanalytics Report…

Europäische Ligen nach Höhe der Gesamtausgaben für Spielereinkäufe

Der letzte Handelstag auf dem Transfermarkt der europäischen Fußballklubs für die Saison 2016/17 ist vorbei. Die Vereine der deutschen Bundesliga gaben erstmals mehr als eine halbe Milliarde Euro für neue Spieler aus. Dabei steht die 1. Bundeliga nicht mal an erster Stelle. Wie unsere Infografik zeigt, wird in der Premier League bei weitem mehr Geld…

Fußball-Bundesliga: Die besten Vereine und Sponsoren

Welchen Mehrwert erzielen Marken durch Sponsoring und wie kommt ein solches Engagement bei den Konsumenten an? Das analysiert der »Deutsche Sponsoring-Index«, der zum vierten Mal vorliegt und der den Fokus diesmal auf die Fußball-Bundesliga richtet: Untersucht wurden insgesamt 119 verschiedene Sponsoren sowie die 36 Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga in der Saison 2015/16. Das…

Studie: Kavaliersdelikt Smartphone-Nutzung am Steuer?

Rund zwei Drittel (64 Prozent) aller Autofahrer nutzen ihr Smartphone beziehungsweise Mobiltelefon zumindest hin und wieder am Steuer. Noch mehr (71 Prozent) sehen häufig oder sogar sehr häufig andere Verkehrsteilnehmer, die dies tun. Diese Zahlen sprechen für eine Normalität risikoreichen Verkehrsverhaltens, das von der Mehrheit der Autofahrer selbstkritisch zugegeben wird: 20 Prozent fühlen sich bei…

Ein Drittel der Internetnutzer liest lokale Blogs

Knapp ein Drittel (32 Prozent) der Internetnutzer nutzt lokale Blogs, die sich ausschließlich mit aktuellen Nachrichten aus einer Region, einer Stadt oder einem Stadtteil beschäftigen. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 1.040 Internetnutzern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Lokale oder »hyperlokale« Blogs wie die Prenzlauer Berg Nachrichten in Berlin, die Ruhrbarone in Bochum oder…

Die 10 wichtigsten Trends 2016 bei Apps und ihrer Entwicklung

Aufgrund der sich ständig ändernden Innovationsgeschwindigkeit in der App-Branche brachte das Jahr 2015 einige vorhersehbare, aber auch einige unerwartete Entwicklungen mit sich: Stabilität auf Plattformebene. In den vergangenen Jahren konnten wir starke Schwankungen der Download- und Umsatzanteile der zwei führenden Plattformen, iOS und Google Play, beobachten. Aufgrund einer Stabilisierung der vierteljährlichen Abweichungen war 2015 jedoch…

Bundesliga als Wirtschaftsfaktor und Wachstumsmotor

Die Wertschöpfung im deutschen Profifußball betrug im vergangenen Jahr 7,9 Milliarden Euro – doch das ist nur eine der beeindruckenden Wachstumszahlen, wie eine Studie von McKinsey & Company mit dem Titel »Wachstumsmotor Bundesliga« ergab [1]. Die wirtschaftliche Bedeutung des professionellen Fußballs in Deutschland nimmt weiter zu. Umgerechnet 110.000 Vollzeitarbeitsplätze werden vom Spielbetrieb angestoßen. Die Wertschöpfung…