Sport- und Influencer-Marketing – Need for Speed für KMU

Im Mai trafen sich Celia Martin, Rennfahrerin, Niklas Timmermann, Need-for-Speed-Weltmeister und Gründer von Skillshot und Werner Theiner, Vorstand beim German Mittelstand e. V. Gemeinsam sprachen sie über das Thema Sport sowie E-Sport und wie diese auch für den Mittelstand als Markenbotschaft funktionieren kann.


Das Bundesland Sachsen-Anhalt will mit einem »E-Sport  Hub« das wettbewerbsmäßige Computerspielen professionalisieren und fördern. Welche wirtschaftliche Interessen stecken hier dahinter?

Werner: In erster Linie, so denke ich, will sich das Bundesland als moderner und attraktiver Standort für die Computerspiele-Industrie positionieren. Ein umsatz- und renditestarker Markt. Sehr lukrative Steuereinnahmen. In zweiter Linie zieht die Branche junge Arbeitskräfte an. Das wiederum macht den Standort spannend für Unternehmer die Fach- und Nachwuchskräfte händeringend suchen. Stichwort »War for Talents«. 

 

Anzeige

Werner Theiner ist stellv. Vorstandsvorsitzender im German Mittelstand e. V. und ein leidenschaftlicher Unternehmer mit Fokus auf Digitalisierung und Community Building. Er ist der Überzeugung, dass Leidenschaft und Menschlichkeit zu gutem Unternehmertum dazugehören.

 


Wie funktioniert Sportmarketing grundsätzlich?

Anzeige

Celia: Das Sportmarketing hat sich über die letzten Jahre stark gewandelt. Es steht immer mehr der Mensch, also der Athlet, im Fokus. Sport- und Influencer-Marketing sind damit kaum noch trennbar. Das tolle am Sportmarketing ist, dass man sowohl digital als auch real Sichtbarkeit gewinnt.

 

Celia Martin ist Rennfahrerin und mit ihrem #GirlsOnly-Team am Nürburgring und in Le Mans aktiv. Daneben ist sie Host des VIP Paddock Club bei der Formel 1.

 


Niklas, wie sieht das Ganze im E-Sport-Umfeld aus?

Niklas: Man hat als Unternehmer natürlich einen riesigen Vorteil, wenn man gemeinsam mit den Sportlern wächst. Wie Celia bereits genannt hat, ist der Athlet mittlerweile der Markenbotschafter. Die sozialen Medien haben hier einen immensen Einfluss auf das Geschehen. Als Unternehmen bieten sich ja verschiedene Anknüpfungspunkte für das Marketing an: Zum einen die Produkt- und Außendarstellung, andererseits aber auch Human Resources beziehungsweise Arbeitgeberbranding. Letzteres rückt im E-Sport immer mehr in den Fokus. Sport und E-Sport bauen auf Emotionen auf, das ist der große Vorteil und überträgt Leidenschaft auf den Konsumenten beziehungsweise potenziellen Arbeitnehmer.

 

Niklas Timmermann ist Weltmeister in Need for Speed und Gründer der Skillshot GmbH mit der er sich leidenschaftlich um die Fortentwicklung des E-Sport kümmert.

 


Sport ist ein teures Geschäft und nicht jeder Mittelständler kann sich Sponsoring auf Bundesliga-Niveau oder in der Formel 1 leisten. Werner, wie kann der Mittelstand das Thema in den Griff bekommen?

Werner: Klar, ein Toni Kroos oder ein Nico Rosberg ist verdammt teuer. Als Mittelstand muss man bei jüngeren und aufstrebenden Sportlern ansetzen. In der Formel 1 zahlt man für die kleinsten Möglichkeiten ein halbe Million Euro und aufwärts. Sucht man sich kleinere Athleten kann man, wie Niklas erwähnte, auch mit ihnen gemeinsam wachsen. Gleichzeitig fördert man den Sportnachwuchs und tut damit etwas Gutes. Auch im E-Sport-Umfeld lassen sich natürlich ganz andere Chancen wahrnehmen, da hier fast ausschließlich online gehandelt wird. Celia, zum Beispiel, zeigt auch einen spannenden Ansatz: Per Crowdfunding kann man ihr #Girls Only-Team sponsoren.

Celia: Ja, genau. Im Gegenzug kann man sein Logo auf dem Fahrzeug positionieren. Es gibt aber auch viele andere Möglichkeiten. Beispielsweise gibt es die Möglichkeit auf der Rennstrecke vorbeizukommen und dort Live-Veranstaltungen zu machen.


Was erwartet den Mittelstand im Sportmarketing?

Niklas: Hier muss die Sportbranche proaktiv werden. Gerade im E-Sport-Bereich ist das Wissen der meisten Unternehmen noch recht dünn. Der Sportler sollte hier Aufklärungsarbeit betreiben und aktiv mit Angeboten auf Unternehmen zugehen. Aber auch im realen Sport reicht es nicht mehr nur »da« zu sein.

Werner: Der Mittelstand kann im Sportmarketing immense Chancen wahrnehmen. Überall wo man kreativ werden kann, sollte man das auch tun, denn nur dann kommt man auf spannende Lösungen. Der Sport bietet sich aufgrund der Themenvielfalt gut an. Ernährung, Motivation, Bewegung und vieles mehr stellen eine breite Palette an Möglichkeiten bereit.

Celia: Kreativität ist das wichtigste. Durch die sozialen Medien ergeben sich viele neue Möglichkeiten. Man kann das Rennen als Livestream verbreiten, was mein Team und ich gerade so planen.


Wann wird E-Sport olympisch?

Werner: Es gibt dazu eine Empfehlung des Execitive Board des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Somit könnte die Goldmedaille in virtuellen Sportdisziplinen wie etwa Fußball oder League of Legends bald verliehen werden. Drücken wir die Daumen für 2024/2025.


Illustration: © Kit8.net /shutterstock.com

 

738 Artikel zu „Sport Marketing“

Der E-Sport als Antwort für die HR-Probleme des deutschen Mittelstands – Kampf um Talente

Zwar wird in den letzten Jahren viel über E-Sport gesprochen, doch nur wenige Mittelständler wagen sich in diesen Bereich und überlassen das Feld damit den Großunternehmen. Dies ist problematisch, denn der E-Sport ist das neue Schlachtfeld des »War for Talent«. Von Employer Branding bis Personalrekrutierung, -entwicklung und -bindung bietet ein E-Sport-Engagement eine Vielzahl an verschiedenen Lösungsansätzen. Der vorliegende Beitrag stellt eine Einführung in das Thema dar und zeigt Anwendungsfälle auf.

E-Mail-Marketing: 12 Newsletter-Ideen für das neue Jahr

Das alte Jahr ist vorüber, der erste Newsletter 2021 steht an. Wer nicht schon im Dezember die Themenplanung abgeschlossen hat, sollte spätestens jetzt damit beginnen. Mit den folgenden zwölf Tipps finden B2B-Unternehmen die passenden Themen und planen ihr Newsletter-Marketing effizient im Voraus.   Grundsätzlich gilt: Ein Newsletter muss nutzwertig sein und einen Mehrwert bieten –…

C-UNITED: Ein neuer Name für anerkannte IT-Marketing-Kompetenz

Agentur für IT-Marketing und Kommunikation startet mit erweitertem Leistungspaket und unter neuer Flagge.   Unter dem neuen Namen C-UNITED präsentiert sich jetzt eine erfahrene IT-Agentur als Competence-Center für Marketing und Kommunikation und erweitert sein Portfolio um den Schwerpunkt Online-Marketing. Das Agenturteam ist nicht ganz unbekannt, denn schon seit über 20 Jahren unterstützt es Unternehmen und…

Content Marketing in der heutigen Zeit: Interaktive Inhalte sind gefragt

Quelle: Pixabay   Das einmalige Zitat von Bill Gates »content is king« stammt zwar aus 1996, könnte allerdings auch 25 Jahre später nicht zutreffender sein. Für Unternehmen ist es nach wie vor essenziell, Nutzern hochwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, um diese anzusprechen und ihr Interesse zu wecken. Doch schon längst handelt es sich bei…

5 Tipps für ein erfolgreiches Holiday Marketing

Die Feiertage stehen vor der Tür und für viele Geschäfte heißt es: Arbeiten auf Hochtouren. Für die Menschen bedeuten die Feiertage nicht ausschließlich, dass sie viel Zeit mit ihren Familien verbringen können. Heute steht bei vielen das Shopping im Mittelpunkt. Es müssen nicht ausschließlich Geschenke eingekauft werden. Die freien Tage werden besonders gerne dafür verwendet,…

Ist Print im Marketingmix sinnvoll oder schon überholt?

Online Marketing ist seit Jahren in aller Munde und scheint mit dem unaufhaltsamen Siegeszug des Internets andere Marketingformen an den Rand gedrängt zu haben. Doch die Realität liefert in den meisten Branchen ein anderes Bild. Für einen Großteil der Werbekunden ist Print auch im Jahre 2020 noch immer ein integraler Bestandteil ihres Marketingmix. Denn Printwerbung…

Gaming: Das Milliardengeschäft mit dem digitalen Sport

Einnahmen von mehr als einer Milliarde Dollar, diesen magischen Wert knackt die E-Sport-Branche voraussichtlich im Jahr 2020. Die Spezialisten von Newzoo analysieren laufend die Entwicklungen rund um das Thema Gaming. Laut ihren Prognosen werden die globalen Zuschauerzahlen innerhalb der nächsten drei Jahre auf über 600 Millionen ansteigen. Anders als die physischen Sportarten bleibt der Digitalsport…

CO2-Preis treibt Innovation in Transport und Logistik

  BPW Geschäftsführer Michael Pfeiffer: Transportbranche kann massiv CO2 sparen. Moderne Trailer-Technologien tragen zum Erreichen der Klimaziele bei. Nachhaltigkeitsbericht jetzt online: BPW senkt CO2-Ausstoß um 60 Prozent.   Die BPW Bergische Achsen KG hat ihren CO2-Ausstoß zwischen 2017 und 2018 um 60 Prozent auf 7.855 Tonnen reduziert. Möglich wurde die drastische Emissionseinsparung im Stammwerk durch…

Augmented Reality und E-Commerce – neue Marketing-Potenziale für Videocontent

Bereits heute gibt es viele Unternehmen, die Augmented Reality (AR) im E-Commerce nutzen. Was aber denken Verbraucher über solche Anwendungen? Im Bereich von Unterhaltungsfernsehen, Sport TV oder Shopping zeigen gegenwärtig 40 Prozent der Konsumenten eine große Begeisterung für video-triggered AR. Dabei handelt es sich um eine Variante von AR, bei der der Nutzer seine Smartphone-…

6 von 10 Bundesbürgern sagen: E-Sport ist kein Sport

Steigender Zuspruch für professionelles Videospiel. 25 Prozent meinen, E-Sport sollte offiziell als Sportart anerkannt werden. Ob E-Sport ein richtiger Sport wie etwa Fußball, Ringen oder Wellenreiten ist, ist in Deutschland umstritten. Und auch die Bundesbürger sind gespalten: So meinen 31 Prozent der Befragten in einer repräsentativen Studie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, dass E-Sport eine…

Digital Marketing und E-Commerce: Der Kampf in der »Amazon-Welt«

Digital-Marketing- und E-Commerce-Technologien wachsen im Kampf um Wettbewerbsfähigkeit zusammen. Laut aktuellen M&A-Marktreports zu den Bereichen E-Commerce und Digital Marketing des internationalen Technologieberaters Hampleton Partners gab es 2018 gegenüber 2017 einen Anstieg des veröffentlichten M&A-Wertes im E-Commerce um 20 Milliarden USD. Dies wurde durch Mega-Deals wie Walmarts Kauf von Flipkart in Höhe von 16 Milliarden USD…

»Mein Kind geht zum E-Sport!«

Jeder Zehnte hätte Interesse, ein E-Sport-Event live vor Ort zu besuchen. Sportwettkampf per Mausklick: Für knapp jeden dritten Bundesbürger (29 Prozent) ist E-Sport mittlerweile eine ganz normale Sportart wie Fußball, Volleyball oder Schwimmen. Unter den Gamern sagt das mehr als ein Drittel (34 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands…

Spielend reich: Die größten Preisgeldpools im E-Sport

KuroKy, MinD_ContRoL, Cr1t, Aui_2000 oder NOtail – das sind keine obskuren Computerviren, Spionageprogramme der NSA oder Satelliten der Nasa, sondern die Namen von hochdotierten Spitzensportlern. Sie alle haben im E-Sport, genauer gesagt in der Disziplin Dota 2, bereits Preisgelder in Millionenhöhe gewonnen und verdienen damit besser als DFB-Spieler bei einem möglichen WM-Sieg in Russland. Wie…

Social-Media-Marketing: Mehr Umsatz durch Influencer

Studie: Jeder fünfte deutsche Internetnutzer kauft, was YouTuber empfehlen.   Immer mehr Deutsche lassen sich von sogenannten Influencern im Social Web zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen bewegen. 21 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland haben innerhalb von zwölf Monaten mindestens ein Produkt oder eine Dienstleistung gekauft, weil sie von einem YouTuber empfohlen wurde. Das sind…

Trends in der Transportlogistik: Digitale Plattformen optimieren die Kommunikation

Die digitale Transformation erobert auch die Transportlogistik. Klassische Kommunikationsprozesse zwischen Versendern und Spediteuren haben ausgedient, stattdessen drängen digitale Speditionen, Frachtenbörsen und Kommunikationsplattformen auf den Markt. Die neuen Konzepte bringen Effizienz und Transparenz in die Branche – einige bergen aber auch Risiken. Während Online-Spediteure durch den Konkurrenzkampf einen Verdrängungsprozess in Gang setzen, fehlen bei der Preisgestaltung…

Big Business Bundesliga – Fußballfans im Marketingfokus

Deutsche sehen Bundesliga-Clubs als Wirtschaftsunternehmen – nicht als reine Vereine. Deutschland ist und bleibt Fußballland: Knapp 80 Prozent der Bundesbürger interessieren sich in irgendeiner Form für diesen Sport – optimale Basis für einen gigantischen Markt. Die Umsätze im deutschen Profifußball liegen längst im Milliardenbereich, und das wirkt sich auf die Wahrnehmung aus: Für 74 Prozent…

Prepaid-Anbieter beim Marketing relativ zurückhaltend

Anbieter von Prepaid-Tarifen kommunizieren sparsam. In der Gesamtperformance vermag sich keine Marke von den Wettbewerbern entscheidend abzuheben [1]. Über alle vier Marketing-Mix-Bereiche zeigt das Marketingranking ein ausgewogenes Ergebnis der zehn analysierten Telekommunikationsanbieter. Das ist besonders deswegen überraschend, da es sich hier um Vertreter von drei unterschiedlichen Anbietergruppen handelt: Discounter, Netzbetreiber und die Mobilfunksparten der Handelsunternehmen…

Fünf Thesen zum Online-Marketing der Zukunft

Von grundlegendem Handwerkszeug wie Linkaufbau und Onpage-Optimierung bis hin zu Content-Strategien und Advertising: Die einzelnen Disziplinen im Online-Marketing entwickeln sich kontinuierlich weiter. Doch welche übergeordneten Themen werden SEO- und SEA-Profis in den kommenden Jahren beschäftigen? Und welche Trends und Innovationen sollten Unternehmen und Shopbetreiber im Auge behalten, die online auch künftig ganz vorne mit dabei…

Marketing Predictions 2017: Mehr Effizienz mit »Endless Data«

Smartphone und Tablet sind als mobile Begleiter im Alltag kaum mehr wegzudenken und die digitalen Fußspuren der User ziehen sich quer durch Websites und Social-Media-Netzwerke. Marketern stehen daher mehr Daten als jemals zuvor zur Verfügung. Doch nicht die reine Menge an Daten ist für erfolgreiche Marketing-Strategien entscheidend. Es kommt vielmehr darauf an, Daten zu relevanten…

Viele Unternehmen hinken beim Reifegrad ihres digitalen Marketings hinterher

Für die Studie »Digital Marketing Maturity: The Results Are In«, die den Reifegrad des digitalen Marketings von Unternehmen untersucht, wurden von Dimensional Research Anfang 2016 im Auftrag von Progress weltweit über 700 Marketing-Verantwortliche aus Unternehmen aller Branchen und Größen befragt [1]. Ergebnis: Der Reifegrad des digitalen Marketings weist bei sämtlichen untersuchten Unternehmen ein mittleres Niveau…

E-Commerce: 8 Insider-Tipps zum effektiven Remarketing mit Google AdWords

Nicht immer werden die User beim ersten Besuch eines Online-Shops sofort zu Käufern. Die »Customer Journey« (engl. Kunden-Reise) kann sich über mehrere Touchpoints ziehen, bis die Kaufentscheidung endgültig gefallen ist. Ein effektiver Weg, die Shopper auf dieser Reise erneut anzusprechen, ist das Remarketing mit Google AdWords. Beim Remarketing handelt es sich um ein Verfahren des…

Bewertungen im Internet ersetzen das klassische Marketing

Nicht nur in wirtschaftlich unsicheren Zeiten achten junge Konsumenten (»Millennials«) auf den echten Nutzen und Mehrwert von Produkten oder Dienstleistungen. Sie kaufen nicht gedankenlos ein, sondern schauen auf Bewertungen von Nutzern im Internet und legen Wert auf faires gesellschaftliches Verhalten eines Herstellers. Zudem möchten sie im Familien- oder Freundeskreis als bewusster Konsument wahrgenommen werden. Das…

Einführung des μBTC-Konto bei easyMarkets

Eine Neuheit bietet easyMarkets an. Seit Neustem gibt es das μBTC-Konto, welches es Händlern ermöglicht, Einzahlungen, Trading und Auszahlungen in Bitcoin zu tätigen. Kunden können dank des μBTC-Kontos, jedes der über 200 Instrumente traden, ohne Bitcoin vorher in FIAT-Währungen umtauschen zu müssen.     Dank der Blockchain kann auf eine schnelle und einfache Art und…

Unterschätzte Technologie – Das Fax als Wegbereiter der Digitalisierung

Wäre das Fax kein seelenloses Kommunikationsmittel, könnte man fast von (Cyber-) Mobbing sprechen. Mitte der 1990er Jahre noch Sinnbild hochmoderner Büroausstattung, stand das Fax in den letzten Monaten immer wieder als vermeintlich rückschrittliche Technologie unter Beschuss. Was viele Kritiker nicht bedenken: Fax ist nicht gleich Fax. Während die analoge Version zurecht in der Versenkung verschwinden darf, sind faxbasierte IP-Lösungen wie »Next Generation Document Exchange« Teil hochmoderner Unified-Communications-Systeme und Wegbereiter der Digitalisierung.

Wie findet man ein seriöses Online-Casino? – Nützliche Tipps und Tricks

  Gerade während des Lockdowns ist etwas Nervenkitzel sicherlich nicht Fehl am Platz. Hier bieten sich Online-Casinos besonders an. Ein Problem: alleine in Deutschland hat man Zugriff auf Hunderte verschiedene Anbieter. Welche davon sind wirklich seriös? Soll man auf die deutschen Casinos warten oder können Casinos ohne Lizenz in Deutschland ebenfalls sicher sein? Wir geben…

Welche Auswirkungen hat der neueste Crash auf das Bitcoin-Mining?

Im April dieses Jahres erreicht der Bitcoin ein Allzeit-Hoch. Investoren, Anleger und Krypto-Fans waren begeistert. Allerdings hielt die Freude nicht lang an, denn nachdem Tesla verkündet hatte, Bitcoin nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptieren zu wollen und auch die chinesische Regierung den Druck auf Mining-Unternehmen weiter erhöhte, fiel der Kurs der Kryptowährung zwischenzeitlich um mehr als -30 %.

SAP Business One on Azure: Erfolgsfaktor Warenwirtschaftssystem

Ein flexibles Warenwirtschaftssystem, das mit dem Erfolg des Unternehmens mithalten kann, ist ein geschäftskritischer Faktor – egal, in welcher Branche. Die mitwachsende Warenwirtschaftslösung SAP Business One on Azure zeigt, wie kleine und mittelgroße Unternehmen verschiedener Branchen und Ausrichtung gleichermaßen damit erfolgreich sein können.   Der Lebensmittelhändler LCGK und das Sozialunternehmen gdw süd haben auf den…

Multifunktionsdrucker versus Dokumentenscanner – Klarer Punktsieg für den Spezialisten

Seit Beginn der Coronapandemie steigt der Druck, papierbasierte Prozesse zu eliminieren und die Digitalisierung voranzutreiben. Da in den meisten Büroumgebungen Multifunktionsdrucker (MFP) vorhanden sind, ist es naheliegend diese als Scanner zu nutzen. Für die Erfassung weniger Papierdokumente am Tag macht das sicherlich Sinn. Was auf den ersten Blick als günstige Lösung erscheint, weil die Geräte bereits vorhanden sind, kann bei näherer Betrachtung teuer werden. Kodak Alaris zeigt, worin die Unterschiede zu einem Dokumentenscanner bestehen.

Elastische Visibilität und Analytics für alle Data-in-Motion – Die Visibilitätslücke beseitigen

Durch Home Office, Hybrid-Cloud-Netzwerke und unkontrollierten Datentransfer hat sich die Sicherheitslage in den meisten Unternehmen verkompliziert. Olaf Dünnweller, Senior Sales Director Central Europe bei Gigamon erklärt, warum Visibilität über die gesamte Architektur der Schlüssel zum Erfolg ist.

Leistungsoptimiert und zweckgerichtet: Neue Servergeneration für das Rechenzentrum

  Der chinesische Serverhersteller Inspur stellte im April 2021 seine neue M6-Serverfamilie vor. Die Vier-Sockel-Server unterstützen skalierbare Intel-Xeon-Prozessoren der 3. Generation und sind für SAP HANA zertifiziert. Im Vergleich zu vorherigen Servergenerationen von Inspur bieten die M6-Server eine Leistungssteigerung von bis zu 46 Prozent. Die M6-Serverfamilie bietet 16 Produkte für rechenintensive Anwendungen wie künstliche Intelligenz,…

Perfektes Duo: Kabelmanagement und Geoinformationssystem

  Kabel sind die Adern moderner digitaler Netze und Netzwerke. Durch sie fließen rund 2,5 Trillionen Bytes pro Tag – Tendenz stark steigend. Da für quasi alle Unternehmen, Telekommunikationsanbieter, Dienstleister sowie Behörden die stabile und sichere Versorgung mit Daten höchste Priorität hat, sind Kabel systemrelevant. Eine moderne Lösung für das Kabelmanagement in Kombination mit einem…

Data Breach Investigations Report: Cyberkriminalität floriert während der Pandemie

Die Zunahme von Phishing- und Ransomware-Attacken – zusammen  mit einer weiterhin hohen Zahl von Angriffen auf Webapplikationen – bestätigt ein Jahr mit vielen Sicherheitsherausforderungen.   Das Wichtigste im Überblick: Der Bericht analysiert 29.207 Qualitätsvorfälle, von denen 5.258 bestätigte Sicherheitsverletzungen waren Phishing-Angriffe stiegen um elf Prozent, während Angriffe mit Ransomware um sechs Prozent zunahmen Bei 85…

Wie Videospiele das Gehirn fördern können?

Zu den gängigsten Stereotypen über Videospiele zählen jene über ihre negativen Auswirkungen auf kognitiven Funktionen und Aggressionsniveau. Während Videospiele heute eher einem interaktiven Kino ähneln und sich stark von den Retrogames der 80er und 90er unterscheiden, genießen sie weiterhin einen schlechten Ruf und werden eher als Zeitverschwendung angesehen. Es ist die Zeit, mit diesem Stigma…

Smarter arbeiten mit Dokumenten

Zertifizierter Konnektor vereinfacht die Verknüpfung von Dokumentenmanagement mit Low-Code-Tools für die Prozessautomation von Workflows und Geschäftsanwendungen.   Mit einem speziellen Konnektor für Microsoft Power Automate vereinfacht der ECM- und Dokumentenmanagement-Spezialist Kendox das Automatisieren von Routineaufgaben beim Bearbeiten und Speichern von Dokumenten. Der »Kendox Power Automate Konnektor« erlaubt die Verknüpfung der Dokumentenmanagement-Lösung »Kendox InfoShare« mit Office…

Mikromobilität: Warum Städter E-Bikes Elektro-Rollern vorziehen (oder umgekehrt)

Deutscher Wissenschaftler gewinnt »Young Researcher of the Year«-Award für bahnbrechende Studie zur Nutzung von  Mikro-Fahrzeugen. Mit einer Pionierarbeit zur Frage, warum Menschen geteilte Elektro-Roller, Fahrräder oder E-Bikes nutzen, hat Daniel Jan Reck den »Young Researcher of the Year Award« 2021 des International Transport Forum (ITF) gewonnen. Reck, der aus Hamburg stammt, studierte am Karlsruher Institut…

IT-Security bleibt größte Sorge der Unternehmen und befördert Managed Services

Proaktivität ist Schlüsselanforderung bei Umstellung auf sicherheitszentriertes Servicemodell.   Die Covid-19-Pandemie hat deutlich vor Augen geführt, welche Auswirkungen solch ein Ereignis auf nahezu jedes Unternehmen weltweit hat: digitale Transformation, zunehmende Remote-Arbeit aber auch steigende Cyberkriminalität – nie waren die Chancen für Managed Service Provider größer als jetzt, sich ihren Kunden als kompetente Service-Berater in puncto…

Internet im Home Office – So schnell sollte die Leitung wirklich sein

Die benötigten Datenmengen werden immer größer – die Internetverbindung sollte sich dem anpassen.   Immer mehr Arbeitgeber schicken ihre Mitarbeitenden ins Home Office, nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie. Damit die Arbeit über das Internet im Home Office effizient ist, braucht man eine stabile und vor allem schnelle Internetverbindung. Welche Geschwindigkeit sollte der Internetanschluss haben,…