Das Schweizer Taschenmesser für IT-Operations

ADN Group vertreibt die EUC-Analyse und Managementplattform von ControlUp.

Mit der Portfolio-Erweiterung um ControlUp bietet die ADN Group ihren Partnern Cross- und Upselling-Chancen im Citrix- Microsoft- und VMware-Umfeld und erleichtert die Transformation vom klassischen Systemhaus zum Service Provider.

 

Der Homeoffice-Boom der vergangenen Monate führte nicht selten zu Frust bei den Nutzern auf der einen und zur Überlastung von IT-Support und Helpdesk auf der anderen Seite. Der Bedarf nach Managementlösungen für verteilte Umgebungen stieg deshalb drastisch. Das Unternehmen ControlUp bietet seit rund zwei Jahren auch in DACH seinen völlig neuen, proaktiven Ansatz für die Überwachung, Analyse und Behebung von Problemen in klassischen, hybriden- und Cloudinfrastrukturen an. ControlUp scannt dazu die gesamte EUC-Umgebung, analysiert Schwachstellen, zeigt Probleme auf, behebt diese soweit möglich automatisiert und stellt Optimierungsbedarf dar.

Anzeige

 

Partnern eröffnet dies Chancen, den Kunden mehr Produktivität, Komfort und Sicherheit zu bieten und gleichzeitig Cross- und Upselling-Angebote zu platzieren. „Mit seinen umfangreichen Funktionen für das Management, die Automatisierung und das Troubleshooting in verteilten, heterogenen Umgebungen ist ControlUp das Schweizer Taschenmesser für End-User-Computing und ein Meilenstein für die Erhöhung der Produktivität in IT-Abteilungen“, sagt Friedrich Frieling, Head of Virtual Infrastructure DACH der ADN Group, die ControlUp ab sofort auch im DACH Markt vertreibt. Frieling erklärt: „Citrix-Partner haben mir die Lösung wärmstens empfohlen – und ich war von Anfang an begeistert.“ Felix Alvarez, Country Manager DACH bei ControlUp bestätigt: „Wir sind sehr erfolgreich gestartet und wollen jetzt den DACH-Markt erobern. Als stärkster Distributor im Virtualisierungsmarkt ist die ADN Group für uns dafür der ideale Partner.“

 

Bei Installation, Betrieb und Lizenzierung lässt ControlUp Partnern und Kunden die volle Wahl. Eine lokale Installation im Rechenzentrum als klassisches Abonnementmodell ist ebenso möglich wie die Nutzung als reiner Cloud-Service oder per Abo-Modell für MSPs. „Mit ControlUp können Partner jeden Kundentyp adressieren – vom traditionellen Mittelständler bis zum progressiven Cloud-only Start-up“, sagt Frieling. Rechtliche Rahmenbedingungen wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden dabei jederzeit eingehalten. „Wir haben massiv in eine deutsche Cloud investiert und können unsere Services DSGVO-konform aus Rechenzentren in Frankfurt am Main anbieten“, erklärt ControlUp DACH-Country Manager Alvarez.

Anzeige

 

Service Provider können mehrere Mandanten mit einer gemeinsamen Backend-Infrastruktur betreuen, so kann die ControlUp-Lösung hervorragend als Managed Service angeboten werden. Dank des End-to-End-Monitoring lässt sich nicht nur die Verwaltung der Kundeninstallationen optimieren, sondern auch die Qualität der eigenen Services verbessern. „Der Managed Service Provider erhält ein zentrales Dashboard, über das er die Endnutzererfahrung direkt monitoren, historische Daten abrufen und Trendanalysen durchführen kann“, erklärt Alvarez. „So weiß er jederzeit, was wirklich an Leistung beim Kunden ankommt.“

 

ControlUp ist jedoch nicht nur für VDI- und Thin-Client-Umgebungen geeignet, es lässt sich auch in klassischen Infrastrukturen mit Fat Clients gewinnbringend einsetzen. „Partner können gemeinsam mit dem Kunden einen Proof-of-Concept durchführen, um Schwachstellen aufzudecken und Optimierungspotenziale zu identifizieren“, so Alvarez, „eine Testversion mit vollem Funktionsumfang ist kostenlos“.

 

Der Einstieg in ControlUp ist für Reseller und Managed Service Provider äußerst einfach. „Wir haben Kunden, die ControlUp mithilfe des Partners in einer halben Stunde installieren und nutzen konnten“, sagt Alvarez. Wer tiefer in die Automatisierungspotenziale von ControlUp einsteigen will, wird zukünftig Ausbildungsangebote über die ADN-Akademiestandorte sowie virtuelle Schulungen nutzen können. „Wir werden das Schulungsprogramm gemeinsam mit ControlUp ausbauen“, betont Frieling.

 

Darüber hinaus unterstützt die ADN Partner dabei, mithilfe von ControlUp neue Businessmodelle zu entwickeln und stellt die dafür notwendigen technischen Ressourcen zur Verfügung. „Als moderne Automatisierungs-, Analyse- und Managementplattform für EUC bietet ControlUp Systemhäusern den idealen Einstieg in das Managed Service-Geschäft“, so Frieling. „Wir helfen gerne, diese Transformation erfolgreich zu meistern.“

 

Mehr unter www.adn.de/controlup

 

 

56 Artikel zu „IT-Operation“

DevOps gegen IT-Operations

Wie IT-Operations mit dem Wechsel zu einer Enterprise-Cloud-Plattform die fünf Herausforderungen einer für DevOps geeigneten Infrastruktur meistern kann. Ein IT-Infrastrukturteam hat es heutzutage nicht leicht. Einerseits muss es den Betrieb des herkömmlichen Rechenzentrums aufrechterhalten, gleichzeitig soll es die strategische Digitalisierung des Unternehmens vorantreiben. Als wenn das nicht schon Herausforderung genug wäre, sollen die ITler zusätzlich…

Weniger Stress für IT-Teams: Bereitschaft für neue Nutzungsmodelle auch beim Storage steigt

Die vergangenen Monate waren in vielerlei Hinsicht ein harter Stresstest. Es hat Unternehmen, Arbeitnehmer, Volkswirtschaften und ganze Branchen an ihre Grenzen gebracht. Die kaskadenartigen Auswirkungen der Transformation in eine digitale Welt haben die IT-Infrastrukturen auf eine harte Probe gestellt – und die überlasteten IT-Teams, die sie betreiben, auf eine harte Probe gestellt – und sie…

Strategischer Partner oder IT-Kostenstelle? Die Rolle des CIO im Wandel 

»Die Rolle des Chief Information Officer verändert sich, weil sich die Rolle der IT im Zuge der digitalen Transformation verändert. Sie ist nicht länger die stille Dienstleistung für einige Businessfunktionen, sondern die Grundlage für neue Produkte, Services, Herstellungsverfahren und Vertriebswege. Digitalisierung ist inzwischen Chefsache. Mit der digitalen Transformation richtet sich deshalb auch das Tätigkeitsprofil des CIO…

Fehlendes Bewusstsein für die Verbindung zwischen DevOps und Hochschulbildung

Der Lehrplan für DevOps-Thematik an Universitäten weist Lücken auf – das belegen die Ergebnisse der gestern Abend vorgestellten Umfrage GitLab for Education Report [1]. Für den Bericht wurden weltweit mehr als 800 Nutzer von GitLab for Education befragt. Der Begriff DevOps stammt ursprünglich aus der IT-Welt und ist ein Kunstwort aus Development (Entwicklung) und Operations (Betrieb). Er…

Business Transformation: Technologien der IT-Automatisierung  

IT-Teams in kleinen und mittelständischen Unternehmen haben mit Budgetbeschränkungen und Fachkräftemangel zu kämpfen. Bei steigender Nachfrage nach IT-Dienstleistungen sind sie daher stark überlastet und suchen nach Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung. Der 2020 IT Operations Report – Strategische Prioritäten für IT-Führungskräfte von Kaseya zeigt, dass 60 % der IT-Führungskräfte weltweit planen, im Jahr 2021 in IT-Automatisierung zu investieren. Da IT-Automatisierung…

Modular vs. All-in-One: Welche Monitoring-Lösung eignet sich für mein Unternehmen?

Kommentar von Simon Pangerl, Team Manager Sales DACH der Paessler AG Je größer Netzwerke werden, desto wichtiger ist es, einen Überblick zu haben. Dazu setzen Unternehmen auf Monitoring-Lösungen. Doch bei der Auswahl geeigneter Tools stehen IT-Entscheider und -Administratoren oftmals vor der Frage, welche Lösung für ihre Infrastruktur die richtige ist: modular oder doch All-in-One? Da…

Diese vier Trends verändern das Endpoint Management

Der Umzug vieler Mitarbeiter ins Home Office hat die Kontrolle und Verwaltung von Endgeräten für IT-Abteilungen anspruchsvoller gemacht und einige Entwicklungen angestoßen, die das Endpoint Management nachhaltig verändern. Experten erklären, welche das sind und wie sie sich auf Unternehmen auswirken. In den vergangenen Monaten ist eine beispiellose Digitalisierungswelle angerollt, die vor allem den digitalen Arbeitsplatz…

End-to-End-Observability: 2021 bringt das Ende des klassischen Monitorings

Die Herausforderungen haben sich 2020 für viele Unternehmen drastisch verändert – und damit auch die Anforderungen an ihre IT. Wie geht die Reise 2021 weiter und welche IT-Trends stehen im neuen Jahr im Fokus? Klaus Kurz, Director Solutions Consulting bei New Relic, gibt einen Ausblick auf die wichtigsten Veränderungen und Trends – mit dem klaren…

Unternehmen stehen bei IT-Service-Automatisierung noch am Anfang

Weltweite Umfrage zum eigenen Status, den Herausforderungen sowie den konkreten Anforderungen bei der Implementierung automatisierter End-to-End-Serviceprozesse.   Die meisten Unternehmen befinden sich erst am Anfang der Automatisierung ihrer IT-Services. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Studie »IT Trends Survey 2020« des Marktforschungsunternehmens Research in Action im Auftrag der Ellwanger FNT GmbH [1]. Die Studienergebnisse sind…

Drei Tipps, die Remote IT-Teams effizienter machen

Die »normale« Belegschaft eines Unternehmens komplett oder stufenweise ins Home Office zu schicken, ist eine Sache. Sobald es um das IT-Team geht, sieht die Thematik anders aus: Sie sind die heimlichen Helden, die den operativen Betrieb trotz der Krisensituation digital am Laufen halten. Aber können sie deswegen so einfach ins Home Office wechseln? Werden sie…

High Performance Applications – DevOps für bessere Entwicklung und Bereitstellung

Wer DevOps aktiv praktiziert ist in der Lage, von Beginn an leistungsfähigere Software zu entwerfen: Probleme können schnell ausgemerzt und hochleistungsfähige Anwendungen eingesetzt werden. Ein effizientes Performance-Testing-Modell zu schaffen, geht im Idealfall mit vier Schlüsselattributen einher: Ausweitung der Leistungstests auf neue Rollen, Integration in den CI/CD-Prozess, End-to-End-Leistungsüberwachung sowie kontinuierliche Optimierung. Mark Levy, Director of Strategy…

So gelingt der Unternehmenswandel

Wollen sich Unternehmen weiter behaupten, ist ihre kontinuierliche Anpassung an die Veränderungen des Marktes alternativlos. Fünf Best Practices für die erfolgreiche Transformation von Unternehmen. Wandel ist im heutigen Wirtschaftsleben der Normalzustand. Neue Technologien, neue Produkte und neue Konzepte erfordern ständige Innovation. Vor allem größere Unternehmen haben damit aber oft ihre Schwierigkeiten. Nicht wenige bekannte Marken…

5 wichtige Schritte auf dem Weg zu DevOps

  Um die Business Transformation eines Unternehmens erfolgreich umzusetzen, benötigt man bei der Implementierung eine agile IT, die auf Basis eines DevOps-Modells arbeitet. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle IDC-Studie, die vom IT-Dienstleister Consol unterstützt wurde. Auf dem Weg dahin sollten Unternehmen allerdings einige Schritte beachten.   Die Nutzung von DevOps setzt sich durch –…

Ohne digitale Transformation drohen Verluste

Drei von vier Unternehmen erwarten Verluste, wenn die digitale Transformation in den nächsten 12 Monaten nicht vorankommt Mangelnde Integration ist der Hauptgrund für das Scheitern von neuen Initiativen. 90 % der Unternehmen geben an, dass Integrationsprobleme das Tempo ihrer digitalen Transformation verlangsamen, wobei fast die Hälfte immer noch keine kanalübergreifenden Kundenerlebnisse bieten.   MuleSoft, Anbieter…

10 Punkte für ein erfolgreiches End-2-End-Monitoring

Softwarestörungen und -ausfälle kosten einerseits Zeit und Geld und frustrieren andererseits die Anwender. Umso wichtiger ist ein End-2-End-Monitoring, das frühzeitig mögliche Probleme erkennt. Die Implementierung und der Betrieb des Monitorings sind aber keine einfache Angelegenheit. Das »traditionelle« Monitoring mit der Überwachung von CPU-Last, Datenbankeffizienz oder Applikationsverfügbarkeit reicht für die heutigen komplexen Systemarchitekturen nicht mehr aus.…

Strategie: Public Cloud bringt ein Mehr an Automatisierung und Skalierbarkeit

In zukunftsorientierten Unternehmen werden Cloudlösungen oft diskutiert, da sie ein breites Spektrum an Potenzialen offerieren. Doch aufgrund der Komplexität des Themas fühlen sich viele Unternehmen verunsichert, da Fragen zur Sicherheit und »Compliance” wie ein Damoklesschwert über ihnen schweben. Auch die Zeit- und Budgetplanung erfordert eingehende technische Kenntnisse und viel Spezialwissen, um das Projekt erfolgreich umzusetzen.…

Zukunftsweisende Aufgabe des CIO: Digitalisierung im Unternehmen vorantreiben

Die Rolle des IT-Verantwortlichen hat eine Evolution hinter sich: Früher war er ausschließlich dafür zuständig, dass die Informationstechnik funktioniert und die Systemlandschaft sicher ist. Heute übernimmt er als Chief Information Officer (CIO) die strategische und operative Führung der Informationstechnik. Dabei hat er eine neue und zukunftsweisende Aufgabe: die Digitalisierung im Unternehmen vorantreiben. Um das zu…

Endpoint Management: 6 Aspekte für volle Kontrolle der IT – Wildwuchs im Geräte­dschungel vermeiden

Mobile Device Management, Enterprise Mobility Management und Client Management: Viele Tools versprechen Übersicht und Kontrolle über die rasant steigende Menge von Endgeräten. Für einen reibungslosen Betrieb, eine sichere Infrastruktur und den Schutz sensibler Daten sorgen solche Insellösungen jedoch nur eingeschränkt. Anwendungen für Unified Endpoint Management (UEM) bringen zusammen, was zusammengehört.