Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Unternehmen: die Zukunft der Arbeit ist hybrid

Im Jahr 2020 veränderte die Covid-19 Pandemie weltweit das gesellschaftliche und berufliche Leben massiv. Kontaktbeschränkungen, Abstandsverordnungen, Versammlungsverbote und Homeoffice haben uns selbst, aber natürlich auch die Unternehmen weltweit verändert.

Illustration: Absmeier, Tumisu

Die digitale Transformation von Geschäftsmodellen (Business Process Transformation) erfuhr einen regelrechten Boost und auch mobiles Arbeiten rückte von einem Tag auf den anderen in den Vordergrund. Dem IT-Analysten Gartner Inc. zufolge wird sich dieser Anstieg auch nach dem Ende der Pandemie noch weiter fortsetzen. So prognostiziert das Marktforschungsunternehmen ein Wachstum des sogenannten Remote Working auf 48 % bis 2030.

In Zukunft werden wir also vermehrt hybride Arbeitsumgebungen in Unternehmen vorfinden. Während der eine Teil der Belegschaft von Zuhause oder unterwegs arbeitet, halten andere Kollegen im Office die Stellung.

 

Anzeige

Hybride Teams managen – Bedürfnispyramide eines hybriden Arbeitsplatzes

Die Mitarbeiter nicht alle zum gleichen Zeitpunkt am gleichen Ort zu haben, birgt logischerweise einige Herausforderungen. Was jedoch sowohl die Remote-Arbeiter als auch jene vor Ort gemein haben ist, dass Unternehmen die selben Anforderungen an sie stellen. Unabhängig davon wo sich die Angestellten befinden, sie müssen ihre Aufgaben zur Zufriedenheit des Unternehmens erledigen. Voraussetzung dafür ist die Bereitstellung der notwenigen Infrastruktur. Mitarbeiter benötigen neben dem relevanten technischen Equipment eine Arbeitsumgebung in der sie sich wohl fühlen und die sie unterstützt Tag für Tag ihr Bestes zu geben.

 

Die Basis: Das richtige Equipment

Anzeige

Ohne Schere kann ein Frisör eher schlecht Kunden die Haare schneiden, wird einem Chirurgen kein Skalpell zur Verfügung gestellt, gestaltet sich ist die Operation am offenen Herzen eher schwierig oder steht dem Formel-1-Fahrer kein perfekt abgestimmtes Auto bereit, kann er wohl kaum das Rennen gewinnen. Mit anderen Worten: Fehlt den Mitarbeitern im Unternehmen das benötigte Equipment, ist es schlichtweg nicht möglich, dass sie ihre Aufgaben effizient und motiviert erledigen.

Stellen Sie also sicher, dass Ihre Mitarbeiter über die Basis-Infrastruktur verfügen, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein. Im Büro beinhaltet dies natürlich beispielsweise ganz klassische Dinge wie den Bürotisch, -sessel oder Internetzugang, ein Computer und ein Mobiltelefon. Wenn Sie zum Beispiel erwarten, dass Ihre Mitarbeiter an virtuellen Meetings teilnehmen, benötigen sie außerdem angemessene Kameras, Headsets, usw.

Und natürlich muss den Mitarbeitern auch die nötige Software zur Verfügung stehen um effizient arbeiten zu können (Office-Programme, Online Meeting, etc.).

 

Die unterstützende Unternehmenskultur

Mitarbeiter haben während der Pandemie zu einem Großteil bereits bewiesen, dass das Arbeiten in vom Arbeitgeber kontrollierten Arbeitsbereichen nicht ihre Produktivität oder ihr Engagement bestimmen muss. Flexibilität führt häufig sogar zu einer gesteigerten Effizienz. Damit Mitarbeiter ihre Arbeit effizient und effektiv erledigen können, ist es aber wichtig, dass sie sich wohlfühlen. In diesem Zusammenhang sind zwei Punkte essentiell.

 

  • Teamkoordination

 

Auch wenn die Transparenz darüber wie Mitarbeiter ihre Zeit nutzen wichtig ist, ist es notwendig Arbeiten flexibel zu koordinieren und sich mehr auf die Ergebnisse als auf den Input zu konzentrieren. Vereinbaren Sie beispielsweise konkrete Ziele, aber seien Sie flexibel darin, wie, wo und wann das Team diese erreicht. Beurteilen Sie Teammitglieder nach ihrem Beitrag und nicht nach ihrem Standort. Bedenken, dass Mitarbeiter im Büro aufgrund ihrer physischen Anwesenheit mehr leisten, sind fehl am Platz.

 

  • Soziale Interaktion

 

Als soziale Wesen ist es für Menschen sowohl beruflich als auch privat wichtig mit Anderen in Kontakt zu bleiben. Fördern Sie den virtuellen Austausch zwischen Mitarbeitern – Meetings, Videochats, Gruppenaktivitäten eignen sich hervorragend um den Teamgeist aufrecht zu erhalten.

 

 

Die Vorteile eines High Performance Workplace nutzen

Mit den richtigen Mitarbeitern, die über die richtige Kompetenz und Erfahrung verfügen und zur richtigen Zeit am richtigen Projekt arbeiten, lassen sich auch die richtigen Ergebnisse erzielen. Um Höchstleistungen zu bringen ist es jedenfalls notwendig, dass Mitarbeiter auch zu jeder Zeit über die benötigten Informationen verfügen. Ein reibungsloser Informationsfluss zwischen autark arbeitenden Teams ist dafür zwingend notwendig – das beinhaltet auch die Minimierung der Zeit die Mitarbeiter bei der Suche nach relevanten Informationen verschwenden. Innovatives Wissensmanagement als Basis ist dazu unerlässlich.

Wenn Mitarbeitern alle Informationen zur Verfügung haben die sie zur Erledigung ihrer Arbeit benötigen, sich gegenseitig vertrauen können und sich in ihren Handlungen bestärken und unterstützen steigt zweifelsohne auch ihre Zufriedenheit im Job. Dies führt wiederum dazu, dass sie ihre Aufgaben noch produktiver und effizienter erledigen.

 

Die Pandemie hat in vielen Unternehmen einen Wandel hervorgerufen, was traditionelle Arbeitsformen angeht. Statt nur mehr vom Büro aus zu arbeiten haben Remote- und Homeoffice eine enormen Boost erfahren. Unternehmen die es schaffen diesen Boost zu nutzen werden einen enormen Wettbewerbsvorteil genießen können – sei es beim Kampf um Kunden, der Gewinnung von neuen Mitarbeitern oder beim Erreichen von Geschäftszielen.

Benedict Bleimschein, COO, Mindbreeze

 

1219 Artikel zu „Hybrid Work“

Hybrid Work: Die neue Normalität im Arbeitsleben 

  Die Pandemie hat beschleunigt, was sich bereits zuvor abzeichnete: Der hybride Arbeitsplatz – ein Mix aus Home Office und Büropräsenz – wird zur Normalität im Arbeitsleben. Was sind die wesentlichen Aspekte, die die neue Normalität im Arbeitsleben kennzeichnen und wie sollten Unternehmen auf diese Entwicklung reagieren?   Die Corona-Pandemie hat die Veränderung im Arbeitsleben…

Ein Jahr Remote Work: Hybrid Working ist gekommen um zu bleiben

Warum das Personal eines IT-Konzerns mit 470.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch nach der Pandemie zuhause arbeitet – und das Büro trotzdem wichtig bleibt. Vor einem Jahr bat der IT-Dienstleister Tata Consultancy Services (TCS) seine Beschäftigten, aufgrund der Pandemie von zuhause zu arbeiten. Inzwischen ist Remote Work zur Normalität geworden. Zeit für ein Zwischenfazit. Denn auch…

Hybrid Working erfordert neue Führungskultur

Selbstverantwortung, Commitment und Vertrauen als Fundament für hybride Arbeitsmodelle.   Arbeitgeber auf der ganzen Welt sehen sich gegenwärtig mit einem gewaltigen Umbruch in der Arbeitsorganisation konfrontiert. Spätestens seit der Covid-Pandemie und deren Auswirkungen sind sie zu einem Spagat zwischen Remote Work beziehungsweise Home Office und der Büropräsenz ihrer Mitarbeiter gezwungen. Um sich bei diesem Spagat…

Dem »Hybrid Working« gehört die Zukunft

Wandel von Arbeitsmodellen, Unternehmenskulturen und Stadtbildern. Coworking-Büros außerhalb der Innenstädte, ein ergonomisches Home Office und virtuelle Meetings – die aktuelle Pandemie läutet ein neues Zeitalter des »hybriden Arbeitens« ein. Das sind einige der Ergebnisse des Reports Hybrid Working: Creating the »next normal« in work practices, spaces and culture von Plantronics, Inc. (»Poly« – ehemals Plantronics…

Hybrid Cloud Management 2021 – neue Studie zum optimalen Einsatz

Im Auftrag von USU hat das Forschungs- und Beratungsunternehmen »Research in Action« jetzt 750 Entscheider mittelständischer und großer Unternehmen zu den Herausforderungen, Lösungen und Einsparpotenzialen von Cloud-Services befragt. Die Studie untersucht fünf wichtige Aspekte zur Zukunft von Cloud-Services. Sie zeigt, dass Cloud Computing in der heutigen Wirtschaft unverzichtbar ist, die Herausforderungen aber immens sind: So…

Willis Towers Watson nutzt Rechenzentren der noris network: Perfekte Ergänzung für das EU-Geschäft

Die Unternehmensberatung Willis Towers Watson nutzt Rechenzentren der noris network AG in Nürnberg und München. So etabliert die internationale Unternehmensberatung nach dem Brexit eine DSGVO-konforme IT-Lösung für seine EU-internen Projekte und personenbezogenen Daten seiner EU-Kunden. Im Rahmen einer unabhängigen Ausschreibung durch Berater zeigte sich, dass noris network der optimale Colocation-Partner zur Ergänzung der weltweiten IT-Infrastruktur…

Logitech Scribe: Innovative Whiteboard-Lösung für hybride Büros und Klassenzimmer

Gleiche Sicht für alle Mitglieder von Remote-Teams durch optimale Darstellung der Inhalte. Durch Logitech Scribe, einer KI-gestützten Whiteboard-Kamera, will Logitech für ein noch besseres Remote-Meeting-Erlebnis für alle Teilnehmer sorgen. Logitech Scribe ist kompatibel mit Diensten wie Microsoft Teams und Zoom und überträgt Whiteboard-Inhalte in herausragend klarer Bildqualität in Videomeetings. So bekommen alle Teilnehmer das Gefühl,…

Digital Workplace: Gekommen, um zu bleiben. ADN lädt zur Digital Workplace Experience

Die Zukunft der Arbeit wird durch flexible, dezentrale Arbeitsmodelle geprägt, ermöglicht durch moderne digitale Arbeitsumgebungen. Welche Chancen der damit verbundene Wandel IT-Resellern bietet, diskutiert die Online-Strategietagung Digital Workplace Experience am 22. April 2021.   Von der nackten Glühbirne zum Kronleuchter Ausgelöst durch die Verschiebung unseres Lebens in die räumliche Distanz, musste sich die Arbeitsorganisation 2020…

Remote Work: Sicherheitsbedenken bleiben bestehen

Verstärkter Einsatz von Cloud-Technologien durch dauerhafte Home-Office-Modelle.   Cloud-Securityanbieter Bitglass hat seinen diesjährigen Remote Workforce Security Report veröffentlicht. In einer Umfrage gaben IT-und Securityprofis Auskunft darüber, welche Auswirkungen das Arbeiten im Home Office im vergangenen Jahr auf die Datensicherheit gehabt hat.   Home Office etabliert sich – trotz Sicherheitsbedenken. Bei der Mehrheit der Unternehmen (57…

Wohin geht der Trend: Coworking oder Home Office?

In den letzten Jahren steigerte sich der Trend von Coworking rapide. In der heutigen Zeit stagniert der Trend ein wenig, während die Arbeit von zu Hause aus zunimmt.   Die Vorstellung von zu Hause aus zu arbeiten klingt ideal. Keine festen Arbeitszeiten, man muss sich nicht mit dem Verkehrschaos herumschlagen, man kann ganz bequem im…

Hybride Cloud-Infrastrukturen im deutschen Mittelstand: Hyperkonvergente Infrastrukturen

Hyperkonvergente Infrastrukturen erwachen aus dem Dornröschenschlaf.   Das Beratungsunternehmen techconsult hat im Rahmen einer aktuellen Studie zusammen mit gridscale untersucht, wie mittelständische Unternehmen, nicht erst seit der Corona-Pandemie, die Modernisierung ihrer IT-Infrastrukturen vorantreiben. Die hieraus resultierende Studie bietet tiefgehende Einblicke, mit welchen Herausforderungen sich die Unternehmen bei ihrer Transformation konfrontiert sehen, wie eine zukunftssichere Cloud-…

noris network nach ISO 50001 zertifiziert: Umfassendes Energiemanagement

Die DEKRA Certification GmbH hat bescheinigt, dass die noris network AG ein Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001 eingeführt hat und aufrechterhält. Das Zertifikat bezieht sich auf die Firmenzentrale sowie die firmeneigenen Rechenzentren in Nürnberg und München. Diese gehören mit ihrem Klimatisierungs- und Energieversorgungskonzept zu den modernsten und effizientesten Rechenzentren Europas. In der internationalen Norm ISO 50001…

IT der bbw-Gruppe in den Rechenzentren von noris network – Leistungsstark und doppelt sicher

Bis Norwegen reichte die Suche der Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. nach geeigneten Rechenzentren. Zwei Hochsicherheitsrechenzentren der noris network AG – jeweils eines in Nürnberg und München – bekamen letztlich den Zuschlag. Seit Juni 2020 wird die gesamte interne IT des bbw dort betrieben – keinen Moment zu früh, denn auch beim Bildungswerk hat Corona eine leistungsfähige IT wichtiger denn je gemacht.

In der Pandemie sind Unternehmen mehr denn je von der Hybrid Cloud überzeugt

94 % der Unternehmen weltweit setzen auf hybride Cloud-Architekturen oder planen deren Einsatz. NTT Ltd. hat seinen 2021 Hybrid Cloud Report veröffentlicht [1]. Er bestätigt die Bedeutung von Business-Agilität und unterstreicht die Rolle der Hybrid Cloud für deren Umsetzung.   Viele Unternehmen haben sich schon vor der Corona-Pandemie auf die Reise in die digitale Transformation…

Unerwartet sexy. Wie der Digital Workplace zum Motor des Unternehmenswachstums wird

IT-Spezialist Deskcenter stellt mit aktuellem Gartner-Report wesentliche strategische Analysen und Vorhersagen zur Verfügung. Und da isser auch schon, der Digital Workplace. Vor Jahresfrist eher noch als eine der neuen Extravaganzen des Silicon Valleys gehandelt, die sich vermutlich nie so richtig durchsetzen werden, fanden ihn, bedingt durch die Pandemie, selbst konventionelle Organisationen unerwartet sexy. Und jetzt?…

Digitaler Workflow: Weniger Arbeiten – mehr erledigen

Mit einem digitalen Workflow die Effizienz der Geschäftsprozesse steigern.   Die Digitalisierung betrifft zunehmend eine Vielzahl von Branchen, das heißt einen Großteil der Unternehmen aus Industrie, Logistik und Einzelhandel. Ziel und Herausforderung ist, die individuellen Geschäftsprozesse eines Unternehmens weitgehend zu automatisieren, also den Übergang von der manuellen Prozessbearbeitung hin zum Digitalen Workflow zu vollziehen. Dieser…

Die Produktivität beim Remote Working durch Digital Experience Monitoring erhöhen

Laut einer kürzlich durchgeführten Studie von NetMotion zieht es ein Viertel der Arbeitnehmer vor, dauerhaft »remote« zu arbeiten. Wie aber würde sich dies auf die  Produktivität auswirken? Theoretisch sollten die Mitarbeiter so unterm Strich mehr Zeit haben, ihre Aufgaben zu erledigen. Allerdings bringt die häusliche Umgebung ihre eigenen Ablenkungen mit sich. Es ist schwierig festzustellen,…