Unified-Communications-Trends für 2021

Auch im kommenden Jahr werden Videokonferenzen die digitale Transformation unterstützen.

Vorhersagen sind immer ein gefährliches Spiel. In diesen wilden, noch nie dagewesenen Zeiten mehr denn je! Wer hätte letztes Jahr um diese Zeit vorausgesagt, dass Videokonferenzen förmlich explodieren und für unser Leben und unsere Arbeit unverzichtbar werden würden? Um in dieses Mal auf der sicheren Seite zu sein, hier drei Unified-Communication-Trends, die wir bereits in unserem Kundenkreis und am Markt beobachten konnten.

 

Anzeige

Trend #1: Auf der »brennenden Plattform« wird die digitale Transformation dringlicher

Anzeige

Im Jahr 2021 werden Unternehmen, deren Programme zur digitalen Transformation ins Stocken geraten sind, kräftig aufs Gaspedal treten. Obwohl es bereits vor Corona starke Argumente für die digitale Transformation gab, fehlte es einigen Unternehmen an der Dringlichkeit, über die Planungsphase hinauszugehen.

Als die erste Corona-Welle jedoch abebbte, wurde klar, welche Akteure »nackt geschwommen sind« – um es mit Warren Buffet auszudrücken. Frühe digitale Vorreiter mit robusten UC-Systemen erwiesen sich als so widerstandsfähig, dass sie praktisch über Nacht den Übergang zum Homeoffice und zu virtuellen Veranstaltungen schafften. Der Rest musste aufholen, nicht nur um die Technologie zu implementieren, sondern auch um neue Prozesse einzuführen und die Kultur anzupassen. In diesem Sinne wurde Corona zur ersten »brennenden Plattform« für die digitale Transformation. Dieses Krisenjahr hat gezeigt, wie wichtig Agilität, Flexibilität und Widerstandsfähigkeit für Unternehmen sind.

Deloitte Insights skizzierte sieben »digitale Drehpunkte«, die Unternehmen haben sollten, um digitale Reife zu erreichen. Eine davon ist die Implementierung einer »flexiblen, sicheren Infrastruktur, die die Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz mit der Notwendigkeit der Kapazitätsanpassung an den Geschäftsbedarf in Einklang bringt« – eigentlich die Definition von IT-Resilienz.

Die einheitliche Kommunikation – der Schlüssel zum flexiblen Arbeiten – wird eine der obersten Prioritäten in den Transformationsprogrammen der Unternehmen sein. Glücklicherweise gibt es keine Notwendigkeit mehr, zwischen Flexibilität und Sicherheit zu wählen. Kluge Unternehmen bestehen auf beidem.

 

Anzeige

Trend #2: Interne Kommunikation bekommt höchste Priorität

Neben dem Wettlauf um die digitale Transformation werden Unternehmen im nächsten Jahr daran arbeiten, ihre internen Kommunikationsprogramme zu verbessern. Da so viele Menschen aus dem Homeoffice arbeiten, wird die interne Kommunikation – von vielen einst als »nice to have« angesehen und mit nur minimalen Ressourcen ausgestattet – künftig zur Top-Priorität.

Eine Sache, die überdeutlich geworden ist, ist, dass Unternehmen ihre Meeting-Strategien überarbeiten müssen. Jeder fühlt sich langsam ausgebrannt, weil er an zu vielen virtuellen Meetings teilnimmt. Vieles davon ist auf eine »virtuellen Präsenzpflicht« zurückzuführen, da Mitarbeiter mehr Angst um ihren Arbeitsplatz haben und beim Arbeiten gesehen werden wollen.

Um dem entgegenzuwirken und Meeting-Burn-outs zu verhindern, werden Unternehmen neue Kommunikationswege beschreiten und müssen auch die Mitarbeiter weiterbilden. Eine Taktik, die einige anwenden werden, ist die Demokratisierung der Organisationsstrukturen zur Verbesserung des Kommunikationsflusses. Unternehmenshierarchien, die sich darauf verlassen, dass Informationen kaskadenartig nach unten weitergegeben werden, sind bei virtuellen Teams ineffizient und führen zu einer Überdosis an Meetings.

Unternehmen werden auch ein breiteres Angebot an virtuellen Meetings und Veranstaltungen für Mitarbeiter einführen. Ein Opfer der Telearbeit ist die spontane Zusammenkunft am Kaffeeautomaten, auf dem Flur oder in der Küche. Kein Wunder also, dass Unified-Communications-Anbieter jetzt mehr Funktionen anbieten, um kurze spontane Chats zu ermöglichen. Am anderen Ende des Spektrums sehen wir, dass Unternehmen auch mehr »Town Hall«-Meetings veranstalten, um Mitarbeiter über wichtige Ereignisse zu informieren und Fragen zu beantworten.

Künftig werden Videokonferenzplattformen wie unsere Unternehmen dabei unterstützen, immer ausgefeiltere interne Kommunikationsprogramme anzubieten, indem sie sich an eine Reihe von Formaten jenseits des Standardmeetings anpassen. Intelligente Meeting-Funktionen wie Whiteboards und Anmerkungen sind zum Beispiel ideal für kreative Brainstorming-Sitzungen. Persönliche Meeting-IDs ermöglichen spontane Zusammenkünfte. Intelligente Transkriptionen, die schriftliche Meeting-Highlights und Aktionspunkte protokollieren, unterstützen diejenigen, die nicht an jedem Meeting teilnehmen können und deshalb Angst haben, dass sie etwas verpassen könnten.

 

Trend # 3: Virtuelle Events bleiben

Diejenigen, die alt genug sind, um sich an die Anfänge von Online-Events in den späten 90er und frühen 2000er-Jahren zu erinnern, wissen vielleicht noch, dass wegen der technischen Unreife bezüglich Internet-Bandbreite, A/V-Qualität, Meeting-Funktionalität und Sicherheit auf große Erwartungen große Enttäuschungen folgten.

Corona führte dann zu einer Renaissance virtueller Veranstaltungen. Viele waren sehr erfolgreich, auch weil sie von den enormen technischen Fortschritten in den oben genannten Schlüsselbereichen profitiert hatten. Und obwohl virtuelle Events niemals das Live-Erlebnis ersetzen werden, haben sie ihre eigenen Vorteile und werden künftig an ihren eigenen Kriterien bemessen werden.

Was sind diese Vorteile? Vor allem haben Videokommunikationstechnologien Veranstaltungen »demokratisiert«. Sie haben Veranstaltungen für mehr Menschen zugänglich gemacht. Da viele Unternehmen die Ausgaben für Fernreisen gestrafft haben, zogen sogenannte »globale« Veranstaltungen in erster Linie Delegierte aus der Gastgeberstadt oder dem Gastgeberland an. Salesforce zum Beispiel zählte bei seiner ersten virtuellen »World Tour«-Veranstaltung in Sydney 80.000 Zuschauer, während für die Live-Veranstaltung nur 15.000 Teilnehmer erwartet wurden.

Darüber hinaus werden bei Live-Events viele Menschen, die gerne an Branchenveranstaltungen teilnehmen würden, zugunsten von Führungskräften oder Vertriebsmitarbeitern zurückgelassen. Und schließlich bieten sich virtuelle Veranstaltungen besonders für introvertierte Menschen an. Eine Kundin erzählte mir von seinem jährlichen Firmentreffen, das in diesem Jahr virtuell stattfand. Überraschenderweise stellte sie fest, dass sich die Qualität und Quantität der Ideen in diesem Jahr verbessert hatten, weil sich vermehrt auch eher schüchternere Mitarbeiter aus der Sicherheit des Homeoffice heraus aktiv eingebracht hatten.

Ich habe zwar allen Grund zu hoffen, dass es im kommenden Jahr auch wieder Live-Events geben wird, trotzdem werden Organisationen weiterhin virtuelle Events als Teil einer integrierten Veranstaltungsstrategie aus Live- und virtuellen Events durchführen und diese anhand ihrer eigenen Kriterien bewerten.

 

2020 – ein Paradebeispiel für das enorme Potenzial von Unified Communications

Mehr als in anderen Jahren gibt uns der Jahreswechsel dieses Mal ein Gefühl der Hoffnung und des Optimismus. Und bei allen Herausforderungen des Jahres 2020 sollten wir nicht vergessen, wie sich Menschen auf der ganzen Welt in virtuell verbunden haben, um gemeinsame Ziele in den Bereichen Technologie, Wissenschaft und Medizin zu erreichen. In diesem Sinne bot 2020 ein weltweites Paradebeispiel für die Möglichkeiten von Unified Communications.

Paul Scholey, SVP und General Manager von BlueJeans by Verizon

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Information dazu, wie Unternehmen auch im neuen Jahr mit virtuellen Events glänzen können, gibt es im kostenlosen E-Book »5 Fragen, die Sie sich bei der Auswahl einer Lösung für virtuelle Veranstaltungen stellen sollten.«

 

405 Artikel zu „Videokonferenz“

Von Videokonferenz bis Anwesenheitskontrolle: die Globalisierung fordert ihren Tribut

Alles Globalisierung, oder was? Die weltweiten Verflechtungen nehmen in vielen Bereichen zu. Wie sagt man so schön: die Welt ist zu einem Dorf geworden. Individuen, Gesellschaften, Institutionen und Staaten nähern sich an und wachsen immer mehr zusammen. Alle Probleme scheinen planetarisch zu werden – genau wie die dazugehörigen Lösungen. Allerlei Verflechtungen und Beziehungsgefüge sind auf…

Hybrid Meeting und Blended Learning – Wie Videokonferenzen gelingen

Foto: Owl Labs   Seit Beginn der Corona-Pandemie ist Arbeiten und Lernen von Zuhause aus Realität. 25 % der Deutschen arbeiteten zwischenzeitlich von zuhause aus. Addiert man Schüler sowie Studierende hinzu, erhöht sich die Zahl der Heimarbeitenden nochmal. Neben Social Distancing bieten Arbeiten und Lernen von Zuhause aus zahlreiche weitere Vorteile. Allerdings stellt die Ausweitung…

Videokonferenz-Tools fürs Business unter der Lupe: GoToMeeting überzeugt auf ganzer Linie, Skype fällt wenig überraschend durch

Videokonferenz-Software erlebte im Rahmen der Corona-Pandemie einen Aufschwung. Die richtige Videokonferenzsoftware zu finden, ist gar nicht so einfach: Es gibt freie und proprietäre Software, kostenlose Angebote und welche, die richtig ins Geld gehen, reine Videokonferenzsysteme und Software, die mit zahlreichen Extras gespickt ist. »Unternehmen sollten sich zunächst über den gewünschten Funktionsumfang klar werden und sich…

Zoom-Boom: Einfache, aber wirkungsvolle Tipps zum Umgang mit Videokonferenz-Anwendungen

Da Unternehmen aufgrund der Coronavirus-Pandemie obligatorische Richtlinien für die Arbeit von zu Hause aus erlassen haben, ist die Nutzung von Videokonferenzdiensten sprunghaft angestiegen. Leider somit auch der Missbrauch der Systeme. Aaron Zander, IT-Leiter bei Hackerone, teilt im Folgenden ein paar einfache, aber dennoch wichtige Tipps zum Umgang mit Videokonferenz-Anwendungen und deren Einladungen, auch unter dem…

Einsparpotenzial in Milliardenhöhe durch Videokonferenzen

Die deutsche Wirtschaft könnte jährlich mehr als 1 Milliarde Euro an Reisekosten einsparen, wenn sie die Hälfte ihrer Geschäftsreisen durch Videokonferenzen ersetzen würde. Diese Einschätzung ist das Resultat einer Umfrage des Kommunikationsanbieters Toplink GmbH unter 1.340 vorwiegend mittelständischen Unternehmen. Demnach schätzt über ein Drittel (35 Prozent) der Firmen das gesamtwirtschaftliche Einsparpotenzial auf mindestens 1 Milliarde…

Tipps zu Videokonferenzen

Für einen erfolgreichen Vertrieb ist der persönliche Kontakt sehr wichtig. Doch wie erreicht man viele Kunden in kurzer Zeit, ohne dass man auf unpersönliche E-Mails zurückgreifen muss? Videokonferenzen eignen sich hervorragend dazu, große Distanzen zu überbrücken und dennoch persönlich für seine Kunden da zu sein. Beim Aufsetzen einer Videokonferenz sind einige Dinge zu beachten: Wie…

Fünf Tipps für mobile Videokonferenzen

Von Bandbreite bis Verschlüsselung: Was Unternehmen und Endanwender beim Einsatz mobiler Videolösungen beachten sollten. Mit Smartphones und Tablets steigt auch die Nachfrage nach Videokommunikationslösungen für mobile Endgeräte. Besonders für Mitarbeiter, die viel außerhalb des Büros arbeiten, ist der visuelle Austausch mit Kollegen, Kunden und Partnern sehr gewinnbringend. Die Videoexperten von Lifesize erklären, was Anwender und…

Rechenzentren werden 2021 genauso wichtig wie Wasser, Heizung und Strom

Beschleunigte Digitalisierung und steigende Bedeutung von Edge Computing sind nur einige der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der digitalen Ökosysteme.   Die »Über Nacht« Digitalisierung im Rahmen der Pandemie hat gezeigt, wie enorm wichtig Rechenzentren sind und wie sehr wir in fast allen Lebensbereichen auf Sie angewiesen sind. 2021 wird dies sogar noch wichtiger, denn Rechenzentren…

Prognosen für Cloud-Lösungen 2021

Experten von Talend haben aktuelle Trends aus dem Cloud-Bereich untersucht und darauf basierend einige Vorhersagen für das nächste Jahr getroffen. Diese Prognosen für 2021 finden Sie nachfolgend:   Unternehmen werden ihre Kennzahlen erweitern, um die Gesundheit ihrer Daten messen zu können: Unternehmen können derzeit jeden Aspekt ihrer Organisation messen, aber nicht die Zuverlässigkeit ihrer Daten.…

Trends-Report 2021: Verbraucher verkraften die Auswirkungen der Pandemie gut und passen ihr Verhalten an

  Der neunte jährliche »Looking Further with Ford Trends-Report« untersucht, wie sich Verbraucher an das Leben während einer Pandemie anpassen.   Globale Umfrage in 14 Ländern zeigt, wie Familien und Einzelpersonen Verhaltensregeln neu festlegen – ob am Arbeitsplatz, im sozialen Umfeld oder beim Konsum.   69 Prozent der Befragten sind überwältigt von den aktuellen globalen…

IT-Trends und neue Herausforderungen: Cloud, Backup und intelligentes Datenmanagement im Jahr 2021

Die Covid-19-Pandemie hat die IT-Trends und Vorhersagen für das vergangene Jahr über den Haufen geworfen – die meisten Unternehmen waren wohl damit beschäftigt, ihren Mitarbeitern spontan die Arbeit von zu Hause aus zu ermöglichen; die digitale Transformation, Cloud-Anwendungen sowie Datensicherheit gegen Cyberattacken waren somit gezwungenermaßen Top-Prioritäten in der IT und werden es mit Sicherheit auch…

Vier Trends prägen die IT 2021

Die Covid-19-Pandemie hat bei etlichen Unternehmen zu einem Investitionsstopp geführt. Sie haben viele Projekte der digitalen Transformation verschoben, die sie im nächsten Jahr aber nach und nach wieder aufgreifen werden. Signavio ,ein Anbieter von Business-Transformation-Lösungen sieht vier Technologie-Trends, die die IT-Welt 2021 beeinflussen werden: der zunehmende Einsatz von Process Mining, die Optimierung der Operational Excellence,…

Die Arbeitswelt im Jahr 2021 und darüber hinaus – Management-Tipps

Zu sagen, dass 2020 ein turbulentes Jahr war, wäre eine Untertreibung. Unternehmen und ihre Mitarbeiter waren mit Unterbrechungen und Umwälzungen in jeder Facette des persönlichen und beruflichen Lebens konfrontiert, einschließlich Routinen, auf die man sich seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, verlassen hatte, bis hin zum Einkaufen und Sporttreiben. Verständlicherweise haben sich viele gefragt, wann die…

Cybersicherheit mit KI-Unterstützung – Rückblick und Ausblick

Bereits im Januar 2004 wurde ein loser Zusammenschluss von CISOs namens Jericho Forum offiziell gegründet, um das Konzept der De-Perimeterization zu definieren und zu fördern. Das Jericho Forum vertrat die Position, dass der traditionelle Netzwerkperimeter erodiert und Unternehmen die Sicherheitsauswirkungen eines solchen Abdriftens nicht verinnerlicht hatten. Seither ist in Sachen Cybersicherheit viel passiert.   Andreas…

Trends der Arbeitswelt 2021: Agilität und menschliche Initiativen

Was sind die wichtigsten Treiber für die Umgestaltung der Arbeitswelt im Jahr 2021? Die Verschiebungen am Arbeitsplatz im Jahr 2020 ebnen den Weg für eine neue Arbeitswelt im Jahr 2021. Die Veränderungen veranlassen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, nach digitalen Lösungen zu suchen, die dabei helfen, die Herausforderungen der globalen Pandemie, die wirtschaftliche Rezession und soziale Ungerechtigkeit…

Online-Tool: Neuer Weiterbildungsguide für den Mittelstand

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin stellt Unternehmen ein neues Online-Tool für die Entwicklung, Umsetzung und Auswertung individueller Weiterbildungskonzepte zur Verfügung.   Mit dem Online-Guide »Digitale Weiterbildung« richtet das Berliner Kompetenzzentrum ein kostenfreies Angebot an GeschäftsführerInnen und Personalverantwortliche, die neue Qualifikationen in ihrer Belegschaft entwickeln möchten. Das Webtool bietet mittelständischen Unternehmen bei diesem Vorhaben strategische und methodische…

Alternative Lösungswege bei sinkenden IT-Budgets – Optionen für IT-Sicherheit in Krisenzeiten

In Zeiten der Unsicherheit ist es nur verständlich, dass Unternehmen dazu neigen, sich zurückzuziehen und ihre Ausgaben zu reduzieren, wo immer dies möglich ist. Im Jahr 2020 zeigt sich dies ganz offensichtlich im Veranstaltungsbereich: Konferenzen und Kongresse wurden abgesagt oder virtuell abgehalten, während Geschäftsreisen für viele Unternehmen zum Stillstand gekommen sind. Dies ist aber nicht…

Das sind die wichtigsten Trends im Channel für 2021

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung in Deutschland vorangetrieben, und auch am Channel ging sie nicht spurlos vorüber. Einige Entwicklungen werden Partner auch im kommenden Jahr noch beschäftigen – von der Beratung via Videokonferenz über eine breitere Ausrichtung bis zur engeren Zusammenarbeit mit anderen Partnern. Corona hat die Art und Weise, wie Menschen zusammenarbeiten, nachhaltig verändert…

Zero Trust Network Access – Was bedeutet ZTNA für sicheres mobile IT-Nutzung?

Fernarbeit und eine positive Arbeitserfahrung haben sich bisher meist gegenseitig ausgeschlossen. Für viele Unternehmen hat die Corona-bedingte, rasche Erweiterung der mobilen IT-Nutzung dieses Dilemma nur noch verstärkt und viele IT-Führungskräfte mitten in einem Tauziehen zwischen Sicherheit und Benutzerproduktivität zurückgelassen. Infolgedessen bewerten viele die aktuellen herkömmlichen Lösungen und erwägen nun einen Übergang zu Zero-Trust-Prinzipien. Aber was…

Wie Covid-19 die Tech-Welt von kleinen Unternehmen verändert

Der verschärfte Shutdown trifft vor allem kleine Geschäfte, die auf das Weihnachtsgeschäft gesetzt hatten, hart. Wer sein Unternehmen online bisher nicht gut aufgestellt hat, hat es in dieser Situation besonders schwer, glaubt Ionos-Experte Patrick Schaudel, Head of Online Applications SMB. Gleichzeitig ist Schaudel der Meinung, dass Covid-19 auch Chancen für die digitale Entwicklung vieler Kleinunternehmen…

EU stärkt mit »Klima-Taxonomie« Transparenz für nachhaltige Investitionen

EU-Kommission schafft mit Klima-Taxonomie weltweit erstes System zur einheitlichen Klassifizierung nachhaltiger Wirtschaftsaktivitäten. Grüne Investitionen sollen dadurch Schub erhalten. DIW-WissenschaftlerInnen begrüßen Taxonomie als Instrument für mehr Transparenz. Schwellenwerte stehen aber nicht immer in Einklang mit Ziel der Klimaneutralität.   Die EU will nachhaltige Investitionen stärken und entwickelt dafür erstmals einheitliche Kriterien für klimaverträgliche Wirtschaftsaktivitäten, die sogenannte…

Die fünf größten Sicherheitsgefahren für Smart Cities

Immer mehr Kommunen verfolgen Smart-City-Initiativen, etwa um Ressourcen besser zu verwalten oder die Bürgerservices zu optimieren und generell die Lebensqualität zu steigern. Durch die dafür notwendige Erfassung entsprechender Daten, deren Vernetzung und Verarbeitung steigen aber auch die Sicherheitsgefahren. NTT Ltd., ein weltweiter Technologie-Dienstleister, nennt die fünf größten Bedrohungen für Smart Cities. Die Smart City, also…

Die drei wichtigsten Kriterien für die Verschlüsselung der Videokommunikation

VNC, Entwickler von Open-Source-basierten Unternehmensanwendungen, listet die wichtigsten Parameter auf, die bei der Verschlüsselung von Videostreams beachtet werden sollten. Das exponentielle Wachstum von verteilten und vernetzten Arbeitsplätzen hat die Sicherheit der Kommunikation verstärkt in den Blickpunkt gerückt. Sowohl im Arbeitsleben (Home Office) als auch im Bildungswesen (Home Schooling) ist Videoconferencing zu einem elementaren Kommunikationskanal avanciert,…

6 von 10 Berufstätigen sind im Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar

Dies gilt insbesondere für Menschen, die im Home Office arbeiten. 42 Prozent lassen sich auch per Video-Anruf im Urlaub beruflich kontaktieren. Schnell mal den Laptop hochfahren, per Diensthandy E-Mails checken oder ans Telefon gehen, wenn der Chef anklingelt: 61 Prozent der Berufstätigen in Deutschland sind auch in ihrem Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar. Das ist das Ergebnis…

SD-WAN im Jahr 2021 – ein Blick in die Kristallkugel

  Neue Pfade auf dem Weg zu SASE Wollen Unternehmen den vollen Nutzen aus der Cloud und der digitalen Transformation ziehen, gleichzeitig aber Konzepte wie »Work from Anywhere« umsetzen, müssen sie zwei Dinge tun: Sowohl ihr Wide Area Network (WAN) transformieren also auch ihre Sicherheitsarchitektur anpassen. Sobald sich das Marketing-Getöse um SASE (Secure Access Service…

Internet und Online-Shopping: Vier Wege gegen Betrug während der Feiertage

Die Pandemie verlagert die Weihnachtseinkäufe ins Internet und schafft so ein lukratives Ziel für zahlreiche Betrugsaktionen, die vor allem auf Verbraucher abzielen. Die vier besten Tipps für Verbraucher, um die Einkaufstour während der Feiertage 2020 unbeschadet zu überstehen. Erfahren Sie, was Banken zum Schutz ihrer Kunden vor etwaigen Betrugsversuchen unternehmen.   2020 neigt sich langsam…

Sicheres Online-Shopping: So erkennen Verbraucher falsche Online-Shops

Weihnachten steht vor der Tür und damit die wichtigste und umsatzstärkste Zeit im Online-Handel. Schon 2019 kaufte die Mehrheit der Bundesbürger Weihnachtsgeschenke im Netz, wie der Branchenverband Bitkom erklärt. »Die anhaltende Corona-Krise wird den Online-Shops wohl ein weiteres Plus bescheren. Und das ist auch Cyberkriminellen bekannt: Sie nutzen den vorweihnachtlichen Kaufrausch vieler Verbraucher, um ihren…

Pandemie: Diese IT-Prognosen für 2021 sollte man berücksichtigen

Die »neue Normalität« umfasst digitale Transformationen, die sich auf die Effektivität von Fernarbeit auswirken. Fünf Prognosen unterstreichen, wie die digitale Transformation Unternehmen dabei hilft, im Zuge von Covid-19 wettbewerbsfähig zu bleiben und den Übergang zur »neuen Normalität« zu meistern. »Unternehmen sollten davon ausgehen, dass sich viele der Trends von 2020 im Jahr 2021 weiter beschleunigen…

Cyber-Sicherheitsprognosen für 2021

Es wird einen Zuwachs bei Angriffen mit Erpressersoftware geben. Weitere Prognosen sind, dass mit Hilfe künstlicher Intelligenz generierte Identitäten für neue Spielarten des Social Engineering genutzt werden, dass Cyberkriminelle verstärkt ihre Hacking-Dienste gegen Bezahlung anbieten und neue Vorgehensweisen, Werkzeuge und Strategien entwickeln, um Sicherheitslücken im Home Office auszunutzen. BAE Systems Applied Intelligence hat seine Prognosen…

Digitalisierung: Nachhaltigkeit ist ein Top-Thema für Startups

9 von 10 Startups glauben, dass Digitalisierung für weniger Ressourcenverbrauch und mehr Klimaschutz sorgen kann. Bitkom veröffentlicht Startup-Report 2020 [1]. Der großen Mehrheit der Startups in Deutschland geht es nicht nur um den eigenen Erfolg, sondern sie wollen auch einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. So sagen zwei Drittel (67 Prozent) der Gründer, dass sie…

Persuasive Kommunikation: Überzeugungsarbeit oder unbotmäßige Beeinflussung?

Persuasive Kommunikation ist so alt wie die Menschheit – Wer ihre Prinzipien kennt und versteht, ist eindeutig im Vorteil. Überzeugungsarbeit ist im Grunde genommen Kommunikation. Bei der Kunst der Überzeugung geht es jedoch darum, eine ausgeklügelte Mischung aus Kommunikationsfähigkeiten und Führungsqualitäten einzusetzen, um andere von den eigenen Ideen, Empfehlungen oder Vorschlägen zu überzeugen. Um die…

Arbeiten im Home Office: Weniger Stress durch klare Trennung von Beruf und Privatem

Durch die Corona-Pandemie arbeiten Menschen vermehrt von Zuhause aus. Auch längerfristig geht der Trend eindeutig zum Home Office und damit zu einer deutlich unklareren Trennung von Arbeits- und Privatleben. Die repräsentative Studie »social health@work« der Universität St.Gallen und der Barmer zeigt, dass Beschäftigte, die ausgeprägte Grenzmanagementtaktiken anwenden, über weniger Stress- und Schlafprobleme berichten [1]. Nach…

Blended Learning durchbricht traditionelle Lernmauer

Angesichts des rasanten technologischen Innovationstempos, das von den Mitarbeitern immer neue Skills und Mindsets verlangt, müssen Unternehmen Wege finden, um den steigenden Automatisierungsherausforderungen mit angemessenen Fortbildungskonzepten und -modellen erfolgreich zu begegnen. Die aktuelle Coronavirus-Krise hat die Unternehmen zudem plötzlich dazu gezwungen, sich einer weiteren Realität zu stellen, in der kontinuierliche Weiterbildung und Coaching wichtiger denn…

2021: Prognosen für das Everywhere Enterprise

Illustration: Geralt Absmeier Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung blieb im Jahr 2020 zu Hause, um sich vor der Pandemie zu schützen. Unternehmen mussten über Nacht ihre Prozesse neu organisieren und es scheint, dass die Veränderungen in unserem Arbeitsleben bestehen bleiben. Was hält 2021 für Unternehmen bereit, die sich weiter an die Ära des Everywhere…

Analyse zum Jahreswechsel 2021: Flucht nach vorne

Die Deutschen schauen trotz negativer Erfahrungen im Krisenjahr 2020 optimistisch auf das kommende Jahr und fassen vor allem gute Vorsätze für ihre Karriere. Die Deutschen schauen überwiegend positiv auf das Jahr 2021 und das durch alle Altersklassen hinweg. Besonders berufstätige Menschen glauben an eine positive Entwicklung, was ihre persönliche Perspektive betrifft. So gehen 31 %…

Bis 2021 haben fast 80 % aller Haushalte Zugang zu superschnellem Internet

Superschnelles Internet mit einer Downstream-Rate von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde wird in immer mehr Haushalten verfügbar. Bis Ende 2021 werden 32,7 Mio. Haushalte in Deutschland mit Gigabit-Internet versorgt sein, dies sind dann mehr als 79 Prozent aller Haushalte. Neben reinen Glasfaseranschlüssen bis ins Haus – Fibre to the Home bzw. Fibre to the Buildung…

Neujahrsvorsätze: Jeder Sechste will 2021 umweltbewusster leben

Abnehmen, sparen oder das Rauchen aufgeben: Viele Menschen fassen gute Vorsätze für das neue Jahr. Gemeinsam mit YouGov hat Statista gefragt, welche Neujahrsvorsätze die Deutschen für das Jahr 2021 haben. Der Umfrage zufolge wollen sich 31 Prozent der Befragten im kommenden Jahr gesünder ernähren. 30 Prozent wollen (mehr) Sport treiben und jeder Fünfte möchte (mehr)…

Cloud-Prognose für 2021: Mehr Multi-Cloud, mehr Sicherheit und höhere Kosten

Die Covid-19-Pandemie hat den Zeitplan für den Übergang in die Cloud für viele Unternehmen beschleunigt. Die Ausfälle bei vielen der größten Cloud-Service-Provider und die jüngsten Hacker- und Ransomware-Angriffe zeigen jedoch die Herausforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit von Cloud-Umgebungen. Für das Jahr 2021 prognostiziert Radware 5 wesentliche Trends:   Fortgesetzte Investitionen in Cloud-Migration…

Fünf zentrale IT-Trends für 2021

Von hybriden und Edge-Clouds über intelligente PCs bis hin zu einer gesamtgesellschaftlichen Transformation: Dell Technologies zeigt auf, welche Trends das IT-Jahr 2021 prägen werden.  Das Jahr 2020 hat eine Beschleunigung des digitalen Wandels erlebt, der vorher undenkbar erschien. Bedingt durch die Covid-19-Pandemie haben zahlreiche Unternehmen ihre Transformationsprogramme massiv forciert. Dabei haben sie oft unter erheblichem…