Pandemie: Diese IT-Prognosen für 2021 sollte man berücksichtigen

Die »neue Normalität« umfasst digitale Transformationen, die sich auf die Effektivität von Fernarbeit auswirken.

Fünf Prognosen unterstreichen, wie die digitale Transformation Unternehmen dabei hilft, im Zuge von Covid-19 wettbewerbsfähig zu bleiben und den Übergang zur »neuen Normalität« zu meistern.

»Unternehmen sollten davon ausgehen, dass sich viele der Trends von 2020 im Jahr 2021 weiter beschleunigen werden«, so Ronan David, Vice President Strategy bei EfficientIP. »Die Covid-19-Pandemie hat Branchenführern keine andere Wahl gelassen, als ihr Geschäft zu transformieren. Um weiterhin erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen verstärkt auf Edge und Cloud Computing setzen, die bereits im letzten Jahr einen enormen Aufschwung erlebt haben. Zudem müssen sie vermehrt in Automatisierung und Sicherheit investieren.«

Die Prognosen von EfficientIP für IT-Trends lauten:

Anzeige

 

Das Wettrennen zur Edge

2021 wird Edge Computing – oder die Verlagerung von Netzwerkkapazitäten in Gebiete, wo Menschen leben und arbeiten – weiter zunehmen. Unterstützt wird dies durch Container an der Edge, die Computing-Ressourcen näher am Endbenutzer ansiedeln und so Latenzen erheblich reduzieren und die Bandbreite optimieren. Cloud-Computing-Anbieter, die sich von der Konkurrenz abheben wollen, werden versuchen, ihre eigenen Edge-Lösungen anzubieten, ebenso wie 5G-Telekommunikationsanbieter, die die Infrastruktur für ihren Netzbetrieb bereitstellen und private Slicing-Angebote entwickeln werden. Edge-Netzwerke, Edge-Computing und die Einführung von Containern als Möglichkeit zur gemeinsamen Nutzung von Ressourcen bieten reale Möglichkeiten, den Kapazitäten physischer und virtueller Maschinen mehr Flexibilität und dynamische Skalierbarkeit zu verleihen.

Anzeige

»Wenn wir über die Edge sprechen, sollten wir uns auch über DNS-Dienste am Netzwerkrand Gedanken machen«, so David. »Dies bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter eine erhöhte Geschwindigkeit und eine geringe Latenzzeit, welche neue Nutzungsmöglichkeiten wie die Kommunikation zwischen IoT-Geräten für Smart-City-Anwendungen oder Versorgungsunternehmen ermöglichen können. Daraus ergeben sich zahlreiche zukünftige Anwendungsmöglichkeiten«.

 

Die Einführung von Multi-Clouds wird sich auf Cloud-agnostische Lösungen stützen

Nutzer müssen überall und jederzeit auf kritische Anwendungen und Dienste zugreifen können. Dies bedeutet, dass Unternehmen und Cloud-Anbieter multiple Clouds an mehreren Standorten bereitstellen, da dies Ausfallraten verringert und Zugriffsverzögerungen für Belegschaften in Fernarbeit reduziert. Laut Gartner nutzten im Jahr 2019 bereits 80 Prozent der Unternehmen zwei oder mehr Public-Cloud-Anbieter. Unternehmen werden Lösungen benötigen, die es ihnen ermöglichen, innerhalb von Stunden statt Monaten problemlos von einer Cloud zur anderen zu wechseln. Neben den großen Cloud-Anbietern kommen auch kleinere, regionale Anbieter in Frage, die über spezielle Dienste und Datenschutzfunktionen verfügen.

Eine effektive Kontrolle dieser Umgebungen wird auf plattformübergreifender Transparenz und Automatisierung beruhen. Dies beginnt mit einem genauen Überblick über die Struktur und die Ressourcen des IP-Plans, weshalb die Verwendung einer Cloud-unabhängigen DDI-Lösung entscheidend ist, da sie umfassende Transparenz bringt, die Verwaltung externer Ressourcen ermöglicht und vollständig in die Automatisierungsprozesse mit anderen IT-Lösungen eingebunden ist.

 

Zero-Trust-Security wird von besserer Kontrolle beim Zugriff auf Apps profitieren

»Das Arbeiten aus dem Home Office hat die Anfälligkeit jedes in einem Netzwerk verwendeten Geräts erhöht«, sagt David. »Das Prinzip der Perimetersicherheit – der Bau einer großen Mauer zum Schutz des Dorfes – ist nicht mehr zeitgemäß. Angriffe wie Phishing, Ransomware und DDoS werden daher immer häufiger und wirkungsvoller«.

Im Jahr 2021 wird der Schwerpunkt von Zero Trust stärker auf Segmentierung und Filterung gelegt, um besser kontrollieren zu können, welche Geräte auf welche Anwendungen, Domänen und Dienste zugreifen können. Die derzeitigen Methoden zur Zugriffsbeschränkung mittels Authentifizierung lassen trotzdem Malware-Angriffe zu und schwarze Listen über Firewalls können nur auf gesamte Belegschaften angewendet werden. Unternehmen werden eine individuellere Kontrolle einführen, Filterung auf der Kundenebene (auch Mikrosegmentierung genannt), um nur bestimmten Benutzern den Zugriff auf ausgewählte Anwendungen zu ermöglichen. Die zentrale Rolle des DNS wird neue Methoden zur Kontrolle dieses Zugriffs in einem frühen Stadium des Verkehrsflusses ermöglichen und dazu beitragen, die Gefährdung zu verringern und so die Infrastruktur und die Anwendungen zu schützen.

 

5G-Netze werden autonomer

»Viele Telekommunikationsaktivitäten werden immer noch manuell ausgeführt«, sagt David. »Aber der Umfang und die Komplexität dieser Vorgänge nimmt rasch zu, so dass sie fehleranfälliger und zeitaufwändiger geworden sind. Der Erfolg der 5G-Einführung hängt daher davon ab, dass Telekommunikationsunternehmen verstärkt auf Automatisierung und Orchestrierung setzen.«

Im Jahr 2021 werden autonome Netze die Einführung von Diensten beschleunigen und die betriebliche Effizienz verbessern. Telekommunikationsunternehmen, die einen Zero-Touch-Betrieb anstreben, werden immer mehr Prozesse und Arbeitsabläufe automatisieren, was durch die Umstellung ihrer Netzfunktionen auf ein virtualisiertes Modell (VNF) unterstützt wird. Die automatische Instanziierung und dynamische Skalierung von Diensten wie DNS wird von wesentlicher Bedeutung und der Schlüssel zur Realisierung von 5G-Private-Slice-Angeboten für Organisationen und IoT-Anwendungsfälle sein und dazu beitragen, Kosten zu optimieren, die Servicequalität zu sichern und die Kundenerfahrung zu verbessern. Für die End-to-End-Automatisierung der Netzwerkbereitstellung und -konfiguration werden schließlich »Single Source of Truth«-Bestände für IP-Daten in den Vordergrund rücken, die ein Zero-Touch-Netzwerk- und Servicemanagement ermöglichen.

 

Automatisierungsprozesse werden stärker standardisiert

Die Automatisierung kann von Unternehmen jeder Größe und Reife durch die Nutzung von Infrastruktur-as-Code begonnen werden, wobei der empfohlene Ansatz eher aus der Automatisierung einzelner Aufgaben als aus einem globalen, komplexen Arbeitsablauf besteht. Ein Infrastruktur-as-Code-Ansatz erlaubt Standardimplementierungen, die reproduzierbare Abläufe und fehlerfreie Aktionen ermöglichen und somit genau das, was kleine Teams für ihren täglichen Betrieb und für die Problemlösung benötigen.

2021 wird das Jahr, in dem die Netzwerk-, Sicherheits- und IT-Automatisierungsteams sowohl die Prozesseffizienz als auch die Fähigkeit zur Bewältigung zunehmender Komplexität erheblich verbessern werden. Der Schlüssel dazu ist ein »API-first«-Ansatz, bei dem die Verwaltung von IP-Adressen ein einfacher erster Schritt hin zur Automatisierung der Erstellung von Berichten, der Analyse und der Automatisierung mit externen Systemen ist. Offenheit mit API, Standardkonfigurationsmethoden, Webhooks und Code-Kits wird sehr wichtig sein und Infrastruktur- und Betriebsteams dabei helfen, kleine, aber wertvolle Schritte in Richtung Automatisierung zu gehen.

 

1794 Artikel zu „IT Prognose“

Cyber-Sicherheitsprognosen für 2021

Es wird einen Zuwachs bei Angriffen mit Erpressersoftware geben. Weitere Prognosen sind, dass mit Hilfe künstlicher Intelligenz generierte Identitäten für neue Spielarten des Social Engineering genutzt werden, dass Cyberkriminelle verstärkt ihre Hacking-Dienste gegen Bezahlung anbieten und neue Vorgehensweisen, Werkzeuge und Strategien entwickeln, um Sicherheitslücken im Home Office auszunutzen. BAE Systems Applied Intelligence hat seine Prognosen…

Cloud-Prognose für 2021: Mehr Multi-Cloud, mehr Sicherheit und höhere Kosten

Die Covid-19-Pandemie hat den Zeitplan für den Übergang in die Cloud für viele Unternehmen beschleunigt. Die Ausfälle bei vielen der größten Cloud-Service-Provider und die jüngsten Hacker- und Ransomware-Angriffe zeigen jedoch die Herausforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit von Cloud-Umgebungen. Für das Jahr 2021 prognostiziert Radware 5 wesentliche Trends:   Fortgesetzte Investitionen in Cloud-Migration…

Tech-Prognosen 2021 für die IT

Nach diesem ungewöhnlichen Jahr blicken die Experten von SolarWinds nach vorne und stellen sieben Prognosen auf, die Technikverantwortliche im Jahr 2021 auf ihrer Agenda haben sollten.   Mit weniger mehr erreichen Von Sascha Giese, Head Geek Laut Gartner wird das Abflauen der Umsatzunsicherheit gegen Ende 2020 dazu führen, dass CIOs wieder vorhersehbare IT-Ausgaben tätigen werden.…

OECD-Prognose: So stark sinkt die Wirtschaftsleistung weltweit

Die Corona-Pandemie zwingt die Weltwirtschaft in die Knie. Der neuesten OECD-Prognose zufolge wird das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Prozent sinken. Von den 10 Ländern mit dem größten Anteil am weltweiten BIP erleben Indien und Großbritannien den stärksten Einbruch. Einzig das BIP Chinas wird mit einem Plus von 1,8 Prozent weiter wachsen.…

Sieben IT-Prognosen für 2020

  Prognose: Unternehmen werden versuchen, die Effizienz der Cybersicherheit anhand regelmäßiger Berichterstattung und KPIs zu messen. Da Unternehmen größere Budgets für die Datensicherheit bereitstellen, fordern die Vorstände, dass diese Investitionen eine doppelte Aufgabe erfüllen: Sie sollen sowohl die Sicherheit von Informationsressourcen verbessern als auch das Geschäft fördern, indem die Produktivität der Benutzer gesteigert oder die…

Drei Prognosen zur Anwendungssicherheit für 2020

Das sind die drei wichtigsten Trends im Bereich Anwendungssicherheit für 2020: Steigende Komplexität, Open Source und DevSecOps. Veracode veröffentlichte vor Kurzem die zehnte Ausgabe ihres jährlich erscheinenden State of the Software Security (SoSS) Reports [1]. In diesem beschreibt der Anwendungssicherheitsspezialist, wie sich die Sicherheit von Software und Applikationen im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat…

Prognose 2020: Angriffe mit verheerenden Auswirkungen auf Industrie-Unternehmen und ICS 

Rich Armour, einer der Fortune 50 CISOs ist in Sachen Cyberbedrohungen gegen industrielle Kontrollsysteme wenig optimistisch. Er glaubt, dass die Fertigungsbranche im kommenden Jahr vermutlich mit einer hoch destruktiven Attacke gegen industrielle Steuerungs- und Kontrollsysteme zu rechnen hat. Ein Angriff mit dem Potenzial, Industrieanlagen im ganzen Land schwer in Mitleidenschaft zu ziehen. Rich Armour, ehemaliger…

Cybersicherheit und Risikomanagement – Prognosen für 2020

Der ständige, voranschreitende technische Wandel, der vor allem von der digitalen Transformation vorangetrieben wird, bringt zwar viele Vorteile und Innovationen für den Menschen mit sich, jedoch entstehen digitale Risiken, die vor ein paar Jahren noch in weiter Ferne, wenn nicht sogar unbekannt waren. Gerade in Zeiten des Wandels lohnt es sich, den Blick nach vorne…

Neun Prognosen zur Cybersicherheit im Jahr 2020

Egal ob EU-Institutionen, nationale Regierungen, internationale Unternehmen oder auch die Mitglieder der Weltwirtschaftsforums: Als Berater rund um Cybersicherheit ist Greg Day, VP und Chief Security Officer (EMEA) von Palo Alto Networks ein gefragter Experte. Er beantwortet heute eine aktuelle Frage: Wie werden die kommenden Herausforderungen und Chancen für IT-Sicherheit in 2020 aussehen?   KI wird…

Sicherheitsprognosen für das Jahr 2020

Mobile wird zum meist genutzten Angriffsvektor bei Phishing-Angriffen Phishing-Versuche, die sich gegen mobile Endgeräte richten und es auf die Zugangsdaten der Benutzer abgesehen haben, werden gegenüber traditionellen E-Mail-basierten Angriffen zunehmen. Traditionelle E-Mail-Sicherheitslösungen blockieren potenzielle Phishing-E-Mails und böswillig veränderte URLs. Eine Methode, die sich eignet, um Unternehmenskonten vor der Übernahme durch Angreifer zu schützen. Dieser Ansatz…

Cyber-Security: Sicherheitsprognosen für das Jahr 2020

  Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes geben ihre Sicherheitsprognosen für das Jahr 2020 bekannt. Dabei prognostizieren die Experten zunehmende Gefahren für Unternehmen durch Ransomware-Angriffe, erwarten vermehrt Exploit-Kit-Aktivitäten und VPN-Skandale. Im Folgenden werden sechs Sicherheitsprognosen vorgestellt und in die Entwicklungen der jüngsten Zeit eingeordnet.   Ransomware-Angriffe auf Unternehmen und Regierungen werden dank neu gefundener Schwachstellen zunehmen. Bereits…

Sicherheit und Datenschutz: IT-Prognosen für das Jahr 2020

Der Aufstieg der verwundbaren Maschinen Im Jahr 2020 wird die Robotik-Prozessautomatisierung (RPA) ihren umwälzenden Aufstieg weiter fortsetzen und sich noch stärker in unserem Alltag verankern. Bis Ende 2019 prognostiziert Gartner, dass der Umsatz mit der Robotik-Prozessautomatisierung die 1,3 Milliarden US-Dollar-Marke knacken wird. Für das neue Jahr wird sogar ein noch stärkeres Wachstum erwartet. Allerdings gibt…

IAB-Prognose für 2019: Arbeitsmarkt hält trotz Konjunkturflaute Kurs

Die Zahl der Erwerbstätigen wird 2019 um rund 510.000 auf 45,35 Millionen steigen – ein neuer Rekord. Das geht aus der Arbeitsmarktprognose 2019 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Die Arbeitslosigkeit wird im Jahresdurchschnitt 2019 voraussichtlich bei 2,2 Millionen Personen liegen. Das sind rund 140.000 weniger als im Jahresdurchschnitt 2018. Damit wird der…

IT-Sicherheitsprognosen 2019 – Fokus auf die Cloud

Im Jahr 2019 werden Cyberkriminelle neue innovative Wege beim Ausnutzen von Sicherheitslücken finden. Sie werden weiterhin IoT-Geräte auf ihrem Radar haben und außerdem in der Cloud nach neuen Möglichkeiten suchen, um gefährdete Anwendungen angreifen zu können. Unternehmen sollten daher daran arbeiten, effektivere Sicherheitslösungen einzusetzen, die aber auch ihr Budget nicht überfordern.

Die glorreichen Sieben – Prognosen zur Cybersicherheit 2019

  Es wird zu ersten, erheblichen Strafzahlungen im Rahmen der DSGVO kommen. Die Sicherheitsprobleme in der Cloud werden auch 2019 nicht gelöst. Zero Trust Networking wird immer wichtiger für die IoT-Cybersicherheit. Die Zusammenarbeit bei der Cybersicherheit verbessert sich. Die allgemeine Cybersicherheit bewegt sich in einen Kampf zwischen Maschine und Maschine, bei dem die Menschen mitwirken…

Corona verzögert die Digitalisierung, verbessert aber Innovation und Nutzererlebnis

Eine aktuelle Studie zeigt, dass deutsche Unternehmen 2020 durchschnittlich 4,5 Millionen Euro durch gescheiterte oder reduzierte Digitalisierungsprojekte verloren haben . Die Pandemie hat die wenigsten Probleme verursacht.   Die Covid-19-Pandemie hat in vielen Unternehmen die Pläne zur digitalen Transformation durcheinandergewirbelt. Die jüngste Studie von Couchbase belegt, dass 76 % der befragten Organisationen markante Änderungen ihrer…

Digital Experience Monitoring: Für mehr Qualität bei der mobilen IT-Nutzung

Das Arbeiten aus der Ferne hat sich für immer verändert und zeigt keine Anzeichen einer Rückkehr zur »Normalität«. Letzten Endes haben die IT-Teams nun akzeptiert, dass die Belegschaft auf absehbare Zeit verteilt bleiben wird. Viele haben sich jedoch noch nicht an die Realität angepasst, dass sie nur einen begrenzten Einblick in Endpunkte, Konnektivität und Anwendungsleistung…

2021: Prognosen für das Everywhere Enterprise

Illustration: Geralt Absmeier Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung blieb im Jahr 2020 zu Hause, um sich vor der Pandemie zu schützen. Unternehmen mussten über Nacht ihre Prozesse neu organisieren und es scheint, dass die Veränderungen in unserem Arbeitsleben bestehen bleiben. Was hält 2021 für Unternehmen bereit, die sich weiter an die Ära des Everywhere…

Social Media 2021 – Trends, Tipps und Expertenprognosen

2020 hat wirklich alles auf den Kopf gestellt. Dieses Jahr hat uns allen vor Augen geführt, dass die schönsten Pläne und Prognosen durch Krisen kurzer Hand durchkreuzt werden können. Gerade jetzt ist es wichtig zu wissen, welche Themen in den Social Media interessieren. Denn nur was relevant, nützlich und hilfreich für die Communities ist, findet…

Fünf zentrale IT-Trends für 2021

Von hybriden und Edge-Clouds über intelligente PCs bis hin zu einer gesamtgesellschaftlichen Transformation: Dell Technologies zeigt auf, welche Trends das IT-Jahr 2021 prägen werden.  Das Jahr 2020 hat eine Beschleunigung des digitalen Wandels erlebt, der vorher undenkbar erschien. Bedingt durch die Covid-19-Pandemie haben zahlreiche Unternehmen ihre Transformationsprogramme massiv forciert. Dabei haben sie oft unter erheblichem…

Covid-19 hat erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland und Frankreich

Dritte Ausgabe des Französisch-deutschen IT-Sicherheitslagebilds erschienen. Die Covid-19-Pandemie hat deutliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland und Frankreich. In beiden Ländern hat der Corona-bedingte Digitalisierungsschub die mögliche Angriffsfläche und damit die Wahrscheinlichkeit von Cyberangriffen vergrößert. Dies ist eine Erkenntnis der inzwischen dritten gemeinsamen Lagebetrachtung, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die…

2021 – Auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, mit IBN neue Herausforderungen meistern

Auf der Consumer-Seite der Technologiebranche gibt es viele »Hits«, die jahrzehntelang vor sich hin dümpelten, bevor sie über Nacht zur Sensation wurden. Der Massenexodus der Arbeitskräfte vom Büro nach Hause im letzten Jahr ist ein typisches Beispiel dafür. Die IT-Industrie forcierte über Dekaden Remote-Offices und Collaboration – Videokonferenzen wurden 1950 erfunden und Telecoms versuchten in…

Vorsicht vor Phishing-Mails mit Corona-Soforthilfe

Nur durch stärke Mitarbeitersensibilisierung lässt sich das Ziel erreichen, dass Phishing-Mails besser erkannt werden können. Die Corona-Krise beflügelt offenbar Cyberkriminelle in ihren Aktivitäten. Besonders dreist: Sie nutzen die Notlage von Unternehmen aus, die aufgrund der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schieflage geraten und eigentlich auf finanzielle Unterstützung aus den Soforthilfeprogrammen der Bundesregierung und Europäische Kommission angewiesen sind.…

Wo Unternehmen IT-Outsourcing begrüßen

Oft besitzen kleine und mittelständische Unternehmen nicht über ausreichende Kapazitäten und Know-how um eine verlässliche und sichere IT-Infrastruktur zu gewährleisten und setzen somit auf Hilfe von IT-Dienstleistern. Laut einer Studie von Eset unter 522 Unternehmen in Deutschland spielt das Thema IT-Outsourcing zwar für rund 46 Prozent keine Rolle, alle anderen begrüßen jedoch die Unterstützung von…

Hyperkonvergente Infrastruktur – Rüsten Sie Ihr Rechenzentrum für das Hybrid-Cloud-Zeitalter

Deutsche Unternehmen hängen an ihren Rechenzentren. Doch zeitgleich wird vermehrt auf die Cloud gesetzt. Um beides miteinander zu verbinden, wird im Data Center eine IT-Infrastruktur benötigt, die für eine hybride Multi-Cloud ausgelegt ist. Bei der Erneuerung des Rechenzentrums geht es darum, die Vorzüge der Cloud-Architektur auch On-Prem umzusetzen und damit ein einheitliches Betriebsmodell zu etablieren.

Smart Cities: Mit digitaler Beratung Stadtzentren beleben

Stationärer Einzelhandel und Filialen in deutschen Städten verlieren weiter an Attraktivität. Der Kreditversicherer Euler Hermes rechnet damit, dass die Liste der Modehändler, die ein Insolvenzverfahren eröffnen müssen, in den kommenden Monaten noch länger wird. Aber auch viele Banken, Versicherungen und Krankenkassen werden ihre Außenstellen in den Städten nicht wieder öffnen. Durch digitale Beratungsangebote lassen sich…

Digitalisierung in der Life-Science-Branche – Um- und Neudenken statt nur modernisieren

Digitalisierung, neue Technologien, neue Arbeitsplätze und moderne Formen der Zusammenarbeit, der Arbeitswelt und der Arbeitsweisen und nicht zuletzt die Corona-Pandemie fordern Veränderungen auch in der Life-Science-Branche. Darüber gibt Oliver Benecke Auskunft, Leiter des neu gegründeten Life-Science-Bereichs der COSMO CONSULT-Gruppe.

RPA, KI, iBPMS, DCM und digitale Prozessautomatisierung – Die strategische Werkzeugbank

Geschäfts- und IT-Abläufe durch intelligente Geschäfts­prozess­automatisierung perfekt aufeinander abstimmen, ohne Programmier­aufwand. Wie das funktioniert erklärt Dirk Pohla, Managing Director Deutschland, Österreich & Schweiz, Appian Software Germany GmbH im Interview. Die Covid-19-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem und stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Was ist für Sie die wichtigste Lektion, die Unternehmen im Rahmen…

3 Gründe warum eine Webseite für Unternehmen unverzichtbar ist

Es ist fast nicht zu glauben, aber auch heutzutage gibt es noch zahlreiche Unternehmen und Betriebe, die über keine Webseite im Internet verfügen. Dabei ist es in Zeiten einer voranschreitenden Digitalisierung mittlerweile unverzichtbar geworden, dass Unternehmen auch eine Online-Präsenz besitzen. Eine aktuelle Umfrage ergab, dass nur circa 80 Prozent aller Unternehmen in Deutschland eine eigene…

Kultur- und Kommunikations­unterschiede – Unsichtbare Hürden beim globalen IT-Sourcing

Globalisierung lässt viele Menschen Geld dafür ausgeben, dass sie andere Kulturen entdecken dürfen. Paradoxerweise ist das Gegenteil der Grund, warum diese Länder für Auftraggeber im IT-Sourcing so spannend sind. Hier lassen sich meist Qualitätssteigerungen und Kosteneinsparungen erzielen. Die Herausforderungen durch mögliche Kulturunterschiede des möglichen Dienstleisters werden aber meist außer Acht gelassen.

IT-Trends 2021: »2021 wird das Jahr des Kunden«

Was können Kunden in den nächsten zwölf Monaten von B2B-Softwareherstellern erwarten. Zum Ende des Jahres wird es Zeit, die Technologien und Ansätze ins Auge zu fassen, die 2021 die Unternehmens-IT beeinflussen werden. Sage hat fünf Trends identifiziert, mit denen sich Entscheider und Entwickler vermehrt beschäftigen sollten, um Effizienz und Wettbewerbsstärke voranzutreiben: Integration von künstlicher Intelligenz…

Managed Artificial Intelligence Services – Damit es keine bösen Überraschungen gibt

KI-basierte Applikationen bieten viele Vorteile. Sie entlasten von repetitiven Aufgaben, beschleunigen Prozesse und erhöhen ihre Effizienz. Um KI-Services produktiv zu betreiben, sind sie zu überwachen und bedarfsgerecht anzupassen – über ihren kompletten Lebenszyklus hinweg. Am einfachsten gelingt das mit Managed AI Services.

Cybersecurity Predictions: Cyberangriffe werden 2021 noch zielgerichteter

Steigende Zahlen bei Thread Hijacking, Whaling und von Menschen initiierter Ransomware. HP stellt seine Cybersecurity-Prognosen für das Jahr 2021 vor und prognostiziert, dass Sicherheitsbedrohungen in den kommenden zwölf Monaten weiter stark ansteigen werden. Besonderes Augenmerk gilt dabei von Menschen initiierter Ransomware, Thread Hijacking, unbeabsichtigten Insider-Bedrohungen, Kompromittierung von geschäftlichen E-Mails und Whaling-Angriffen.   Die Prognosen der…

Kontinuierliche Modernisierungsprogramme entscheidend für den IT-Erfolg

Die Bedeutung kontinuierlicher Modernisierung für die Bereitstellung geschäftskritischer Anwendungssoftware. Die Ergebnisse der Studie »Endless Modernization« von Micro Focus in Zusammenarbeit mit der Standish Group zeigen, dass Modernisierungsprojekte, die auf ein inkrementelles und kontinuierliches Verbesserungsmodell setzen, bessere Ergebnisse erzielen als andere projektbasierte Ansätze, zu denen auch der radikale Austausch (Rip and Replace) von Kerngeschäftsanwendungen zählt [1].…

Mitarbeiterführung gegen »Grinch-Stimmung« im Weihnachtsgeschäft 2020

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – 7 Punkte, die Verantwortliche für Personal und Saisonmitarbeiter beachten sollten. Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Branchen die umsatzstärkste Saison des Jahres. Einzelhandel, Online-Plattformen, Versand-Services, aber auch die Dienstleistungsbranche stellen für den Ansturm von Dezember bis zum Jahreswechsel häufig zusätzliche Mitarbeiter ein. Sowohl die Saisonmitarbeiter als auch das reguläre Personal…

Arbeitsplatzbeleuchtung – warum ungünstige Lichtverhältnisse die Produktivität beeinträchtigen können

  Computer-Arbeitsplätze sind in der Regel modern eingerichtet und entsprechen technisch dem neuesten Entwicklungsstand. Beim konzentrierten Arbeiten kommt es jedoch nicht nur auf eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, sondern auch auf eine effiziente Arbeitsplatzbeleuchtung an, die das Verarbeiten visueller Informationen ermöglichen soll, ohne die Augengesundheit zu beeinträchtigen.   Leuchtmittel sollen das Verarbeiten visueller Informationen erleichtern Die Beleuchtung…

Whitepaper: Logistik und Automatisierung

Prologis Research hat jetzt den neuen Special Report Automatisierung und Logistikimmobilien #1: Der Stand der Automatisierung in Lieferketten veröffentlicht. Die Automatisierung hat das Potenzial, Logistikabläufe zu revolutionieren. Was Jahre dauern sollte, bis es sich durchsetzt, findet in nur wenigen Monaten statt. Im ersten Teil dieser Special Reports analysiert das Prologis Research Team den aktuellen Stand der Lagerautomatisierung, deren…

Sieben digitale Lösungen reduzieren betriebliche Personenkontakte

Um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu schützen und Betriebsschließungen infolge von Corona-Infektionen zu vermeiden, müssen Unternehmen die Zahl der betrieblichen Personenkontakte verringern. Der Aachener Optimierungsspezialist INFORM nennt sieben Lösungen, die dabei helfen.   Geht es um den Corona-Infektionsschutz, konzentrieren sich Unternehmen vor allem auf Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Nur selten schöpfen sie bislang die Möglichkeiten digitaler…

Mit künstlicher Intelligenz können Unternehmen die Energieeffizienz steigern

48 Prozent der befragten Unternehmen nutzen KI, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die Energieeffizienz zu steigern. Nur 13 Prozent setzen KI strategisch ein, um ihre Klimaziele optimal zu verfolgen. 38 Prozent aller Unternehmen haben aufgrund der Auswirkungen von Covid-19 Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen zurückgestellt.   Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, Unternehmen dabei zu helfen, bis…

5G benötigt Security-by-Design-Ansatz

Die 5G-Technologie wird viele bahnbrechende Anwendungsszenarien ermöglichen. Durch die zunehmende Vernetzung steigen aber auch die Sicherheitsgefahren. NTT hält einen Security-by-Design-Ansatz für unerlässlich, die Sicherheit muss also von Anfang integraler Bestandteil von 5G-Infrastrukturen sein.   Der neue Netzwerkstandard 5G bietet viele Vorteile, wie niedrige Latenzen, hohe Bandbreiten und Datenübertragungsraten oder zuverlässige Kommunikationsverbindungen. Allerdings bringt die Einführung…

Trendstudie zur Digitalisierung: Kommt jetzt der Durchbruch mit künstlicher Intelligenz?

Jedes zweite größere Unternehmen sieht KI als Schlüsseltechnologie für die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Bisher setzen aber nur 13 Prozent KI-basierte Anwendungen ein.   Künstliche Intelligenz könnte bald den Alltag in größeren Unternehmen in Deutschland prägen. Jedes zweite Unternehmen (50 Prozent) mit 100 oder mehr Mitarbeitern ist über-zeugt, dass KI eine Schlüsseltechnologie für die eigene Wettbewerbsfähigkeit ist.…

Mobilität: Tesla Model 3 ist das beliebteste E-Auto weltweit

Das Model 3 des US-Autobauers Tesla ist das weltweit am öftesten zugelassene E-Auto. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). Bis zum Ende des Jahres 2019 wurden rund 445.000 Fahrzeuge neu zugelassen. Das Modell gehört zur Mittelklasse und ist in Deutschland ab 46.380 Euro erhältlich. In…

Sicherheitsfragen 2021 – und die Antworten darauf

Für das Jahr 2021 stellen sich eine Menge Fragen in Zusammenhang mit der Sicherheit:   Lassen sich mit einer Zero-Trust-Architektur Cyberangriffe für den Angreifer schwieriger gestalten? Werden strengere Auditing-Praktiken umgesetzt? Wird das mangelnde Bewusstsein von möglichen RPA-Sicherheitsauswirkungen im Jahr 2021 zu einem schwerwiegenden RPA-Hack führen? Wird 2021 das Jahr der »Customizable Cloud«? Wird die scheinbare…

»Digitalisierung 2020«: Viel Planung, wenig Umsetzung

Viele Unternehmen sind bei KI, Smart Data und Co. nach wie vor nur Zuschauer. Digitale Vorreiter setzen die Mega-Trends bereits in konkrete Projekte um.   Die digitale Transformation der Wirtschaft schreitet weltweit voran. Laut der internationalen Studie »Digitalisierung 2020« sind die Unternehmen vor allem von den Vorteilen der künstlichen Intelligenz (KI) und des Machine Learning…

Covid-19: Soziale Isolation gefährdet die Gesundheit

Die Corona-Pandemie beeinflusst das Leben der Menschen in Deutschland und weltweit. Das soziale Leben ist stark eingeschränkt. Gastronomie, Kultur, Sport – nahezu alle Bereiche des Lebens sind von der deutlichen Reduzierung sozialer Kontakte betroffen, die nachweislich die soziale Gesundheit beeinflussen. Deshalb erscheint es umso wichtiger, dass in Zeiten von zunehmender Heimarbeit soziale Beziehungen nicht nur…

Trends 2021: Automatisierung als Freund und Feind der IT-Sicherheit

Automatisierung wird Flutwelle an Spear-Phishing auslösen und gleichzeitig Cloud Providern als Waffe gegen Angreifer dienen. Nachdem sich das Jahr 2020 langsam dem Ende zuneigt, ist es für die IT-Sicherheitsexperten von WatchGuard Technologies an der Zeit, den Blick gezielt nach vorn zu richten. Auf Basis der aktuellen Faktenlage lassen sich stichhaltige Rückschlüsse ziehen, welche Trends das…

Corona-Pandemie zwingt Unternehmen zur Digitalisierung

Drei Viertel aller Unternehmen haben inzwischen eine Digitalstrategie. In der Corona-Pandemie gewinnt die Digitalisierung für die Wirtschaft stark an Bedeutung – und eine wachsende Zahl von Unternehmen versucht, die Digitalisierung strategisch anzugehen. Aktuell geben nur noch 17 Prozent der Unternehmen an, über keine Digitalstrategie zu verfügen. Im April lag der Anteil noch bei 22 Prozent,…

Acht Automation-Prognosen für 2021

Mithilfe von Intelligent Automation können Unternehmen ihre Automatisierungsinitiativen auf ein neues Level heben. Es geht im Wesentlichen darum, Prozesse im Geschäftsbetrieb vollständig zu automatisieren. Dabei unterstützen Technologien wie Robotic-Process-Automation (RPA) sowie künstliche Intelligenz (KI). Doch wie wird sich Intelligent Automation im Jahr 2021 weiterentwickeln? Ein Ausblick.   Der nächste Anlaufpunkt für RPA sind Business-Workflows RPA…

Datengesteuerte Unternehmen erzielen 70 Prozent mehr Umsatz je Mitarbeiter

Unternehmen, die beim Dateneinsatz führend sind, erzielen 22 Prozent mehr Gewinn und pro Mitarbeiter 70 Prozent mehr Umsatz als ihre Wettbewerber. Trotzdem tragen datengestützte Entscheidungen erst in 38 Prozent der Organisationen zum Geschäftserfolg bei. Zudem vertraut nur jede fünfte Führungskraft den eigenen Daten. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie »The data-powered Enterprise: Why Organizations…