B2B: 6 vielversprechende Use Cases im E-Mail-Marketing

Illustration: Absmeier Pixabay

E-Mail-Marketing ist aus B2B-Unternehmen nicht mehr wegzudenken und wird immer professioneller betrieben – so ein zentrales Ergebnis der E-Mail-Marketing Benchmarks 2021. Dass insbesondere E-Mailings und E-Mail-Kampagnen zu den beliebtesten Online-Marketing-Instrumenten gehören, verwundert kaum. Denn sie sind nicht nur effizient, sondern bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten, um die Kundenkommunikation und -beziehung zu stärken. In welchen sechs E-Mail Use Cases beachtliche Potenziale liegen und wie B2B-Unternehmen diese ausschöpfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Anzeige

 

Use Case 1: Bauen Sie Vertrauen auf via Double Opt-in.

Anzeige

Vor allem zu Beginn einer Kommunikation – etwa bei einem neuen Newsletter-Abonnenten oder Interessenten, der sich auf Ihrer Website einen Content herunterlädt – ist ein rechtskonformer Umgang mit dessen persönlichen Daten unverzichtbar. Nutzen Sie hierfür ein Double Opt-in: Nachdem der Interessent seine E-Mail-Adresse in ein Daten-Formular eingetragen hat (Opt-in), schicken Sie ihm eine E-Mail mit einem Link, den er anklicken muss, um seine E-Mail-Adresse zu verifizieren (Double Opt-in). Mit der Bestätigungsmail stellen Sie sicher, dass die eingegebene Adresse korrekt ist und der Interessent wirklich selbst die Eingabe getätigt hat. Zugleich können Sie damit für eine rechtskonforme Einwilligung in die Verarbeitung der Daten und den Erhalt werblicher E-Mails sorgen. Bereits mit dem Anmeldeprozess demonstrieren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Daten von Interessenten umgeht. Fragen Sie im Datenformular daher nur Daten ab, die Sie wirklich brauchen – Stichwort: Datensparsamkeit. Erklären Sie außerdem, warum die erhobenen Daten relevant für Sie sind und was mit ihnen passiert (Datenschutzhinweis). Auf diese Weise erweisen Sie sich als vertrauenswürdig, sodass schon der Erstkontakt positiv zu Ihrer Markenbildung beiträgt.

 

Anzeige

Use Case 2: Begrüßen Sie (potenzielle) Kunden mit einer Willkommensmail.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das gilt nicht nur für den persönlichen Kontakt, sondern auch im E-Mail-Marketing. Laut den E-Mail-Marketing Benchmarks 2021 versenden nur knapp ein Viertel der Unternehmen eine Willkommensmail. Damit verschenken B2B-Unternehmen wertvolles Potenzial im Hinblick auf Aspekte wie Imageaufbau, Markenbildung und Kundenbindung. Denn Anlässe für den Versand einer Willkommensmail lassen sich leicht finden: etwa nach einer Newsletter-Anmeldung, nach dem Herunterladen eines nutzwertigen Contents sowie zur Begrüßung von Neukunden oder neuen Mitarbeitern. Im Kern geht es darum, dass Sie mit einer Willkommensmail auf kurze und prägnante Weise einen ersten positiven Impuls geben. Einen neuen Newsletter-Abonnenten können Sie beispielweise willkommen heißen, indem Sie sich für das Abonnement bedanken, einen kleinen Ausblick geben und auf einen Download-Content verweisen, um die Zeit bis zum nächsten Newsletter zu verkürzen. Lassen Sie die Chance für einen positiven ersten Eindruck nicht ungenutzt und begeistern Sie mit einer Willkommensmail.

 

Use Case 3: Qualifizieren Sie Ihre Leads mit einer Nurture-Kampagne.

Wollen Sie aus Interessenten Kunde machen, dann sind Nurturing-Kampagnen das Mittel Ihrer Wahl. Solche E-Mail-Kampagnen sind in der Regel mehrstufig, haben einen Start (z. B. die Anforderung eines Download-Contents) und arbeiten auf ein konkretes Ziel hin. Dieses kann beispielsweise in der Bestellung eines Produkts oder der Kontaktaufnahme mit dem Vertrieb bestehen. Wichtig ist, dass Sie die Inhalte bei Nurturing-Kampagnen stets personalisieren und auf den jeweiligen Entwicklungsfortschritt des Empfängers abstimmen. Bei der Weiterentwicklung von Leads bedeutet das, dass der Lead für seine persönliche Phase im Entscheidungsprozess nützliche Informationen via E-Mail erhält und anhand seiner Bedürfnisse zum Kaufabschluss geführt wird. Wenn Sie parallel für jeden neuen nutzwertigen Content weitere Informationen – etwa die Position im Unternehmen, den Budgetrahmen oder geplanten Projektstart – erfragen, lernen Sie Ihre Leads noch besser kennen und können Sie folglich mit noch passenderem Content begleiten.

 

Use Case 4: Heben Sie Kundenpotenziale mit Transaktionsmails und After Sales-Kampagnen.

Hat ein Kunde eines Ihrer Produkte erworben, bekommt er eine Bestell- oder Versandbenachrichtigung und eine Rechnung. Diese Transaktionsmails sollten Sie sich unbedingt zunutze machen, um Cross- und Up-Selling-Potenziale in einem ersten Schritt auszuloten. Integrieren Sie zum Beispiel einen Hinweis auf weitere Produkte, die für den Käufer interessant sein könnten. Oder versenden Sie ein paar Wochen später eine E-Mail, in der Sie um eine Bewertung und/oder Feedback bitten. Auf diese Weise sammeln Sie wertvolle Informationen, um mit einer After-Sales-Kampagne das Kundenpotenzial zu heben. Wichtig: Um jedwede werblichen Inhalte in Ihre E-Mails zu integrieren, ist es ratsam, im Vorfeld die Einwilligung des Empfängers für derartige Mailings einzuholen. Neben passenden Angeboten ist es auch immer eine gute Idee, dem Käufer nutzwertige Contents, etwa eine Anleitung oder ein Video-Tutorial, zukommen zu lassen, damit er sich mit dem Produkt vertraut machen, es noch effektiver nutzen oder optimal instand halten kann. Das sorgt für Vertrauen und Begeisterung beim Kunden und hilft Ihnen, diesen langfristig an Ihr Unternehmen zu binden und dadurch den Customer Lifetime Value zu steigern.

 

Use Case 5: Machen Sie sich (saisonale) Anlässe zunutze.

Alle Jahre wieder stehen bestimmte Ereignisse vor der Tür: der Frühlingsbeginn, die Sommerferien oder das Weihnachtsfest. Darüber hinaus gibt es weitere relevante Termine, etwa wenn Kunden oder Partner Geburtstag haben oder Sie selbst ein Jubiläum feiern. Über das Jahr verteilt bieten sich also etliche, saisonale oder individuelle Anlässe, um Ihre Empfänger mit E-Mailings und E-Mail-Kampagnen zu überraschen und für zusätzliche Begeisterung zu sorgen. Sie können zum Beispiel eine Art Adventskalender gestalten, bei dem sie etwa einen Fun-Fact zu Weihnachten mit Ihren Produkten bzw. Dienstleistungen verknüpfen. Während des Sommerlochs, wenn es eher weniger News gibt, bietet es sich beispielsweise an, auch mal ganz gezielt ein spezielles Fach- oder Branchenthema in den Fokus einer Kampagne zu rücken. Zum Jahreswechsel sollten Sie dagegen Ihre Empfänger über die themen- und branchenspezifischen Top-Trends für das kommende Jahr informieren.

 

Use Case 6: Vertiefen Sie die (Kunden-)Beziehung mithilfe des Newsletters.

Laut den E-Mail-Marketing Benchmarks 2021 kommen Newsletter in 91 Prozent der Unternehmen zum Einsatz. Newsletter sind dafür prädestiniert, Informationen sowie Angebote nicht nur regelmäßig zu versenden, sondern auch personalisiert auszuspielen. Dabei sollten Sie dennoch darauf achten, dass Ihre Newsletter in ihren Inhalten, in ihrem Umfang, ihrer visuellen Gestaltung und ihrer Häufigkeit einheitlich bleiben. Rufen Sie sich immer wieder ins Gedächtnis, dass sich Ihre Abonnenten freiwillig zu Ihrem Newsletter angemeldet und damit auch aktives Interesse bekundet haben. Diese Chance sollten sie nutzen, um die Beziehung zu vertiefen. Um noch besser auf die jeweiligen Bedürfnisse der Empfänger einzugehen, empfehlen sich zielgruppenspezifische Newsletter, wie Kunden-, Interessenten-, Partner- oder Sponsoren-Newsletter. Oder aber Sie segmentieren Ihren Empfängerstamm beispielsweise nach Produkten, beruflicher Position oder Region.

 

Weitere Tipps und Tricks für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing

Nur den B2B-Unternehmen, die das volle Potenzial der jeweiligen E-Mail Use Cases kennen und ausschöpfen, wird es langfristig gelingen, sich von ihren Wettbewerbern abzuheben und ihre Kunden zu begeistern. Weitere spannende Informationen, um Ihr E-Mail-Marketing zu professionalisieren, erhalten Sie im E-Book »Erfolgreiches E-Mail-Marketing im B2B«. Neben zahlreichen Tipps und Tricks bietet Ihnen die Infografik »Alle E-Mail-Szenarien dieser Welt« einen umfassenden Überblick. Das E-Book können Sie hier kostenlos herunterladen: https://www.sc-networks.de/download/?dl_id=522814.

Martin Philipp, Geschäftsführer der SC-Networks GmbH (www.sc-networks.de), Hersteller der Marketing-Automation-Plattform Evalanche

 

98 Artikel zu „E-Mail-Marketing“

E-Mail-Marketing: 12 Newsletter-Ideen für das neue Jahr

Das alte Jahr ist vorüber, der erste Newsletter 2021 steht an. Wer nicht schon im Dezember die Themenplanung abgeschlossen hat, sollte spätestens jetzt damit beginnen. Mit den folgenden zwölf Tipps finden B2B-Unternehmen die passenden Themen und planen ihr Newsletter-Marketing effizient im Voraus.   Grundsätzlich gilt: Ein Newsletter muss nutzwertig sein und einen Mehrwert bieten –…

Die E-Mail-Marketing-Checkliste zum Black Friday

Black Friday steht vor der Tür und mit ihm der Startschuss für das Weihnachtsgeschäft. Ursprünglich eine amerikanische Tradition, ist der Black Friday in Europa immer beliebter geworden und hat sich einen festen Platz unter den Traditionen am Ende des Jahres gesichert. Smart Insights zufolge ist »das Weihnachtsgeschäft entscheidend, denn circa 30 Prozent des Jahresumsatzes im…

E-Mail-Marketing-Benchmark 2016: Relevanz wird belohnt     

Was sind die beliebtesten Versandzeitpunkte im E-Mail-Marketing? Wie schneiden meine Mailings im Branchenvergleich ab? Wie haben sich Öffnungs- und Klickrate im Vergleich zum Vorjahr entwickelt? Die Antworten hierauf liefert der E-Mail-Marketing-Benchmark von Inxmail. Prägnante Kennzahlen und spannende Erkenntnisse rund um den Mailingversand finden Marketer im E-Mail-Marketing-Benchmark 2016. Die neue Auflage der Studie liefert einen Überblick…

Rechtssicheres E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist heutzutage für die moderne Kundenpflege unumgänglich. Wer es rechtssicher betreiben möchte, steht allerdings vor einer Reihe Fallstricke: Hält man sich nicht an die sich häufig verändernden Regeln, läuft man schnell Gefahr, abgemahnt zu werden. Warum sollte ein Newsletter rechtssicher sein? Welche Grundregeln gilt es dabei zu beachten? Welche aktuellen Urteile zum E-Mail-Marketing sollte…

E-Mail-Marketing ist im Automotive das wichtigste Marketing-Instrument

E-Mail-Marketing ist das wichtigste Marketing-Instrument für die Kundenbindung und den Wiederkauf im Automobilmarkt , so eine aktuelle Studie [1]. Der Automotive Bereich zeichnet sich durch teils sehr lange Customer-Lifecycle-Phasen aus. Als high-involvement Produkt geht dem Kauf eines Automobils üblicherweise eine lange Informationsphase voraus. Die darauf folgende Nutzungsphase erstreckt sich über Jahre hinweg. E-Mail-Marketing erlaubt einen…

Suchmaschinenmarketing: Was SEO und SEA Selbstständigen und Gründern für Vorteile bieten

Suchmaschinenmarketing für kleine Unternehmen. Nicht erst seit dem Beginn der Corona-Krise spielen sich immer mehr Bereiche des Lebens im Internet ab – schließlich ist die Digitalisierung in vollem Gange und macht vor keiner Branche halt. Doch der Ausbruch der Pandemie verstärkte den Trend noch einmal und zwang plötzlich auch kleine Buchläden, Kleidungsboutiquen, Handwerker oder Gesundheitsdienstleister…

ROI: Vom Investment zum Neukunden

Daniel Rexhausen, Gründer und Geschäftsführer der Dimarcon GmbH, erklärt anhand eigener Resultate, wie sich Marketing-Investitionen in vier Schritten wieder einspielen lassen: »Erfolgreiche Unternehmensstrategien definieren sich immer auch über den Return on Investment (ROI) – also die Rückkehr des zuvor aufgebrachten Kapitals. Dieser einfache Grundsatz lässt sich so ziemlich auf jeden Unternehmensbereich projizieren. Die Aktivitäten von…

TK-Unternehmen und Omnichannel: eine Sturzgeburt mit langandauernden Nachwehen

Kommentar von Hauke Rahm, VP Customer Success bei commercetools: Wie die Omnichannel-Strategie der Telekommunikationsunternehmen in Deutschland mithilfe von Headless-Technologie gelingt.   Nach der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes in Deutschland vor kaum mehr als zwanzig Jahren begann ein bis heute andauerndes Wettrennen der Anbieter von Telekommunikationsdiensten. Die Herausforderung für alle Beteiligten in dieser Zeit: mit der Etablierung…

Hybrid Working erfordert neue Führungskultur

Selbstverantwortung, Commitment und Vertrauen als Fundament für hybride Arbeitsmodelle.   Arbeitgeber auf der ganzen Welt sehen sich gegenwärtig mit einem gewaltigen Umbruch in der Arbeitsorganisation konfrontiert. Spätestens seit der Covid-Pandemie und deren Auswirkungen sind sie zu einem Spagat zwischen Remote Work beziehungsweise Home Office und der Büropräsenz ihrer Mitarbeiter gezwungen. Um sich bei diesem Spagat…

Sieben Gründe, warum man keine E-Mail-Anhänge mehr verwenden sollte

Laut einer Prognose der Radicati Group soll sich in diesem Jahr die Anzahl der täglich versendeten E-Mails weltweit auf 319,6 Milliarden belaufen. Bis 2024 soll sich diese Zahl voraussichtlich auf 361,6 Milliarden erhöhen. Besonders im beruflichen Umfeld zählen E-Mails als Kommunikationsmethode zu den Favoriten, sind sie doch länderübergreifend und ohne Bindung an ein bestimmtes Programm nutzbar. Umso…

Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die Verbrauchergewohnheiten. Face-to-Face-Kontakte sind stark eingeschränkt und digitale Kanäle stehen im Mittelpunkt von Kundenbeziehungen und -interaktionen. Sie sind damit entscheidend für ein positives Kundenerlebnis (Customer Experience) und für den Geschäftserfolg von Unternehmen. NTT Ltd. sieht fünf Maßnahmen, die zu einer Neugestaltung und Optimierung der Customer Experience führen.   Die…

Website Frühjahrsputz: Tipps, um die Website auf Vordermann zu bringen

Die Website ist das Aushängeschild eines Unternehmens. Deshalb macht es Sinn, sich zum Jahresbeginn die Website mal genauer anzuschauen, ältere Beiträge zu aktualisieren, schlecht gerankte Unterseiten zu überarbeiten und das Design anzupassen. Die Experten der SEO-Küche geben Tipps, wie Unternehmen ihre Website wieder auf Vordermann bringen können. Unternehmen sind oft dazu gezwungen, etwas online zu…

Schrems II: Das Dilemma der KMU

Vor 40 Jahren wurde die europäische Datenschutzkonvention unterzeichnet. Jährlich wird deshalb am 28. Januar der  Europäische Datenschutztag begangen. Der Datenschutz stellt Unternehmen weiterhin vor große Herausforderungen: Mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshof in Sachen Schrems II wächst der Druck auf kleine und mittlere Unternehmen, ihre Prozesse und Abläufe neu evaluieren und den Regularien der EU-DSGVO…

In 2021 haben diejenigen Geschäftserfolg, die außergewöhnliche Kundenerlebnisse bieten

Jährlicher Customer Experience Trends Report 2021 belegt zunehmende Erwartungshaltung von Kunden, die es Unternehmen schwerer macht, diese zu erfüllen. Die Art und Weise wie Menschen leben, zusammenarbeiten und sich vernetzen, hat sich 2020 zwangsläufig grundlegend verändert. Das Thema Kundenerlebnis hat dabei dennoch nicht an Bedeutung verloren, sondern ist sogar immer wichtiger für den Geschäftserfolg geworden,…

Content Marketing in der heutigen Zeit: Interaktive Inhalte sind gefragt

Quelle: Pixabay   Das einmalige Zitat von Bill Gates »content is king« stammt zwar aus 1996, könnte allerdings auch 25 Jahre später nicht zutreffender sein. Für Unternehmen ist es nach wie vor essenziell, Nutzern hochwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen, um diese anzusprechen und ihr Interesse zu wecken. Doch schon längst handelt es sich bei…

Trends im Business Messaging: Kommunikationshub, KI und smarte Devices

Die Zukunft der mobilen Kommunikation. Mailen Sie noch oder chatten Sie schon? Messenger-Dienste sind aus der privaten Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Auch im beruflichen Bereich gewinnen sie zunehmend an Relevanz. Dabei ist das Thema gar nicht so neu, wie man vermuten mag. Bereits 2001 nennt Gartner den Begriff »Enterprise Instant-Messaging« erstmals in seinem Hype Cycle.…

Die Trends im Online Marketing 2021

Social Commerce, Home Office, Leadgenerierung: Was im Jahr 2021wichtig wird. Ob durch den Aufbau von Online Shops, das Nutzen von E-Learning-Plattformen oder die Leadgenerierung per Social Media anstelle von Messebesuchen – 2020 waren digitale Wege häufig die einzige Möglichkeit, um Umsatzeinbußen abzufedern und Geschäftskontakte zu pflegen. Dabei musste es oft vor allem schnell gehen, für…

5 Tipps für ein erfolgreiches Holiday Marketing

Die Feiertage stehen vor der Tür und für viele Geschäfte heißt es: Arbeiten auf Hochtouren. Für die Menschen bedeuten die Feiertage nicht ausschließlich, dass sie viel Zeit mit ihren Familien verbringen können. Heute steht bei vielen das Shopping im Mittelpunkt. Es müssen nicht ausschließlich Geschenke eingekauft werden. Die freien Tage werden besonders gerne dafür verwendet,…

IT-Prioritäten 2021: CIOs stehen vor großen Herausforderungen

Risikomanagement – von Cybersecurity bis Audits – wird die Agenda von IT-Leitern im Jahr 2021 prägen.   Snow Software, Anbieter von Technology-Intelligence-Lösungen, hat die Studie »IT Priorities 2021« veröffentlicht, einen Ausblick auf die Themen und Trends, die die Technologieagenda des kommenden Jahres bestimmen werden. Für die Studie wurden 1.000 IT-Führungskräfte und 3.000 IT-Fachkräfte in den…

Die Messen und Events der Zukunft sind (auch) digital

       Fast 8 von 10 ITK-Unternehmen bescheinigen digitalen und hybriden Veranstaltungen großes Potenzial.        Physische Events verlieren an Bedeutung, bleiben für knapp 40 Prozent jedoch wichtig.        Im Corona-Jahr 2020 verstärken Unternehmen ihr Online-Marketing.   Vorträge, Netzwerken, Branchenaustausch: Messen und Events sind in der digitalen Wirtschaft auch im kommenden Geschäftsjahr ein wichtiges Marketing- und Vertriebsinstrument.…

Das Prosumer-Zeitalter: Herausforderung und KI-Chance für Unternehmen

Weitreichende Lockdowns haben einerseits die Einkaufsgewohnheiten nachhaltig verändert, andererseits den Einfluss von sogenannten Online-Prosumern gestärkt – also von Markenbotschaftern, die auch eigene Produkte kreieren. Diese Microbrands können auf neue Trends schneller als die Konkurrenz reagieren und diese daher auch besser nutzen. Um hier Schritt zu halten, sollten Verbrauchermarken deshalb auf KI-Tools setzen, die ihnen das…

ELO fährt im Herbst Messepräsenz erneut hoch und lädt zum eigenen virtuellen Event

ELO Digital Office auf digitalen Messen und mit virtueller ECM-Tour. Der Softwarehersteller ELO Digital Office wird im letzten Quartal erneut auf einigen digitalen Messen vertreten sein. Darüber hinaus präsentieren die Stuttgarter ihre Lösungen für Enterprise-Content-Management (ECM) auf einer eigenen virtuellen Veranstaltung im November. Diese ersetzt die beliebte ELO ECM-Tour, die ursprünglich im Herbst in Hessen…

Newsletter im Branchen-Vergleich: Das ist die beste Versandzeit

Sendinblue analysiert die Versand- und Öffnungszeit von Newslettern in verschiedenen Branchen. Newsletter von Einzelhändlern öffnen Empfänger am spätesten. Marketingunternehmen versenden ihre Mails am frühesten. In der heutigen Zeit informieren Unternehmen mit Newslettern ihre Kunden über Rabattaktionen, Neuigkeiten und Events. Die meisten Empfänger sind dabei nicht nur auf einer Mailingliste eingeschrieben, sondern erhalten von den verschiedensten…

Fünf Tipps zur Leadgenerierung für Bildungsinstitute

Wie private Hochschulen mit passgenauen digitalen Marketing-Maßnahmen Interessenten gewinnen. Fernstudiengänge, kleine Kurse, individuelle Angebote, Zulassung ohne Numerus Clausus: Private Hochschulen boomen seit Jahren und können auch in der aktuellen Situation punkten. Demgegenüber stehen jedoch die häufig sehr hohen Kosten für das Studium und ein starker Wettbewerb unter den Bildungsinstituten. Wer neue Interessenten gewinnen will, muss…

Die acht ROI-Faktoren für SAP-integriertes Enterprise-E-Commerce

Ein Onlineshop für Industrieunternehmen wie Maschinen- und Anlagenbauer? Dies ist für viele – auch große Unternehmen – noch oft Neuland. Die Vertriebsprozesse in diesen Branchen sind auf individuelle Kundenbeziehungen ausgerichtet, verbunden mit komplexen Rahmenvereinbarungen, spezifischen Anforderungen und persönlichen Kontakten. Jedoch: Ausgewiesene B2B-Webshop-Systeme entlasten Teams von Routinen im Bestellwesen, vereinfachen Angebotsprozesse mit Partnern, verbessern Serviceangebote für…

Vier zentrale Anforderungen an B2B-E-Commerce-Lösungen

Der jüngste Industrie-Report »The Forrester Wave: B2B Commerce Suites, Q2 2020« zeigt die wesentlichen Kriterien, die für B2B-Unternehmen bei der Auswahl neuer E-Commerce-Lösungen entscheidend sind. Die Covid-19-Pandemie hat viele B2B-Unternehmen ohne digitalen Handel dazu gezwungen, beschleunigt Online-Lösungen für den Vertrieb einzuführen. Da es hier insbesondere auch auf schnelle Implementierung ankommt, rücken Software-as-a-Service-Modelle (SaaS) in den…

Das Ende des Cookie-Trackings: Folgen und Alternativen für den E-Commerce

Die Rechtslage bei Cookies war in Deutschland und Europa bis vor Kurzem noch undurchsichtig und teilweise sogar widersprüchlich. Dann fällte der EuGH eine Entscheidung zum Einsatz von Cookies – der BGH orientierte sich maßgeblich daran und urteilte im Mai 2020: Das Speichern sämtlicher Nutzerinformationen ist nur dann erlaubt, wenn der Nutzer der Webseite vorher freiwillig…

B2B-Marketing 2020: Fünf Wege zu mehr Leads im Ausnahmejahr

Der Tenor zu den B2B-Marketing-Trends im Krisenjahr 2020 ist in Fachportalen und unter Branchenexperten so gut wie einhellig: Entscheider müssen reagieren, Strategien und Instrumente müssen angepasst werden. Mehr denn je ist das Marketing aktuell ein unverzichtbarer Baustein für die Umsatzgenerierung. Wie reagiert man richtig auf diese Herausforderung, was muss man beachten? Sybit zeigt fünf Maßnahmen,…

e-guest.de: Die kostenlose Kundendatenerfassung für Betriebe per App und Web-Applikation

Wer in Deutschland ein Restaurant oder einen Friseursalon betritt, muss aufgrund der Corona-Maßnahmen seine Daten dort lassen. Das geht jetzt auch digital – kostenlos für Betreiber und Kunden.   Für zahlreiche Branchen und Einrichtungen gilt eine Pflicht zur Erfassung der Kontaktdaten aller Kunden sowie des Zeitpunkts des Betretens und Verlassens des Betriebs beziehungsweise der Einrichtung.…

Mehr behördliche Zusammenarbeit für mehr erwünschte Effekte bei der DSGVO

Seit über zwei Jahren bietet die Datenschutzgrundverordnung einen globalen Rahmen für den Datenschutz. Allerdings wartet die DSGVO mit einigen Herausforderungen auf. Die sind zum einen mit den Erwartungen an die Verordnung verbunden, zum anderen sind sie im Gesetzgebungsprozess selbst verwurzelt. Praktisch mit Inkrafttreten der DSGVO haben wir Inkonsistenzen bei der Anwendung der Richtlinie beobachtet. Obwohl…

Zwei Jahre DSGVO: Bitkom zieht Bilanz

Berg: »Corona zeigt: Unser bislang gut ausbalanciertes System an Freiheits- und Schutzrechten ist aus den Fugen geraten.« 8 von 10 Unternehmen sehen Datenschutz als größte Hürde für Einsatz neuer Technologien. Seit knapp zwei Jahren gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Unternehmen und Organisation haben dadurch u.a. erweiterte Informationspflichten, müssen Verarbeitungsverzeichnisse für Personendaten erstellen sowie Datenschutz schon in Produktionsprozessen…

Author Experience – Usability für Websiteautoren

Wer kreiert eigentlich die User Experience für den Endkunden – der UX-Designer oder der Websiteautor? Letzterer setzt die Designvorgaben um und erschafft damit die eigentliche Experience für die Nutzer. Doch viele Autoren kämpfen mit umständlichen Benutzeroberflächen, die die Arbeit erschweren und Zeit kosten. Wird der Fokus dagegen von Anfang an auf AX, die Author Experience…

Webanalyse leicht gemacht

Welche Werbekanäle sind erfolgreich und welche nicht? Ein durchdachter Webcontrolling-Prozess mit Google Analytics gibt Aufschluss. Wie können Marketingleiter ihre Ressourcen effizient einsetzen? Regelmäßiges Controlling mit einem Webanalyse-Tool gibt darüber Aufschluss, wie gut einzelne Maßnahmen funktionieren. Die Agentur rekordmarke empfiehlt hier Google Analytics: Es ist kostenlos und ermöglicht eine detaillierte Analyse. Ein sicherer Umgang mit diesem…

Großteil deutscher Werbekampagnen weiterhin ohne personalisierte Nutzererfahrungen

Nur 43 Prozent der Werbekampagnen sind personalisiert // Cookie-basierte Werbung wird obsolet // Nationale und internationale Feiertage rücken in den Mittelpunkt.   Deutsche Marketer schätzen, dass weniger als die Hälfte (43 Prozent) ihrer Werbekampagnen personalisierte Inhalte beinhalten – so eine aktuelle Studie von Rakuten Marketing. Das bedeutet, dass es sich beim Großteil weiterhin um Kampagnen…

Effektive Trigger-Mails im Newsletter-Marketing

Sperrmechanismen und Zeitpunkt des Versands sind entscheidend. Trigger-Mails werden anders als traditionelle Newsletter an einzelne Empfänger in der Adressliste versendet – dafür werden Ereignisse und Anlässe, die den Versand auslösen, im Vorfeld definiert. Wegen ihrer starken Personalisierung besitzen Trigger-Mails für den User eine große Relevanz und führen zu einer hohen Klick- und Öffnungsrate. Damit sie…

Sensible Patientendaten sicher per E-Mail verschicken

 Selbst nach 35 Jahren ist die E-Mail noch immer das berufliche Kommunikationsmittel schlechthin, das in diversen Branchen eingesetzt wird. Auch im Gesundheitswesen findet die elektronische Post längst Anwendung. Aufgrund der verschärften Sicherheitsanforderungen zum Schutz von Gesundheitsdaten nutzen aber nicht alle Arztpraxen den E-Mail-Versand; doch was ist der Grund dafür, wenn es professionelle Lösungen gibt, mit…

Durchgängige Customer Experience ist Top-Ziel von Führungskräften

KPI-basierte Erfolgsmessung wird zunehmend wichtiger. Ressourcenmangel größter Bremsklotz für optimales Kundenbeziehungsmanagement. Welche Ziele haben für Unternehmen beim Kundenbeziehungsmanagement oberste Priorität? Welche Hindernisse stehen der Zielerreichung im Weg? Mit welchen Kennzahlen messen Unternehmen den Erfolg? Diese und andere Fragen stellte ADITO Software in der Studie »Erwartungen an die CRM-Lösung von morgen«. 188 Entscheider aus der Führungsebene,…