Die Digitalisierung erfordert neue Formen der Kooperation

Unternehmen können die Herausforderungen der Digitalisierung nur gemeinsam mit dem IT-Partner ihres Vertrauens bewältigen. Neue kooperative Formen der Arbeitsteilung etablieren sich dabei als der sinnvollste, weil zielführende Weg.

IT-Dienstleister sind für den Erfolg von Unternehmen wichtiger als jemals zuvor. Dafür gibt es ausschlaggebende Gründe. Aus strategischer Sicht ist die IT nicht mehr nur Werkzeug zur Umsetzung von Geschäftsmodellen, sie wird zunehmend zu einem wesentlichen Teil des Kerngeschäfts, das ohne ausgeprägte IT-Kompetenz gar nicht mehr erfolgreich zu betreiben ist. Diese Aufgabe ist aber angesichts der hohen operativen Auslastung – und oft genug Überlastung – von internen IT-Abteilungen gar nicht mehr zu leisten. Insourcing-Konzepte mit begrenzten Outtasking-Ansätzen sind überfordert damit, den oft an der Belastungsgrenze arbeitenden IT-Betrieb und die drängenden strategischen IT-Themen bei der Digitalisierung der Geschäftsprozesse und -modelle gleichzeitig zu stemmen. Der aktuell zum Teil dramatische Mangel an qualifizierten IT-Fachkräften verstärkt den dringenden Handlungsbedarf für Unternehmen noch zusätzlich.

 

Partnerschaft statt Dienstleistung

Anzeige

Die Wahl des richtigen IT-Dienstleisters ist daher von höchster Bedeutung für die Weiterentwicklung des Unternehmens. Dabei spielen Kompetenzfelder wie Cloud-Lösungen, Cybersicherheit, Analytik, künstliche Intelligenz und robotergestützte Prozessautomatisierung eine entscheidende Rolle. Ein Flickenteppich von mehreren, nur auf einzelne Aspekte spezialisierten Dienstleistern ohne Integrationskompetenz ist da eher hinderlich. Viele Unternehmen haben das erkannt und die Konsequenzen gezogen. Laut einer aktuellen Studie der Everest Group konsolidieren im Jahr 2021 fast ein Drittel aller Unternehmen ihr Dienstleister-Portfolio. Darin liegt gleichzeitig die Verpflichtung zu besonderer Sorgfalt bei der Auswahl des richtigen IT-Dienstleistungspartners.

Bei der Gestaltung der Service-Delivery-Modelle, Leistungsprozesse und Kooperationsformen kann auf Erfahrungen aus der Pandemie zurückgegriffen werden. Dort hat sich gezeigt, dass Unternehmen, die nicht über robuste und flexible IT-Lieferketten verfügten, nicht in der Lage waren, schnell auf die Anforderungen ihrer Kunden und Mitarbeiter zu reagieren. Das führte vielfach zu einem schmerzlichen Verlust von Marktanteilen. Grund dafür waren unter anderem die mangelnden Skalierungsfähigkeiten ihrer IT-Lieferketten mit ihren interdependenten Prozessen, Systemen, Lieferanten und Technologien. Während frühere Generationen des Outsourcings sich auf die Verbesserung der Effizienz und die Senkung der Kosten konzentrierten, suchen Führungskräfte deshalb heute nach einem vertrauenswürdigen und fähigen Partner, der mit Managed Services ihre digitale Strategie vorantreibt und eine größere geschäftliche Agilität ermöglicht.

 

Die Trennung zwischen intern und extern wird aufgehoben

Anzeige

Strategische Managed Services sind der Schlüssel zum Aufbau widerstandsfähiger und hochskalierbarer IT-Lieferketten. Dazu gehört der richtige Partner, der Geschäfts- und IT-Strategien verbinden und priorisieren kann. Gefordert sind operative Exzellenz, Kostenmanagement, Einhaltung von Vorschriften und Sicherheit sowie die Fähigkeit, geschäftskritische Systeme mit modernen Technologietreibern wie Cloud, maschinellem Lernen und Automatisierung zu verbinden, und dabei gleichzeitig neu aufkommende Technologien und deren Potenzial im Blickfeld zu haben. Ein komplexes Anforderungsprofil, bei dem es um nicht weniger als einen systemischen Ansatz für das Management von IT-Lieferketten geht, der im Einklang mit geschäftlichen Wertschöpfungsketten steht.

Eine solche Expertise alleine dient gegebenenfalls der formalen Erfüllung von KPIs und SLAs, ist aber immer noch keine Gewähr für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. »Die Kooperation muss sich zu einer stärkeren Integration in das Unternehmen selbst entwickeln«, erklärt Günter Weinrauch, Vice President Business Engineering bei CGI in München. »Der IT-Partner wird dabei zu einem Teil der Organisation des Kunden, zu einer Erweiterung seiner Teams, der die komplexe Zusammensetzung seiner Technologie- und Geschäftsprozesse, Systeme und Software verwaltet, um den Betrieb zu optimieren und Geschäfts- und IT-Prioritäten voranzutreiben.« In einer solchen Partnerschaft helfen IT-Dienstleister Unternehmen dabei, Performance-, Effizienz- und Qualitäts-Metriken zu verknüpfen und so den Geschäftswert zu steigern, während sie gleichzeitig Innovationen und kontinuierliche Verbesserungen in das Tagesgeschäft integrieren. Der Fokus liegt dabei auf einer vollständigen Transparenz und Steuerungsfähigkeit für Unternehmen. Mit der Übernahme der operativen Service Delivery von einem qualifizierten Partner erhöhen sich diese, gegenüber der internen Leistungserbringung, oft deutlich.

IT-Expertise ist zu einem strategischen Wettbewerbsvorteil geworden, die mit Bordmitteln alleine nicht mehr zu erbringen ist. Externe Dienstleister rücken damit in das Zentrum der Unternehmensstrategie. Das hat auch Konsequenzen für die Honorargestaltung und die Vergütungsmodelle. Sie entwickeln sich sukzessive von Input-basierten Verfahren zu Output-basierten Konzepten mit Bezahlung nach erfolgreicher Leistung und dann weiter zu Business-Outcome-Modellen. Dabei wird die Vergütung des IT-Dienstleisters auf Basis des Geschäftserfolgs des Unternehmens vereinbart. Diese Form der Incentivierung macht ihn noch stärker zum Partner und weicht die Grenzen zwischen innen und außen weiter auf.

 

CGI-Experte Günter Weinrauch ist überzeugt, dass Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung am besten gemeinsam mit IT-Partnern bewältigen können. (Quelle: CGI)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1126 Artikel zu „Managed Services“

IT-Security bleibt größte Sorge der Unternehmen und befördert Managed Services

Proaktivität ist Schlüsselanforderung bei Umstellung auf sicherheitszentriertes Servicemodell.   Die Covid-19-Pandemie hat deutlich vor Augen geführt, welche Auswirkungen solch ein Ereignis auf nahezu jedes Unternehmen weltweit hat: digitale Transformation, zunehmende Remote-Arbeit aber auch steigende Cyberkriminalität – nie waren die Chancen für Managed Service Provider größer als jetzt, sich ihren Kunden als kompetente Service-Berater in puncto…

Datacenter-Services, Cloud-Solutions, Cyber- / Data-Security, Managed Services – Die Basis für die digitale Transformation

Das Jahr 2020 hatte für IT-Dienstleister einiges an Herausforderungen parat. Das ist Grund genug für »manage it« sich mit dem Systemhaus MTI Technology auszutauschen, das zudem seit Mitte des Jahres zur Ricoh Gruppe gehört. Im Gespräch mit dem MTI-Geschäftsführer Michael Babylon haben wir das Jahr 2020 reflektiert und ein paar Prognosen für das Jahr 2021 besprochen.

Managed Services: Lohnende Alternative für KMU

Gemeinsam mit dem IT-Dienstleister Unternehmenserfolge erzielen. Wir lassen Lebensmittel liefern, beschäftigen Handwerker und Babysitter. Unsere Zeit ist knapp, die Aufgaben vielfältig. Daher gehört es im Privaten zur Gewohnheit, Aufgaben abzugeben. Im Geschäftsalltag führen wir dies gerne fort – ob nun bei Workshops, der Getränkelieferung oder der Reinigung der Büroräume. Warum also nicht auch das IT-Management…

Ricoh stellt neue AV Managed Services für die intelligente Verwaltung von Konferenzräumen vor

Ricoh kündigt heute die Einführung seiner AV Managed Services an, um Kunden eine bessere Verwaltung und Kontrolle ihrer Meetingraum- und Arbeitsplatzkapazitäten zu ermöglichen. Die neue Lösung ist Teil eines integrierten Service- und Technologie-Konzepts und hilft Kunden dabei, den vorhandenen Raum optimal zu nutzen, die Benutzererfahrung zu verbessern und Kosten einzusparen. Die AV Managed Services von…

Weltweit wachsende Nachfrage nach Managed Services

Pandemie bedingtes Home Office schuf Run auf Sicherheitslösungen.   Aufgrund wachsender Sicherheitsbedenken sowie teilweise mangelnder IT-Ressourcen innerhalb der Unternehmen, steigt der Bedarf an Dienstleistungen von Drittanbietern weiter an. Gute Zukunftsaussichten für Managed Service Provider also. Doch ganz so einfach ist es nicht, wie die aktuelle Umfrage des Sicherheitsspezialisten Barracuda Networks zeigt. Managed Service Provider müssen…

Digitalisierung, Managed Services und kultureller Wandel in der Unternehmensstrategie – Holistische Digitalisierung

Unternehmen sind längst auf dem Weg hin zu einer digitalisierten Welt. Und dies betrifft nicht nur IT-orientierte Firmen, sondern Betriebe quer durch sämtliche Branchen und Sektoren. Neue oder veränderte Geschäftsmodelle entstehen, Arbeitsplätze sind mobil, Daten sind in der Cloud, Roboter bauen selbstständig Komponenten und ganze Fabriken sind intelligent miteinander vernetzt. Aktuell tritt die künstliche Intelligenz in das Geschäftsleben ein und verändert Strukturen, Strategien und natürlich auch die IT. All dies sind Ursachen dafür, weshalb Unternehmen beziehungsweise IT-Verantwortliche nach Hilfe suchen und diese beispielsweise durch Managed Services erhalten. (Der Partner wird es sozusagen schon richten.) Dabei stellt sich die Frage, ob das die echte Digitalisierung ist, von der die ganze Welt andauernd spricht. Vielleicht eher nicht.

Concat setzt mit NetApp HCI neue Maßstäbe bei Managed Services

Das Servicespektrum der Concat AG reicht von Rechenzentrumsleistungen über IT-Security bis zum Aufbau und Betrieb von Cloud-Plattformen. Um das Management zu vereinfachen, sollten die Kundensysteme künftig auf einer standardisierten Plattform laufen. Dieses Projekt ging der IT-Dienstleister mit einer hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) von NetApp an. Denn HCI ist für alle Einsatzgebiete prädestiniert, bei denen Flexibilität, einfaches Management, Automatisierung und Skalierbarkeit gefragt sind.

Concat setzt mit NetApp HCI neue Maßstäbe bei Managed Services

Das Servicespektrum der Concat AG reicht von Rechenzentrumsleistungen über IT-Security bis zum Aufbau und Betrieb von Cloud-Plattformen. Um das Management zu vereinfachen, sollten die Kundensysteme künftig auf einer standardisierten Plattform laufen. Dieses Projekt ging der IT-Dienstleister mit einer hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) von NetApp an. Denn HCI ist für alle Einsatzgebiete prädestiniert, bei denen Flexibilität, einfaches…

So werden Sie Standardprozesse los – Mit Managed Services den SAP-Betrieb auslagern

SAP ist in vielen Unternehmen für die Ausführung der wesentlichen Geschäftsprozesse unabdingbar. Es zu managen wird jedoch immer komplexer. Viele Entscheider überlegen daher, den SAP-Betrieb an einen spezialisierten Dienstleister auszulagern. Das Ziel: Schneller und flexibler werden und Fachabteilungen sowie Kunden IT-seitig besser bedienen.

Zu viele Cloud Services: Haben Sie es schon mit Managed Services versucht?

Gerade mittelständische Unternehmen sind in der heutigen Zeit vor eine Vielzahl von Herausforderungen gestellt. Wie die Experton Group in ihren Beratungsmandaten vermehrt festgestellt hat, muss der Mittelstand unter anderem angesichts der wachsenden globalen Konkurrenz immer mehr Aufgaben bewältigen, die häufig Zielkonflikte in sich bergen. Beispiele hierfür sind eine hohe Flexibilität, jederzeit auf schwankende Auslastungen reagieren…

Fehlende SAP-Spezialisten im Mittelstand sind Treiber der Managed Services

Die Mittelstandsunternehmen sind vom geringen Angebot an SAP-Spezialisten im Markt besonders betroffen. Nach den Beobachtungen der msg services ag nehmen sie deshalb immer häufiger externe Hosting-Dienste in Anspruch. Sehr typisch für mittelständische Anwender ist eine Größe von etwa 200-500 Mitarbeitern und eine SAP-Landschaft, die die klassischen Anwendungsmodule umfasst. Dazu gehören die Finanzbuchhaltung, das Controlling und…

Cloud-Technologien: Unternehmen sprechen sich für Managed Services aus

Deutsche Unternehmen setzen laut Studie »Hybrid Cloud Journey Barometer« [1] auf Managed Services. Befragt wurden 2015 das IT-Management und IT-Spezialisten zu ihrer Cloud-Strategie, dem Status der Umsetzung sowie zu wichtigen Fragen bei der Auswahl des richtigen Cloud-Dienstleisters. 39 Prozent der Befragten votieren für Services im eigenen Rechenzentrum beziehungsweise 16 Prozent für die Nutzung als Hybrid…

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Triebfeder für Managed Services?

Wer von dem im Juli dieses Jahres in Kraft getretenem IT-Sicherheitsgesetz betroffen ist, muss seine Informationssicherheit in den nächsten zwei Jahren auf Vordermann bringen. Speziell Betreiber kritischer Infrastrukturen (sogenannte KRITIS-Betreiber) unterliegen höchsten Anforderungen. Neben der Schaffung ausreichender, dem Stand der Technik entsprechender Sicherheitsmaßnahmen, müssen sich diese Betreiber alle vier Jahre einer Evaluation der getroffenen Maßnahmen…

Channel-Trends 2015: Managed Services, integrierte Lösungen und vertikale Marktstrategien

In einer Marktstudie [1] ging es um die Einschätzung, welchen Channel-Trends sie zukünftig die höchste Wichtigkeit und das größte Umsatzpotenzial beimessen. Nach Ansicht der Vertriebsexperten sind das Angebot von Managed Services, der Verkauf integrierter Lösungen und die Spezialisierung auf vertikale Märkte die Top-3 Verkaufstrends dieses Jahres für steigende Umsätze. Bei den Technologie-Trends gehören für die…

IT-Ausgaben für Managed Services in 2015

Wofür geben die IT-Abteilungen in diesem Jahr bevorzugt Geld aus, und wie hoch sind ihre Budgets für 2015? IT-Verantwortliche von Unternehmen in Nordamerika und Europa planen, in diesem Jahr durchschnittlich 291.062 Dollar für IT-Produkte und -Services auszugeben [1]. Nur 33 Prozent erwarten, dass ihre Budgets größer als 2014 sein werden. Und lediglich ein Viertel der…

Cloud- und Managed Services: Die Umsatzbringer

Laut einer neuen Studie, die vom globalen Marktforschungsinstitut IDC im Auftrag von SAP durchgeführt wurde, können SAP-Partner weltweit in den nächsten fünf Jahren Umsätze in einer geschätzten Höhe von 33,6 Milliarden US-Dollar durch Cloud- und Managed Services von SAP erwirtschaften. Die Ergebnisse der Studie sind in der untenstehenden Infografik mit dem Titel »Cloud & Managed…

Die neue Welt der Managed-IT-Services

IT-Services in Multi-Cloud-Umgebungen zu integrieren, ist ab sofort spielend einfach: Der neue FUJITSU Service Hub ermöglicht es, bestehende und künftige IT-Ressourcen auf einzigartige Weise zu integrieren, zu orchestrieren und zu automatisieren. Er ist ein Onlineshop für Services, Dienste, Applikationen und Apps aus der Cloud. Der Trend hin zur Cloud und Hybrid-IT ist unbestritten. Je nach…

Ein Onlineshop für die Multi-Cloud: Managed IT-Services neu gedacht

Mit dem FUJITSU Service Hub gelingt die Integration von IT-Services in hybride sowie Multi-Cloud-Umgebungen spielend einfach. Wie der Onlineshop für Services, Dienste, Applikationen und Apps aus der Cloud funktioniert und Sie davon profitieren können, erfahren Sie im Interview mit Dr. Christof Benecke, Head of Service Portfolio & Strategy, und Steffen Müter, Fujitsu Head of Service…

Managed IT-Services von morgen: Innovation neu denken, Services besser orchestrieren

CIOs, Analysten und IT-Experten sind sich einig: Bald schon wird die hybride Cloud-Welt Services und Anwendungen dominieren. Schließlich ermöglichen Investments in Cloud-Infrastrukturservices leistungsfähigere, einfachere und beherrschbare Nutzungskonzepte. Wie genau, dass erfahren Sie im CIO-Strategietalk von Fujitsu am 25. März.   Melden Sie sich heute noch zum CIO-Strategietalk »IT´s TEAm-Time – Innovation neu denken, Services besser…

IT-Sicherheit: In 6 Schritten fit für Managed Security Services

Der Trend zu Managed Security Services (MSS) zeichnet sich immer mehr ab. Der Grund: Viele IT-Abteilungen kommen in puncto Sicherheit mittlerweile an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit, da Angriffsszenarien sich ständig wandeln und das Handling von Sicherheitstools immer komplexer wird. Unternehmen ziehen daher Spezialisten hinzu, um Risiken zu vermeiden. Doch was ist nötig, um die Weichen…

Managed Artificial Intelligence Services – Damit es keine bösen Überraschungen gibt

KI-basierte Applikationen bieten viele Vorteile. Sie entlasten von repetitiven Aufgaben, beschleunigen Prozesse und erhöhen ihre Effizienz. Um KI-Services produktiv zu betreiben, sind sie zu überwachen und bedarfsgerecht anzupassen – über ihren kompletten Lebenszyklus hinweg. Am einfachsten gelingt das mit Managed AI Services.

Managed Security Services: Von diesen 5 Mythen sollten Sie sich nicht beirren lassen

Cyberangriffe nehmen zu. Auch der Mittelstand steht verstärkt im Visier der Hacker. Doch für ausreichenden Schutz zu sorgen, wird immer komplexer. Managed Security Services können Abhilfe schaffen. Wolfgang Kurz, CEO und Founder indevis, räumt mit den häufigsten Vorurteilen auf.   Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt das Risiko für Cyberangriffe. Nicht nur große Unternehmen sind davon…

Hosting und Managed Infrastructure Services behaupten sich neben Cloud Services

Infrastructure Services sind trotz der zunehmenden Bedeutung von Cloud Services noch immer ein wesentlicher Pfeiler des IT-Marktes. Die wenigsten Unternehmen sehen es heute noch als zielführend an, eigene Rechenzentren zu bauen, zu unterhalten und auf einem angemessenen Standard zu halten. Gleichzeitig macht eine zunehmende Ressourcenknappheit im Bereich der qualifizierten Administratoren einen Eigenbetrieb schwierig. Entsprechend wächst…

Housing, Hosting und Managed Infrastructure Services immer noch extrem wichtig

Im erstmalig erstellten Infrastructure Services Vendor Benchmark 2016 untersuchte die Experton Group alle relevanten Dienstleister in den Bereichen Housing, Hosting und Managed Infrastructure Services. Die wichtigste Erkenntnis daraus ist, dass es praktisch keine schlechten beziehungsweise unreifen Service-Angebote bei relevanten Anbietern gibt. Unterschiede ergeben sich insbesondere in der Wettbewerbsstärke und in der strategischen Weiterentwicklung der bestehenden…

Managed Mobile Enterprise Services für den Mittelstand

In dem erstmals in diesem Jahr vorgestellten Digital Workspace Vendor Benchmark für Service Provider spielt das Thema Managed Mobile Enterprise Services eine wichtige Rolle. Im Bereich Managed Mobile Enterprise Services geht es speziell um Managed Services rund um Mobile Enterprise, das heißt alle für den Betrieb relevanten Dienstleistungen wie Service Desk, Hard- und Software-Maintenance, IMAC-Services,…

Managed Digital Workspace Services – die Reise geht auch hier Richtung Cloud

Der Markt für Digital Workspace Services ist erstaunlich reif – und zunehmend von Konvergenz geprägt Die Weiterentwicklung der Services geht strategisch in Richtung Cloud – das »Daily Business« muss nachziehen Klassische Hardware beziehungsweise IMAC-Services sind aus Kundensicht nach wie vor essenziell – Lösungen haben dies jedoch nicht mehr zwangsläufig an Bord Im erstmalig erstellten Digital…

Managed IT Services: Deutschland noch in einer frühen Phase

Fast sieht es so aus, dass an Managed Services kein Weg vorbei führt. Unternehmen haben große Not, ihre IT den neuen Anforderungen anzupassen und gleichzeitig auch noch den laufenden Betrieb zu administrieren. Gerade im Mittelstand, in dem die IT-Abteilungen häufig dramatisch unterbesetzt sind, können Managed Services eine deutliche Entlastung bieten und in vielen Fällen sogar den gesamten IT-Betrieb optimieren.

Managed Security Services: Security Vendor Benchmark 2016 für Deutschland

Security bleibt einer der Treiber des deutschen ICT-Marktes. Endgerätesicherheit wird an Bedeutung verlieren. Identity Analytics und Threat Intelligence sind die Security-Fundamente. Für sie zweite Auflage der unabhängigen Analyse des Marktes für Produkte und Dienstleistungen für IT-Sicherheit, dem »Security Vendor Benchmark Deutschland 2016«, wurden mehr als 250 Anbieter auf ihre Relevanz für den deutschen Markt überprüft…

Managed Security Services – eine Alternative zum Eigenbetrieb

Wie der IT-Markt insgesamt strebt auch der Security-Markt in Richtung Outsourcing. Für die Anwenderunternehmen bringt dies vielfältige Vorteile u.a. durch geringere Investitionskosten und auch geringeren Handling-Aufwand, indem ein spezialisierter Dienstleister (Managed Security Service Provider, MSSP) den Betrieb und die Überwachung von Security-Lösungen übernimmt. Dabei profitiert der Kunde auch vom aktuellen Wissen des Dienstleisters, was insbesondere…

Managed Collaboration Services – Sichere Zusammenarbeit in der Private Cloud

Managed Collaboration Services

Die Nachfrage nach Collaboration-Services wächst: Immer mehr Unternehmen wickeln ihre Projekte inzwischen über verteilte, standortübergreifende Teams ab. Doch dies gelingt nur, wenn alle Projektbeteiligten jederzeit auf die gleichen Informationen zugreifen können. Bei der Bereitstellung zentralisierter und synchronisierter Dokumentenzugriffe hatten IT-Abteilungen bislang nur die Wahl zwischen zwei unerquicklichen Alternativen: dem sicheren, aber teuren Betrieb einer eigenen Lösung – und dem günstigen, aber unsicheren Einsatz von Public-Cloud-Angeboten.

Managed Infrastructure Services: Managed SIEM

Managed Infrastructure Services: Managed SIEM

Security Information & Event Management (SIEM) ist eines der derzeit am schnellsten wachsenden Segmente im Bereich IT-/Information-Security. Dieses Wachstum ist einerseits auf steigende Compliance-Anforderungen (SOX, PCI-DSS, IT-Grundschutz etc.) zurückzuführen und andererseits auf das Bedürfnis, sicherheitsrelevante Vorfälle zeitnah zu erkennen.

Mehr Sicherheit in der Wolke: Vier Vorteile von Cloud Services im Vergleich zu On-Premises

Die verstärkte Remote-Arbeit hat, neben weiteren Variablen, die Cloud-Adaption von Unternehmen stark beschleunigt. Für viele Organisationen ist eine verteilte Belegschaft mit Optionen wie Home Office und Arbeiten von überall aus mittlerweile zu einem Teil der Unternehmenskultur geworden, der auch über die Pandemie hinaus Bestand haben wird. Dieser Wandel Richtung New Work erfordert jedoch eine Umstellung…

IT-Security as a Managed Service: Wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre IT effizient absichern?

https://www.shutterstock.com/de/image-photo/security-theme-woman-using-her-laptop-1408603136   IT-Systeme werden immer komplexer und das Betreuen dieser Infrastrukturen wird zunehmend anspruchsvoller. Der weltweit und in Deutschland herrschende Fachkräftemangel führt zu vielen nicht besetzten Stellen in der IT. Gleichzeitig steigt das Risiko von Hackerangriffen seit Jahren kontinuierlich an, sodass umfassende IT-Security für Unternehmen jeder Größe von höchster Bedeutung ist.   Vor allem kleine…

Datacenter-Infrastrukturen, IT-Management, Cloud Services und Data-Security – Gezielter mit Security beschäftigen

Gemeinsam mit dem MTI Geschäftsführer Michael Babylon haben wir einige Trends und Perspektiven für das Jahr 2021 und darüber hinaus besprochen. Themen wie Cyber-Security und KI aber auch der schnelle Wandel in der Datacenter-Infrastruktur sind Dauerbrenner, die uns weiterhin begleiten werden.

Europäischer Markt für IT- und Business-Services ist in robuster Verfassung

Gegenüber dem Vorjahr steigt das Outsourcing-Vertragsvolumen (ACV) um 20 Prozent. ACV der EMEA-Region liegt das zweite Quartal in Folge über der 5-Milliarden-Euromarke. Sowohl cloudbasierte Dienste als auch Managed Services zeigen Stärke.     Der europäische Markt für IT- und Business-Services entwickelt sich weiter dynamisch: Während sich die Stärke des Managed-Service-Segments im ersten Quartal 2021 weiter…