SAP-Anwendungen erhöhen Komplexität der IT-Landschaft

Systemkomplexität schränkt Innovationsmöglichkeiten ein.

Illustration: Absmeier

Die IT-Landschaft in Unternehmen wird zunehmend komplexer und erschwert damit die Arbeit der IT-Teams. So empfindet mehr als die Hälfte (52 Prozent) der IT-Teams die in ihrem Unternehmen integrierten Technologiesysteme als extrem oder sehr kompliziert. Diese Komplexität schränkt jedoch die Innovationsmöglichkeiten von Unternehmen ein, wie aus einer Umfrage von Avantra, Anbieter einer AIOps-Plattform für die Automatisierung des SAP-Betriebs, mit der American SAP User’s Group (ASUG) hervor geht [1]. Die Gründe liegen in fehlenden Ressourcen, hohen Kosten und mangelnder Konsistenz bei der Systemverwaltung.

Anzeige

 

Die Vielzahl an zu integrierenden Anwendungen macht IT-Teams im Aufbau und Betrieb von SAP-Systemen regelmäßig zu schaffen. So bestätigt die große Mehrheit (87 Prozent) der IT-Experten, innerhalb des eigenen Unternehmens zumindest mit einer gewissen Systemkomplexität konfrontiert zu sein; 52 Prozent schätzen diese sogar als extrem oder sehr kompliziert ein. Die Schwierigkeiten basieren dabei auf einer Kombination von SAP-getriebenen, internen, aber auch externen Faktoren.

Anzeige

 

Komplexität hindert Innovation

Anzeige

Für 59 Prozent der Befragten liegt der Hauptgrund dieser Komplexität in der großen Anzahl der zu integrierenden SAP- und Nicht-SAP-Systemen. Immerhin nutzt mehr als ein Drittel der IT-Teams zwischen 26 und 500 SAP-Anwendungen. Neben den Integrationshürden kämpfen IT-Teams bei der Durchführung von SAP-Projekten vor allem mit fehlenden Ressourcen (52 Prozent) und hohen Kosten (45 Prozent). Hinzu kommen eine mangelnde Konsistenz bei der Verwaltung, Konfiguration und Ersteinrichtung von IT-Systemen (35 Prozent) sowie menschliches Versagen (32 Prozent).

 

Automatisierung notwendiger als je zuvor bei der Verwaltung der IT-Landschaft

SAP-Projektteams versuchen, den Überblick über Integrationen und die Einführung neuer Anwendungen zu behalten, doch mit der zunehmenden Komplexität wird der Einsatz von Automatisierung essenziell werden. Wachsende Komplexität und knappe Budgets in Zeiten der Covid-19-Pandemie zeigen, dass Unternehmen jetzt schnell handeln müssen.

»Früher kam die Implementierung von SAP einer umfassenden Unternehmenstransformation gleich, heute integrieren immer mehr Unternehmen unübersichtlich komplexe Systeme, so dass die IT-Teams darunter zunehmend leiden«, kommentiert Günter Sandmann, SVP EMEA bei Avantra. »Diese Herausforderungen führen zu einem Teufelskreis an Bedingungen, denen sich die SAP-Operation-Teams stellen müssen. Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage ist es unwahrscheinlich, dass IT-Teams ihre Belegschaft aufstocken können oder ihre Budgets erhöht werden. Zunehmend überlastete Teams werden jedoch Projekte mit hoher Wahrscheinlichkeit inkonsistent durchführen oder mehr Fehler als üblich machen. Unternehmen müssen deswegen jetzt einen Plan für ihre neuen SAP-Systeme erarbeiten, um auch noch nach der Implementierung von den versprochenen Vorteilen zu profitieren. Die Automatisierung der Bereitstellung und Verwaltung dieser wichtigen SAP-Projekte ist möglicherweise die einzige Möglichkeit, diese Herausforderungen zu lösen.«

»Damit SAP-Kunden ihre Unternehmensintelligenz und -agilität steigern können, müssen sie alle veralteten Barrieren innerhalb ihres Technologieportfolios beseitigen – einschließlich der anhaltenden Integrationsprobleme«, ergänzt Geoff Scott, CEO von ASUG. »Diese Notwendigkeit wird noch durch die Tatsache verstärkt, dass viele SAP-Kunden ihre Zukunft mit einem geplanten Umstieg auf SAP S/4HANA planen. Die Reduzierung von Komplexität und IT-Unterbrechungen ist ein perfekter Ansatzpunkt.«

 

[1] Whitepaper »How Automation Accelerates Innovation for SAP Operations Teams« https://www.avantra.com/automation-for-sap-operations-asug-whitepaper

 

 

Über ASUG
ASUG is the world’s largest SAP user group. Originally founded by a group of visionary SAP customers in 1991, its mission is to help people and organizations get the most value from their investment in SAP technology. ASUG currently serves thousands of businesses via companywide memberships, connecting more than 130,000 professionals with networking and educational resources to help them master new challenges. Through in-person and virtual events, on-demand digital resources, and ongoing advocacy for its membership, ASUG helps SAP customers make more possible.
Über Avantra
Avantra ist Anbieter einer AIOps-Plattform für den SAP-Betrieb. Sie unterstützt Managed Service Provider wie Deloitte, IBM oder Sycor und Großunternehmen in unterschiedlichen Branchen wie Automobil, Fertigung oder Einzelhandel, die sich bei geschäftskritischen Vorgängen auf SAP verlassen. Die zukunftsweisende Technologie von Avantra ermöglicht es Kunden, SAP-Workflows zu automatisieren und dadurch Unternehmensperformance, Compliance und Integration von IT-Abläufen zu optimieren. Durch die Implementierung von Avantra können Unternehmen ihre Ressourcen auf die Projekte richten, die das Unternehmen vorantreiben, und gleichzeitig die Betriebskosten senken. Egal ob die SAP-Landschaft on-premise, SaaS-basiert oder in einer hybriden Multi-Cloud-Umgebung betrieben wird, die Avantra-Plattform vereinheitlicht den Build-and-Run-Betrieb. Avantra wurde im Jahr 2000 in der Schweiz gegründet und ist nun weltweit tätig. Sowohl Unternehmen als auch Managed Service Provider vertrauen auf die Fähigkeiten von Avantra im Bereich Automatisierung, um wertvolle Daten und Einblicke in ihre IT-Systemlandschaft zu erhalten. Weitere Informationen unter https://www.avantra.com/de/

 

682 Artikel zu „SAP komplex“

Weiterqualifizierung mit SAP: SuccessFactors Learning oder Litmos Training?

Die digitale Transformation führt zu einem enormen Umbruch am Arbeitsmarkt: Während vor allem immer mehr Routineaufgaben von IT übernommen werden und damit Jobs wegfallen, fehlt für neue Aufgaben qualifiziertes Personal. Um der sich wandelnden Situation gerecht zu werden, können Unternehmen auch auf die Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen. Mit SAP SuccessFactors Learning und SAP…

Softwareentwicklung mit Low-Code- und No-Code-Tools und Erweiterungen für die SAP Business Technology Platform

SAP bringt neue Tools, Updates und Services auf den Markt, um die Arbeit von Entwicklerinnen und Entwicklern, unabhängig von Qualifikation oder Tätigkeitsschwerpunkt, zu erleichtern. Die neuen Angebote umfassen Low-Code- und No-Code-Tools, ein kostenloses Nutzungskontingent für die SAP Cloud Platform sowie exklusive, kostenlose Lernangebote und weitere Updates für die SAP Business Technology Platform. Dies wurde auf…

Strategiekonzept: 6-Punkte-Plan zur Entzerrung komplexer IT-Prozesse und Gewährleistung von Business Continuity

Arcserve hat einen 6-Punkte-Plan, um auch in Zeiten von extrem komplex gewordenen IT-Strukturen, gestiegenen Cyberrisiken und wechselnden Umgebungen wie plötzlichem Remote-Arbeiten, die Business Continuity im Unternehmen aufrecht zu erhalten und IT-Prozesse übersichtlich zu gestalten. Mit einem klar strukturierten Plan können IT-Abteilungen diese Risiken minimieren und durch verschiedene Maßnahmen ihre Business Continuity gewährleisten. Hierunter fällt beispielsweise…

Automatisierung statt Admin-Routine: Mit SAP Landscape Management Zeit und Ressourcen sparen

Systemkopien und manuelle Post-Copy-Nachbearbeitungen verschlingen in vielen Unternehmen Zeit und binden wertvolle IT-Ressourcen. Durch die Einführung von SAP Landscape Management lässt sich die Verwaltung komplexer SAP-Landschaften automatisieren und erheblich vereinfachen: Komplette Refresh-Vorgänge benötigen nur noch einen Bruchteil der bisherigen Zeit, die IT-Fachkräfte sind wieder frei für wichtige Digitalisierungsthemen. Wenn größere Unternehmen mit mehreren Standorten oder…

Umsatzchancen für SAP-Partner werden sich bis 2024 nahezu verdoppeln

Der Umsatz im SAP-Partnernetz wird sich in den kommenden vier Jahren nahezu verdoppeln. Das ist das Ergebnis des IDC Vendor Spotlights »Partner Opportunity in a Changing World«. Demnach werden die Umsätze der SAP-Partner von aktuell 141 Milliarden US-Dollar bis 2024 auf 260 Milliarden steigen. SAP stellte die Ergebnisse bei der virtuellen Konferenz »What’s Next: Business Insights for…

IKS für SAP HCM wird immer wichtiger für Personalabteilungen

Der Centric Web-Kundentag 2020 im Rückblick: Neue Ausrichtung von Centric Deutschland Am 10. September 2020 organisierte die  Centric IT Solutions GmbH ihren Kundentag aufgrund von Covid-19 in Form eines halbtägigen Webinars. Mit vollem Erfolg, denn das Unternehmen konnte mehr als 120 Anmeldungen aus Unternehmen von Kunden, Interessenten und Partnern verbuchen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das…

SAP SE, Hochschule Harz und Software AG bieten erstmalig gemeinsame universitäre Lernumgebung für Studierende weltweit an

Anlässlich der SAP Academic Community Conference 2020 geben die Software AG und die SAP SE eine Kooperation bei der universitären Weiterbildung bekannt. Ab Oktober 2020 startet die Software AG ein Studienprogramm, in dem bestehende Lernumgebungen rund um die SAP-Software um eine integrierte Modellierungsarchitektur des renommierten ARIS Education-Pakets der Software AG erweitert und kostenlos in der…

Migration: Diskussion über die richtige SAP-HANA-Strategie hält an

Immer mehr Unternehmen prüfen den Betrieb von S/4HANA in der Cloud.   Deutsche Unternehmen sehen von der Umstellung auf die Datenbank SAP HANA zunehmend nicht nur einzelne Anwendungen betroffen, sondern ihre gesamte Systemlandschaft. Entsprechend hoch ist weiterhin die Unsicherheit mit Blick auf die passende Migrationsstrategie. Dies meldet der neue »ISG Provider Lens SAP HANA &…

Mehr als nur ein Ersatz für SAPscript & Co.

Die Etikettenproduktion in der SAP-Welt ist traditionell ein komplexer, von der IT gesteuerter Prozess. Angesichts eines hohen Wettbewerbsdrucks benötigen Unternehmen allerdings eine agile Lösung, die Kundenanforderungen zur Änderung von Etiketten innerhalb von Stunden und nicht von Wochen ermöglicht. Viele, gerade große Unternehmen nutzen in ihrer Fertigung und in ihren Supply-Chain-Prozessen SAP-Software. Vor diesem Hintergrund ist…

Die acht ROI-Faktoren für SAP-integriertes Enterprise-E-Commerce

Ein Onlineshop für Industrieunternehmen wie Maschinen- und Anlagenbauer? Dies ist für viele – auch große Unternehmen – noch oft Neuland. Die Vertriebsprozesse in diesen Branchen sind auf individuelle Kundenbeziehungen ausgerichtet, verbunden mit komplexen Rahmenvereinbarungen, spezifischen Anforderungen und persönlichen Kontakten. Jedoch: Ausgewiesene B2B-Webshop-Systeme entlasten Teams von Routinen im Bestellwesen, vereinfachen Angebotsprozesse mit Partnern, verbessern Serviceangebote für…

OfficeMaster Suite 7 erreicht SAP-zertifizierte Integration mit SAP S/4HANA

Ferrari electronic AG gab bekannt, dass die OfficeMaster Suite 7 die SAP-Zertifizierung für die Integration mit SAP S/4HANA erhalten hat. Die Integration unterstützt Unternehmen bei der einfachen Aufrechterhaltung von Arbeitsabläufen durch den rechtssicheren Versand von Dokumenten per Fax. Unternehmen können den neuen Standard auch in IP-Umgebungen einsetzen: Next Generation Document Exchange (NGDX). Mit der OfficeMaster…

Kriterien für SAP-Erweiterungen auf der Cloud-Plattform und on-premises

Cloud oder Core: Wohin mit den Eigenentwicklungen unter SAP? Wann sollten Eigenentwicklungen im ERP-Kernsystem und wann besser auf der Cloud-Plattform umgesetzt werden? Für SAP-Verantwortliche sind diese Szenarien nicht ganz leicht zu beurteilen. Vier grundlegenden Kriterien helfen bei der Entscheidung.   Viele SAP-Verantwortliche stellen sich derzeit die Frage, wo und in welcher Form Eigenentwicklungen und individuelle…

Jahresausblick 2020: Wie SAP-Kunden ihre Digitalisierung 2020 vorantreiben

Die Digitalisierung steht auf der Agenda fast aller Unternehmen. Für SAP-Anwender ist diese sehr eng mit SAP S/4HANA verbunden. Es gibt mehrere Beweggründe und Strategien für die Migration auf SAP S/4HANA. Wichtig sei vor allem, schon jetzt zu beginnen und das passende Tempo zu wählen.   »Mit der Digitalisierung kommt das Zeitalter von Best-of-Breed-Solutions zurück.…

Der IT-Innovationsflüsterer: Wie CIOs die Komplexität beherrschen können

Unter dem Strich ist heute jedes Unternehmen ein Softwareunternehmen, egal in welcher Branche, egal ob Global Player oder Mittelständler – eine gut verzahnte IT ist in den Unternehmensstrukturen nicht wegzudenken. Der Einfluss der Digitalisierung ist zwar teilweise noch subtil, doch für die Wertschöpfung und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle essenziell. Der Chief Information Officer (CIO) wird…

Webbasierte Applikationen mit PaaS umsetzen: Wie agile Entwicklung auf der SAP Cloud Platform gelingt

Die »SAP Cloud Platform« bietet die Voraussetzungen, um neue Anwendungen agil zu entwickeln, zu testen und Lösungen zu integrieren. Die folgenden Schritte helfen Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Projekte. ERP-Systeme sind in vielen Unternehmen unverzichtbar für die Stabilität der Kernfunktionen, – die Entwicklungsumgebung der Zukunft sind sie nicht. Eigenentwicklungen und Innovation finden mehr und mehr…

Fachkräftemangel behindert den SAP-Neustart

S/4HANA bringt Unternehmen Vorteile bei der Digitalisierung. Nach 2025 will die SAP nur noch diese Systeme in der Wartung unterstützen. Die für die Migration nötigen Fachkräfte sind aber extrem knapp. Spezialisierte SAP-Personalberater erleichtern die Rekrutierung. Digitalisierung steht auf der Wunschliste der Unternehmen weit oben. 9 von 10 Kunden des SAP-Systemhauses All for One Group beschäftigen…

Cybersicherheit in Unternehmen leidet unter der Komplexität und mangelnder Nutzerfreundlichkeit von Security-Tools

Das sind die Sorgen und Wünsche von IT-Managern im Umgang mit Sicherheitswerkzeugen.   Rund zwei von drei IT-Professionals sind davon überzeugt, dass die Effektivität der Cybersicherheit in ihren Unternehmen unter der Komplexität der Security-Tools leidet. Das ist das Ergebnis der aktuellen VMworld-Studie des PAM-Spezialisten Thycotic. Obwohl sie in die Auswahl der Sicherheitslösungen eingebunden sind, beklagen…

So werden Sie Standardprozesse los – Mit Managed Services den SAP-Betrieb auslagern

SAP ist in vielen Unternehmen für die Ausführung der wesentlichen Geschäftsprozesse unabdingbar. Es zu managen wird jedoch immer komplexer. Viele Entscheider überlegen daher, den SAP-Betrieb an einen spezialisierten Dienstleister auszulagern. Das Ziel: Schneller und flexibler werden und Fachabteilungen sowie Kunden IT-seitig besser bedienen.

SAP-Lizenzkosten: Kostspielige Fehler vor der Lizenzvermessung erkennen und Lizenzbedarf optimieren

Die Lizenzierung von SAP-ERP-Lösungen ist nicht nur eine große Herausforderung für Unternehmen, sondern auch ein signifikanter Kostenblock. Eine automatische Justierung der Benutzerkonten in jedem SAP-System spart nicht nur manuellen Aufwand, sondern verhindert auch Über- oder Unterlizenzierungen und unterstützt bei der Optimierung der Lizenzen. Einmal pro Jahr schickt SAP seinen Kunden die »Aufforderung zur Abgabe der…

Neue Lizenzmodelle zur indirekten SAP-Nutzung: SAP-Lizenzen richtig bewerten

Seit April gibt es ein neues, zusätzliches Lizenzmodell für die indirekte Nutzung von SAP Anwendungen. So sehr diese neue Option zu begrüßen ist, besteht doch nach wie vor ein hoher Beratungsbedarf in den Unternehmen. Nicht nur die Analyse der tatsächlichen Nutzung bereitet den Anwendern Kopfzerbrechen: Kunden, deren Erstlizenzierung bereits einige Jahre zurückliegt, haben kaum mehr…

Compensation Management: Mit SAP ECM das Vergütungsmanagement effizient gestalten

Vergütungsmanagement mittels Microsoft Excel oder ähnlichen Tools ist nach wie vor weit verbreitet – dabei ist dies zeitaufwendig und unübersichtlich. Durch die Nutzung von SAP ECM wird das Compensation Management nicht nur transparent, sondern auch revisionssicher und flexibel planbar. Wann der Wechsel zu IT-gestütztem Enterprise Compensation Management nötig wird Mit der richtigen Vergütungsstrategie wollen sich…

So gelingt der Umstieg auf SAP BW on HANA: Schritt für Schritt zur performanten Database

Relationale Datenbanken stoßen durch die immer größer werdende Menge an Daten an ihre Grenzen. Das schmälert die Leistung und daher bietet sich ein Umstieg auf eine In-Memory-Datenbank an. Eine Möglichkeit ist, das Produkt SAP BW on SAP HANA zu nutzen. Dabei setzt das Business Warehouse auf die In-Memory-Datenbank HANA auf. Diese Technologie ist wesentlich performanter,…

Lokale SAP HANA Service-Anbieter werden bevorzugt

Anbieter im SAP HANA Services-Umfeld benötigen mittlerweile mehr als nur Know-how für die Implementierung der Business-Prozesse oder das Vorhalten entsprechender Ressourcen. Sie müssen vielmehr ausgeprägtes Branchen- und Technologiewissen aufweisen, wobei lokale Anbieter von Technologie und Dienstleistungen bevorzugt werden. Mit der dritten Ausgabe des Anbietervergleichs »ISG Provider Lens Germany – SAP HANA Services« liefert ISG auf…

Prognose: Komplexe Arbeitsabläufe könnten von künstlichen Intelligenzen übernommen werden

Bis 2022 werden Smart Machines und Roboter hochqualifizierte Fachkräfte bei Tätigkeiten in den Bereichen Medizin, Recht und IT ersetzen. CIOs besitzen die wichtige Aufgabe, ihre Unternehmen auf die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz vorzubereiten, welche diese auf die Geschäftsstrategie und Beschäftigung von Mitarbeitern haben wird. So prognostiziert das IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner, dass bis 2022…

Service-Provider müssen intensiver zusammenarbeiten, um komplexer werdende IT-Anforderungen zu erfüllen

Lücke zwischen den Erwartungen von Unternehmen und den Lösungen der Telekommunikationsdienstleister.   Eine globale Studie im Auftrag von Tata Communications zeigt, dass Lösungen der Netzwerk-Service-Provider nicht immer die Erwartungen von Unternehmen erfüllen, deren Technologieprioritäten bei Sicherheit (52 Prozent), Cloud (43 Prozent) und mobilen Diensten (32 Prozent) liegen. Die Studie wurde von IDC unter Unternehmen und…

10 Fragen zur Selbstüberprüfung der unternehmenseigenen SAP-Sicherheitspolitik

Sicherheit von SAP-Implementierungen erfordert Transparenz, Kommunikation, exakt definierte Prozesse und deren Dokumentation. SAP-Sicherheit ist nicht nur ein Problem von nicht installierten Abwehrtechnologien. Diese lassen sich schnell einrichten. Die Experten von Onapsis stellen in ihren Gesprächen aber immer wieder fest, dass fehlende Transparenz, Kommunikation, unklare Prozesse und Verantwortlichkeiten die Hauptursachen für die Unsicherheit vieler SAP-Infrastrukturen sind.…

Studie »SAP S/4HANA«: Strategische Bedeutung oder lediglich das nächste Release

Rund ein Jahr nach Einführung ist die Relevanz von S/4HANA unter SAP-Anwendern in deutschen Unternehmen noch immer umstritten. Es zeichnen sich zwei Lager ab: Für die eine Gruppe der Unternehmen hat die neue Produktgeneration der SAP strategische Bedeutung. Sie sehen Innovationspotenzial für die Transformation ihrer Geschäftsprozesse und den Aufbau neuer Geschäftsmodelle. Die Vertreter der anderen…

Neue Handlungsempfehlungen im SAP-Technologie-Umfeld veröffentlicht

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) hat im Technologie-Umfeld zwei neue Handlungsempfehlungen veröffentlicht. Zum einen handelt es sich um Best Practices zum Thema ABAP Development. Zum anderen geht es um praktische Tipps zur Strategie und Einführung von SAP HANA im Rahmen einer BI-Strategie. Sämtliche Leitfäden der DSAG stehen unter www.dsag.de/Handlungsempfehlungen zum Download bereit. Das hohe Maß…

Industrie 4.0: Bosch und SAP kombinieren Expertise

Zusammenarbeit bei Software und Cloud-Technologien. Langfristige strategische Technologiepartnerschaft für mehr Kundennutzen. SAP steuert Datenbankplattform SAP HANA zur Bosch IoT Cloud bei. Bosch stellt SAP seine IoT Microservices auf der HANA-Cloud-Plattform zur Verfügung. Bosch mit Expertise beim Vernetzen von Geräten, SAP bei IoT-Applikationen. Beide forcieren Standards im Rahmen von IIC und Plattform Industrie 4.0. Gemeinsam stärker…

Indirekte Nutzung von SAP-Lizenzen: unkalkulierbare Kosten und Risiken

Eine Mehrzahl der SAP-Bestandskunden schätzt das finanzielle Risiko durch SAP-Forderungen im Bereich »indirekte Nutzung« als möglich bis sehr wahrscheinlich ein. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter SAP-Kunden und DSAG-Mitgliedern. Für die von SecurIntegration durchgeführte Studie hatten insgesamt 61 Unternehmen Fragen zu ihren bisherigen Erfahrungen und zur Risikoeinschätzung geliefert. »Indirekte Nutzung« bedeutet,…

Design Thinking: Denkweise zur Lösung komplexer Probleme

Erste große Studie weist Erfolg in Unternehmen nach. In der Wirtschaft hat sich Design Thinking von einer Kreativitätstechnik mittlerweile hin zu einem Treiber des Unternehmenswandels entwickelt. Das ist eines der Hauptergebnisse der ersten groß angelegten wissenschaftlichen Studie zu den Wirkungen von Design Thinking im Arbeitsalltag. Forscher des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) fanden dabei heraus, dass Unternehmen und…

Geschäftsprozessdigitalisierung für B2B- und B2C-Unternehmen: Das Zusammenspiel von E-Commerce und SAP

Die E-Commerce- und die SAP-Welt als zwei Seiten einer Medaille: Zusammen machen sie die Chancen der Digitalisierung für Unternehmen nutzbar. Eine enge Verzahnung von E-Commerce, ERP und CRM zeigt Zusammenhänge im Kundenverhalten auf und ermöglicht die systematische Auswertung einer stetig wachsenden Datenflut. Dennoch müssen SAP-Anwender bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse und bei der Integration von…

SAP-Berater – Wie wird man das?

SAP-Berater gehören zu den gefragtesten und am besten bezahlten Berufsgruppen in Deutschland. Das liegt auch daran, dass es gar nicht so leicht ist, einer zu werden. Warum eigentlich, wo doch der Begriff nicht einmal geschützt ist? Es gibt einen formalen Weg, sich zum SAP-Berater ausbilden zu lassen: Zertifizierungen. Der SAP-Konzern und zahlreiche Trainingsanbieter bieten Kurse…

Innovationen für SAP HANA ebnen den Weg in die digitale Wirtschaft

SAP hat auf der Kundenmesse SAPPHIRE NOW Erweiterungen für die SAP HANA Cloud Platform vorgestellt, mit denen sich Unternehmensanwendungen für die vernetzte digitale Wirtschaft entwickeln und bereitstellen lassen. Die Innovationen basieren auf den In-Memory-Funktionen von SAP HANA. Neue Funktionen wie nutzerfreundliche Services für das Internet of Things (IoT) erlauben die Entwicklung leistungsstarker und leicht bedienbarer…

Handlungsempfehlung zu HANA Analytics: Leitfaden zum Einsatz von SAP HANA veröffentlicht.

Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) hat einen Leitfaden veröffentlicht, der Beispielszenarien und praktische Tipps zum Einsatz von SAP HANA im Analyse-Bereich enthält. Der Leitfaden steht unter www.dsag.de/E-HANA-Analytics zum Download bereit. SAP HANA als Datenbank- und Entwicklungsplattform ist eines der zentralen Diskussionsthemen unter SAP-Anwendern derzeit. Sind doch die neuen Möglichkeiten, SAP HANA einzusetzen, komplex und…

SAP-Lösungen unterstützen beim digitalen Wandel über die Cloud

SAP SE hat die Cloud Edition der SAP Business Suite 4 SAP HANA (SAP S/4HANA) vorgestellt. Diese ermöglicht es Kunden mit Hilfe einfacher Lösungen aus der Cloud den digitalen Wandel ihrer Unternehmen voranzutreiben. Die SAP S/4HANA Cloud Edition bietet neue Vereinfachungen und Innovationen für zentrale Geschäftsbereiche. Sie ermöglicht Kunden, On-Premise- und Cloud-Lösungen in einer Hybridumgebung…

SAP S/4HANA: Das Ende der Softwarearchitektur des 20. Jahrhunderts

Mit der SAP Business Suite 4 SAP HANA (SAP S/4HANA) soll die Business Suite der nächsten Generation den Unternehmen helfen, ihre Geschäftsabläufe vereinfachen zu können. SAP S/4HANA basiert vollständig auf der In-Memory-Plattform SAP HANA; die nach modernsten Designprinzipien entwickelte Benutzeroberfläche SAP Fiori für mobile Geräte sorgt dabei für ein völlig neues Anwendererlebnis. Mit SAP S/4HANA…