Intelligente Qualitätssicherung ist ein Must-have für die Softwarebereitstellung

Unternehmen planen zunehmend den Einsatz von künstlicher Intelligenz und Maschine Learning im Bereich der Qualitätssicherung. Unternehmen profitieren bereits von agilen Methoden und DevOps in ihrer Qualitätssicherung. Investitionen in Qualitätssicherung bestimmen die Zukunft von Intelligent Industry.

Illustration: Absmeier, Capgemini, Sogeti, Micro Focus

Aus dem 13. World Quality Report 2021-20221 von Capgemini, Sogeti und Micro Focus geht hervor, dass Unternehmen zunehmend die Bedeutung von Qualitätssicherung (QS) erkennen und dahingehend einen stärker orchestrierten Ansatz verfolgen. Darüber hinaus beleuchtet der Report, wie sich die wichtigsten Trends, die diesen allgemeinen Wandel unterstreichen, in den Bereichen Qualitätssicherung und Testing entwickelt haben – darunter künstliche Intelligenz (KI), Agilität und DevOps sowie dem sich entwickelnden Feld der Intelligent Industry2.

Laut des Reports entwickeln Unternehmen immer realistischere Erwartungen an Testing und QS. Schlüsselbereiche der IT-Strategie wie die Verbesserung der Customer Experience (63 Prozent) und der IT-Sicherheit (62 Prozent), die Entsprechung von Geschäftsanforderungen (61 Prozent) sowie das Entwickeln qualitativ hochwertiger Softwarelösungen (61 Prozent) erhalten dabei die gleiche Gewichtung.

 

Anzeige

Das Vertrauen in KI im Bereich der Qualitätssicherung wächst

Immer mehr Unternehmen würden KI und Machine Learning (ML) gerne im Rahmen ihrer Qualitätssicherung implementieren. Beinahe die Hälfte der Befragten (48 Prozent) verfügt bereits über ein einschlägiges Kontingent an Testdurchführungsdaten, die KI- und ML-Plattformen benötigen würden. 42 Prozent der Geschäftsinhaber vertrauen auf den intelligenten Mehrwert, mit denen KI- und ML-Plattformen ihr Unternehmen bereichern – 46 Prozent sagen, dass sie Maßnahmen basierend auf dieser Intelligenz ergreifen würden. Das Vertrauen in KI im Bereich der Qualitätssicherung ist mittlerweile hoch, es existieren vielerorts bereits solide Pläne und Strategien. Darüber hinaus bauen Unternehmen Skills und Toolkits weiter aus, um KI und ML erfolgreich innerhalb ihrer Qualitätssicherung zu implementieren. Dennoch konnte KI in der Qualitätssicherung bisher noch nicht ihr volles Potenzial erreichen. Laut des Reports besteht hinsichtlich des Einsatzes von KI weiterhin ein zunehmender Bedarf an Testing-Strategien und Test-Design-Fähigkeiten. Dies bedeutet, das Unternehmen noch relativ am Anfang stehen und gerade erst beginnen, die Komplexität von KI, die damit verbundenen Herausforderungen sowie die Schwierigkeiten beim KI-Testing zu verstehen.

 

Der Mehrwert von agilen Methoden und DevOps in der QS

Anzeige

Unternehmen profitieren bereits stark von der Implementierung agiler Methoden und DevOps im Rahmen der QS und des Testings wie zum Beispiel in Form von höherer Produktivität, qualitativ hochwertiger Software sowie Kostenreduzierung Dieser Trend wird sich künftig fortsetzen. Der Report verzeichnet zudem, dass sich jene Faktoren, die die Befragten als die wichtigsten für eine erfolgreiche DevOps-Implementierung erachteten, neuausgerichtet haben: Mit einem Anstieg um elf Prozent bezeichnet über die Hälfte von ihnen (52 Prozent) geschäftsrelevante Prioritäten als den wichtigsten. Der Technologie-Stack hingegen verlor vergleichsweise an Bedeutung: Nur 49 Prozent stellen ihn an erste Stelle. Im Jahr 2020 waren es noch 65 Prozent.

Der Mangel an Testing-Expertise in agilen Teams bleibt weiterhin eine Herausforderung. Da die Grenzen zwischen Softwareentwicklungs- und Testing-Teams immer stärker verschwimmen, müssen Unternehmen ihren Fokus auf Kollaboration und das Upskilling ihrer Mitarbeiter legen, die für die Qualitätssicherung verantwortlich sind.

 

Der Aufstieg von Intelligent Industry

Teams in der Qualitätssicherung werden bald das Fundament für das schnelle Wachstum von Intelligent Industry bilden. Daher sollten Unternehmen damit beginnen, Zeit, Energie und Budget in diesen Bereich zu investieren. Die wichtigsten Antreiber für Intelligent Industry sind ein effizienteres Vorgehen (47 Prozent), eine Qualitätssteigerung (46 Prozent), höhere Agilität und Flexibilität (44 Prozent) sowie eine optimierte Customer Experience (43 Prozent). Um dies zu erreichen, müssen sich Unternehmen in den ersten Schritten die Zustimmung des Managements einholen und die Durchführbarkeit nachweisen. 42 Prozent der Befragten planen, ihre bereits existierenden Test Labs um die Bereiche 5G, Internet of Things (IoT), KI und automatisierte Systeme zu erweitern. Dafür müssen Unternehmen in Produkte und Services investieren, die den höchsten Mehrwert bei begrenzter Zeit und Personalstärke einfahren.

»Was besonders stark aus dem diesjährigen World Quality Report hervorgeht, sind die verschobene Wahrnehmung, sowie wachsende Bedeutung von Qualitätssicherung als solches«, so Mark Buenen, Global Leader, Digital Assurance und Quality Engineering bei Capgemini. »Durch die Pandemie wird branchenübergreifend mehr und mehr Unternehmen klar, dass sie flexibel auf solche Ereignisse und Veränderungen reagieren müssen. Während IT-Landschaften modernisiert und für mehr Agilität in die Cloud verlagert werden, steigen Relevanz und Wert der Qualitätssicherung. Im Zuge dessen lassen sich wachsende Investitionen in diesem Bereich verzeichnen – besonders in Technologien, die die Intelligent Industry fördern.«

»Der globale World Quality Report verdeutlicht in diesem Jahr nicht nur die Auswirkungen der sich verändernden, von der Pandemie betroffenen Anwendungsanforderungen auf neue Bereitstellungsmethoden. Er beleuchtet zudem den wachsenden Einsatz von KI sowie die Implementierung agiler Vorgehensweisen und DevOps im Rahmen der Qualitätssicherung«, sagt Rohit de Souza, Senior Vice President, General Manager der ITOM Product Group sowie der ADM Product Group, Leiter des CTO Office und Product Security bei Micro Focus. »Unsere Kunden sind stetig auf der Suche nach Wegen, die Qualität, Geschwindigkeit, Produktivität und Sicherheit ihrer Software sowie die allgemeine Customer Experience zu verbessern – und das über verschiedene Geräte und Umgebungen hinweg. Die Ergebnisse unseres Reports zeigen, dass Unternehmen ihre Modernisierungsbestrebungen mithilfe von KI-getriebenen Qualitätssicherungs- und Test Automation Tools vorantreiben müssen.«

 

Für weitere Informationen und auf der Untersuchung basierende Handlungsempfehlungen steht der vollständige Report hier zum Download bereit; https://www.capgemini.com/research/world-quality-report-wqr-2021-22/

 

 

1 World Quality Report 2021 Methodik: Beim jährlichen World Quality Report, der 2009 ins Leben gerufen wurde, handelt es sich um einen globalen Bericht, der sich mit der Analyse von Anwendungsqualität und Testing Trends auseinandersetzt. In diesem Jahr wurden im Rahmen des 13. Reports (2021-22) computergestützte Telefon-Interviews, gefolgt von vertiefenden Gesprächen mit 1.750 CIOs und weiteren Technologie-Experten (Vice President Applications, IT Director, Quality Assurance/Testing Manager, Chief Data Officer/Chief Marketing Officer, Vice President/Director of Research & Development, and Chief Technology Officer (CTO)/Product Head) aus 32 Ländern und aus über zehn Branchen hinweg geführt.
2 Bei Intelligent Industry, die vornehmlich von Daten angetrieben wird, handelt es sich um eine von Capgemini geprägte Bezeichnung für die digitale Transformation, die die physische und digitale Welt miteinander verbindet. Intelligent Industry nutzt den Einfluss von Daten, um Innovationskraft zu fördern, neue und differenzierte »smarte« Produkte zu entwickeln, Lieferketten zu verbessern, neuartige Kundenerfahrungen zu kreieren und neue Wertquellen zu schaffen. Sie beschäftigt sich damit, wie Unternehmen Software, Daten, 5G, Edge Computing, künstliche Intelligenz (KI), Automatisierung und das Internet of Things (IoT) einsetzen, um ihre Vorgehensweisen anzupassen und um herauszufinden, wie sie diesen Wandel erreichen können.

 

 

200 Artikel zu „Qualitätssicherung „

WQR 2020: Qualitätssicherung treibt digitale Transformation voran

Die 12. Ausgabe des World Quality Report 2020-21 (WQR), der von Capgemini, Sogeti und Micro Focus veröffentlicht wurde, zeigt die stetige Weiterentwicklung der Qualitätssicherung (QS) von einer unterstützenden Dienstleistung zu einem integralen Bestandteil der umfassenderen digitalen Transformation von Unternehmen. Der Beitrag zum Unternehmenswachstum und zu den Geschäftsergebnissen ist demnach mit 74 Prozent Zustimmung das wichtigste…

Unternehmen müssen mehr in digitale Qualitätssicherung investieren

Die Digitalisierung ermöglicht Qualitätssicherung im laufenden Produktionsprozess. Dies setzt allerdings eine durchgängige Maschinendatenauswertung in Echtzeit und entsprechenden Schnittstellen voraus. DiIT fordert, dass produzierende Unternehmen gerade unter Qualitätsaspekten mehr in die Digitalisierung ihrer Systeme investieren. Trotz einer hochgradig automatisierten Produktion dominiert in der Qualitätssicherung noch immer die Handarbeit, es gibt kaum Digitalisierung und Medienbrüche sind üblich.…

Flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen, Automation und ERP – Integrierte Qualitätssicherung

1924 als kleine Schmiede in Meppen gegründet, mausert sich das Familienunternehmen KUIPERS schnell zu einem der größten Blechverarbeiter in Deutschland. Als kapazitätsstarker Dienstleister für alle Aufgaben in der Prozesskette – von der Idee bis zum fertigen Teil – überzeugt das Unternehmen mit modernen Fertigungstechnologien, optimierten Prozess- und Steuerungsverfahren, effizienten Logistik und einer neuen Unternehmenssoftware, die mit dem stetigen Wachstum nötig wurde.

Qualitätssicherungskonzept für mobile Apps

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die Förderung des Verbundprojekts »Optimierung mobiler Dienstleistungsapplikationen durch rückmeldungsbasierte Qualitätssicherung (Opti4Apps)« mit 2,1 Millionen Euro bewilligt. Die Projektlaufzeit erstreckt sich vom 1.4.2016 bis zum 30.4.2019. Ziel von Opti4Apps ist es, mobile Dienstleistungsapplikationen frühzeitig zu optimieren und die Marktakzeptanz zu steigern. Für die Konzeption des dafür notwendigen Frameworks…

Qualitätssicherung: Den digitalen Wandel im eigenen Unternehmen ermöglichen

Viele Unternehmen haben trotz wachsendem IT-Budget mit dem IT-Wandel zu kämpfen. Hauptgründe dafür sind laut einer Studie von Harvey Nash [1] ein Mangel an unternehmensweiten digitalen Strategien sowie das Fehlen entscheidender Qualifikationen. Vor dem Hintergrund, dass moderne Technologien die treibende Kraft für ein erfolgreiches Geschäft sind, erklärt SQS worauf es bei der erfolgreichen Bewältigung des…

Weltweite Qualitätssicherung: Make or Buy?

Mobilfunk-Kunden wollen zu jeder Zeit zuverlässig höchste Dienstgüte – auch auf Reisen in aller Welt.

QoS und QoE (Quality of Service und Quality of ­Experience) sind wettbewerbsentscheidende Kriterien für Mobilfunk- und ­Internet-Anbieter. Mobilfunk-Kunden wollen zu jeder Zeit zuverlässig höchste Dienstgüte – auch auf Reisen in aller Welt. Die Testverfahren hierzu sind aufwendig und verlangen eine globale Infrastruktur. Die SIGOS GmbH ist weltweit führender Anbieter für Infrastruktur und Lösungen zur Sicherstellung von Qualität in Mobilnetzen. Beim Hosting der kritischen Systeme verlässt sich das Unternehmen auf den Nürnberger IT-Dienstleister noris network AG.

Fünf Gründe für Automatisierung von Data Warehouses

Obwohl die Rolle von Daten bei der Entscheidungsfindung von Unternehmen zunehmend wichtiger wird, führen viele Firmen ihre ETL-Prozesse immer noch manuell durch und nehmen langwierige Prozesse und veralteten Daten in Kauf. In einem modernen Data Warehouse müssen Daten sich schnell und korrekt integrieren lassen, um ihre einfache Nutzung für die Geschäftsberichtserstattung sicherzustellen. Die traditionellen Ansätze…

Wenn Fachmitarbeiter »Citizen Development« betreiben: Ordnung muss sein

  Fachmitarbeiter mischen in mehr und mehr Unternehmen in der IT-Entwicklung mit. Denn Werkzeuge, die auch Nicht-Programmierer bedienen können, machen es möglich. Unter dem Begriff »Citizen Development« versuchen Unternehmen nun, dieses Potenzial kontinuierlich und systematisch zu nutzen. Soll dies gelingen, braucht es klare Regeln.   Oft benötigen Fachmitarbeiter schnell kleine pragmatische (IT-)Lösungen, die ihr Unternehmen…

Mit Vollgas in die Transformation: So wird die Fahrschulbranche digitalisiert

Gegründet im Sommer 2016, ist 123fahrschule heute mit 31 Filialen die größte Fahrschulkette des Landes und die einzige, die sich auf dem Börsenparkett bewegt. Boris Polenske gründete sein Bildungsunternehmen mit einer speziell entwickelten Software inklusive App, zwei Testfilialen und dem Ziel, die Zukunft der Branche neu zu programmieren. Mit Erfolg: Immer mehr Standorte deutschlandweit kommen…

PLM: Standardsoftware ist nicht die Antwort

Viele Anbieter im Bereich PLM (Product Lifecycle Management) preisen ihre Lösung damit an, dass sie out-of-the-box als Standardsoftware funktioniert. Das soll in der Theorie die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und ihren externen Stakeholdern wie OEMs oder Zulieferern vereinfachen. In der Praxis sieht es jedoch oft anders aus: Denn der Einsatz von Standardsoftware wird den individuellen Anforderungen,…

Die Kultur macht’s: So meistern Unternehmen die digitale Transformation

Die Corona-Pandemie war ein extremer Beschleuniger für die Digitalisierung: Unternehmen, die noch keine Transformationsstrategie hatten, mussten über Nacht eine erstellen. Dabei wurde jedoch oftmals vergessen, die Mitarbeitenden mitzunehmen. Eine erfolgreiche digitale Transformation gelingt jedoch nur, wenn Technik und Mitarbeiter im Einklang sind.   Durch die Covid-19-Pandemie befanden sich die Märkte weltweit zunächst in einem Abwärtstrend.…

Enterprise Content Management in der Cloud – Journey to the cloud

Laut einer Bitkom-Umfrage setzen zwei Drittel der Unternehmen auf Cloud Computing. Die grundlegenden Vorteile sind bekannt. Frühere Bedenken zumeist nivelliert. Inwiefern betrifft es jedoch den Aspekt Enterprise Content Management (ECM)? Mit ECM-Systemen managen Unternehmen komplexe und vertrauliche Inhalte. Im Gespräch erklärt Stefan Jamin, Senior Manager Industries and Innovation bei der CENIT AG, wie sich das Zusammenspiel von ECM-System und Cloud gestaltet.

Interview mit Lars Knoll, Chief Architect bei Qt über die Übernahme der froglogic GmbH

Wie sind Sie auf die froglogic GmbH aufmerksam geworden? War es von großer Bedeutung, dass es ein deutsches Unternehmen war? Welche Erfolgsfaktoren waren am wichtigsten? froglogic ist ein langjähriger Partner der Qt Company.  Der Haupterfolgsfaktor ist, dass es eine offensichtliche Übereinstimmung zwischen den beiden Unternehmen gibt; die Qt Company ist ein globales Softwareunternehmen, das es…

Cybersicherheit: Vier Eckpfeiler zur Absicherung digitaler Innovationen in der Produktion

Heute ist nahezu jeder stark digitalisierte oder automatisierte Industriezweig mit dem Risiko einer Cyberbedrohung konfrontiert. Ein gutes Beispiel, dass die möglichen Auswirkungen auf eine Lieferkette in der Fertigung zeigt, ist die Halbleiterbranche. Ein Cyberangriff auf eine Halbleiter-Fertigungsstätte (Fab) kann in weniger als einem Tag Schäden von mehreren Millionen Euro verursachen. TXOne Networks, Spezialist für OT-Sicherheitslösungen,…

Checkmarx schützt Cloud-native Anwendungen mit neuer Scanning-Lösung für Infrastructure-as-Code (IaC)

Open-Source-basierte IaC-Scan-Engine ermöglicht es Entwicklern als branchenweit umfangreichste Plattform, Konfigurationsprobleme zu identifizieren und zu beheben.   Checkmarx, Anbieter im Bereich Software-Security für DevOps, bietet mit KICS (Keeping Infrastructure as Code Secure) eine neue, Open-Source-basierte Lösung für statische Analysen, die es Entwicklern ermöglicht, Infrastructure-as-Code (IaC) sicher zu entwickeln. Mit KICS baut Checkmarx sein AST-Portfolio weiter aus…

Prozess-Automatisierung optimiert und modernisiert HR-Prozesse

Mit ganzheitlichem IT-Management lassen sich abteilungsübergreifende Erfolge erzielen. Unabhängig von den aktuellen Herausforderungen durch die Pandemie ist es für Unternehmen zunehmend schwierig, neue und vor allem die passenden Mitarbeiter zu finden und diese zu halten. Damit sich die HR-Verantwortlichen dieser Aufgabe widmen können, benötigen sie Zeit. Diese wiederum können sie sich nur »freischaufeln«, wenn sie…

Zeitgemäßer Dokumentenaustausch in Behörden – So lassen sich analoge und digitale Prozesse verbinden

Behörden sind technikverdrossen und rückwärtsgewandt – diese Unterstellung hält sich hartnäckig. Erneut befeuert wurde sie erst kürzlich, als bekannt wurde, dass Gesundheitsämter ihre Infektionszahlen per Fax übermitteln. Was viele Kritiker nicht bedenken: Fax ist nicht gleich Fax. Während die analoge Version zurecht in der Versenkung verschwinden darf, sind faxbasierte IP-Lösungen Teil hochmoderner Unified Communications und Wegbereiter der Digitalisierung.

Europäischer Markt für IT- und Business-Services ist in robuster Verfassung

Gegenüber dem Vorjahr steigt das Outsourcing-Vertragsvolumen (ACV) um 20 Prozent. ACV der EMEA-Region liegt das zweite Quartal in Folge über der 5-Milliarden-Euromarke. Sowohl cloudbasierte Dienste als auch Managed Services zeigen Stärke.     Der europäische Markt für IT- und Business-Services entwickelt sich weiter dynamisch: Während sich die Stärke des Managed-Service-Segments im ersten Quartal 2021 weiter…

DevSecOps: Schneller sichere Software

Immer wieder sorgen Datenverluste und Datenschutzverletzungen aufgrund fehlerhafter Software für Schlagzeilen. Auf der einen Seite werden Cyberkriminelle immer findiger, wenn es darum geht, Sicherheitslücken auszunutzen. Andererseits verschärfen Regierungen und Regulierungsbehörden zurecht die Bestimmungen zum Datenschutz. Das hat in vielen Unternehmen zu der Situation geführt, dass die IT-Sicherheitsspezialisten der beschleunigten Entwicklung von Software durch den Einsatz…

Auf dem Weg zum datengesteuerten Unternehmen

Bitkom veröffentlicht Praxishilfe zur Anwendung von Digital Analytics & Optimization.   Wie viele Downloads hat die Unternehmens-App? Wie viel Umsatz wird mit dem Online-Shop gemacht? Und wer öffnet eigentlich den Newsletter? Entsprechende Daten werden inzwischen in den meisten Unternehmen gesammelt und teilweise zumindest auch systematisch analysiert – aber häufig hapert es daran, die Ergebnisse in…

Fehlendes Bewusstsein für die Verbindung zwischen DevOps und Hochschulbildung

Der Lehrplan für DevOps-Thematik an Universitäten weist Lücken auf – das belegen die Ergebnisse der gestern Abend vorgestellten Umfrage GitLab for Education Report [1]. Für den Bericht wurden weltweit mehr als 800 Nutzer von GitLab for Education befragt. Der Begriff DevOps stammt ursprünglich aus der IT-Welt und ist ein Kunstwort aus Development (Entwicklung) und Operations (Betrieb). Er…

Der Mitarbeiter: vom einsamen Individuum im Home Office hin zum wertvollsten Gut eines Unternehmens

Kaum persönliche Kontakte und Arbeiten von zu Hause aus – es steht außer Frage, dass Covid-19 unser tägliches Leben und unsere Arbeitsweise im vergangenen Jahr grundlegend verändert hat. Dabei wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die digitale Transformation in Deutschland – nun endlich – einen Aufschwung erlebt hat und umgesetzt wurde. Der tägliche Büroalltag mit…

Europäische Unternehmen müssen ihre Digitalisierungsinitiativen nachbessern

Laut NTT-Studie sehen viele Firmen die Pandemie als Chance, neue Marktpotenziale zu erschließen. Ein Jahr nach Pandemiebeginn haben Unternehmen einen großen Wandel durchlaufen, um so ihre Widerstandsfähigkeit zu stärken, ihre Agilität zu erhöhen und ihre Effizienz zu steigern. Das ist ein zentrales Ergebnis des Global Managed Services Report 2021, den NTT Ltd. veröffentlicht hat [1].…

Projektabwicklung im Softwaretest: Fundierte Planung ist der Schlüssel für erfolgreiches Testprojekt

Softwaretests wurden noch vor einiger Zeit als lästiges Übel klassischer Entwicklungsprojekte angesehen. Doch viele Unternehmen haben mittlerweile ihren Standpunkt geändert und geben einen erheblichen Teil ihres IT-Etats für das Testen von Software aus. Denn nur so können langfristig die Qualitätserwartungen der Kunden erfüllt werden. Allerdings: Welche Teststrategie ist die richtige? Welche Risiken gibt es und…

Wie Sie neue Mitarbeiter garantiert vergraulen

In der Pandemie kann beim Remote-Onboarding viel schiefgehen. Wenn das noch nicht reicht, erklärt Ihnen IT-Dienstleister Avision, wie Sie neue Mitarbeiter gleich wieder loswerden – garantiert.    Mal ehrlich, eigentlich sind neue Mitarbeiter lästig: Sie stellen endlos Fragen, rauben wertvolle Zeit und bringen am Ende die ganze Belegschaft durcheinander. Das muss wirklich nicht sein. Mit…

Diebe von Kreditkartendaten erweitern ihr Tech-Portfolio

FIN8-Gruppe nutzt seit Kurzem die Backdoor BADHATCH mit erweiterten Funktionalitäten und verbesserter Tarnung. Die Cyberkriminellen der FIN8-Gruppe haben die Möglichkeiten des Backdoor-Toolkits BADHATCH für ihre Zwecke erweitert und greifen Unternehmen mit neuen Varianten gezielt an. Die Experten der Bitdefender Labs konnten feststellen, dass die Gruppe nach einer Pause von etwa eineinhalb Jahren in mehreren Ländern…

Die fünf größten Klischees zu Herausforderungen bei der Datenmigration

Datenmigrationsprojekte können IT-Teams vor große Herausforderungen stellen, aber das müssen sie nicht. Was sind die fünf größten Klischees, die Unternehmen abschrecken könnten?   Untersuchungen zeigen, dass nur 36 Prozent der Datenmigrationsprojekte das prognostizierte Budget einhalten, während nur 46 Prozent pünktlich geliefert werden. Dies sind Statistiken, die die wirklichen Herausforderungen verdeutlichen, mit denen jeder IT- und…

Hälfte der Unternehmen untersagt das Teilen von Threat-Intelligence-Erkenntnissen mit Fachkreisen

Zwei Drittel (66 Prozent) der Threat-Intelligence-Analysten sind in professionellen Communities aktiv, aber 52 Prozent derjenigen, die in IT- und Cybersecurity-Positionen tätig sind, haben nicht die Erlaubnis, Threat-Intelligence-Artefakte zu teilen, die durch diese Communities entdeckt wurden. Dies geht aus dem aktuellen Kaspersky-Report »Managing your IT security team« hervor [1].   Kaspersky ist seit vielen Jahren Verfechter…

Strategische Investition in die Mitarbeiter als Erfolgsmotor bei Deutsche Post DHL Group

Wie wichtig ist die Mitarbeiterqualifikation und -motivation für den Unternehmenserfolg? Die entscheidende Rolle, die Schulungsprogramme in Konzernen spielen können, zeigt ein Beispiel der Deutsche Post DHL Group. Bei DHL ist man fest davon überzeugt, dass sich mit hochmotivierten, loyalen Mitarbeitern erstklassige Ergebnisse und Serviceleistungen für Kunden erzielen lassen. Dadurch steigt die Kundenloyalität, das Unternehmen wächst…

Frauen in der Cybersecurity: Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken

Die Zahl der offenen Stellen in der Cybersicherheit übersteigt weltweit mittlerweile vier Millionen. Setzt man den Fachkräftemangel mit Statistiken zur Geschlechterverteilung in der Branche in Beziehung, wird deutlich, was diese Talentlücke teilweise verursacht – ein massiver Mangel an Frauen, die in diesem Sektor arbeiten. Als Cybersecurity-Expertin mit mehr als 25 Jahren Technologie- und IT-Erfahrung habe…

Fünf Gründe warum ERP-Transformationen  scheitern

Die Modernisierung eines ERP-Systems oder die Einführung einer neuen ERP-Lösung sind keine einfachen Aufgaben. Viele ERP-Projekte bringen deshalb auch nicht den gewünschten Erfolg. Signavio, Anbieter von Business-Transformation-Lösungen, nennt fünf Gründe, die eine erfolgreiche ERP-Transformation verhindern.   Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre ERP-Lösung zu modernisieren oder abzulösen. Handlungsbedarf besteht etwa, wenn die Software aktuelle…

Digitale Perfektion – Digitalentwicklung und Hosting aus einem Guss

Die Digitalagentur Neofonie in Berlin setzt auf modernste Technologie, um ihren Kunden das bestmögliche Ergebnis für ihre Internetauftritte, Web-Shops oder Portale zu bieten. Immerhin gilt es den Endkunden von einem Produkt oder einem Service zu überzeugen und da darf die Infrastruktur hinter den Internetauftritten nicht zum Flaschenhals werden.

IT der bbw-Gruppe in den Rechenzentren von noris network – Leistungsstark und doppelt sicher

Bis Norwegen reichte die Suche der Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. nach geeigneten Rechenzentren. Zwei Hochsicherheitsrechenzentren der noris network AG – jeweils eines in Nürnberg und München – bekamen letztlich den Zuschlag. Seit Juni 2020 wird die gesamte interne IT des bbw dort betrieben – keinen Moment zu früh, denn auch beim Bildungswerk hat Corona eine leistungsfähige IT wichtiger denn je gemacht.

Welche Rolle spielt Technologie für KMU in der Pandemie: Digitale Reife und digitale Kluft

Die Corona-Pandemie hat die digitale Kluft, die sich im Segment der kleinen und mittelständischen Unternehmen schon vorher zeigte, weiter verschärft: Diejenigen, die einen hohen digitalen Reifegrad aufwiesen, konnten den Folgen der Pandemie besser begegnen und sogar wachsen. Andere haben erkannt, dass sie bei ihrer Digitalisierung aufholen müssen – auch um ihre Betriebsfähigkeit in Krisen sicherstellen…

Digital Business – Solutions and Service Partners im Fokus

Bei der Digitalisierung der Lieferketten kommen verstärkt Vor-Ort-Dienstleister zum Zug. Laut neuer ISG-Studie verlagern Serviceanbieter aktuell Ressourcen nach Deutschland, um bei hiesigen Unternehmen zu punkten.   Die Digitalisierung der Lieferketten hat im vergangenen Jahr pandemiebedingt deutlich an Fahrt aufgenommen und wird dies auch 2021 weiter tun. Dies meldet der neue »ISG Provider Lens Digital Business…

Softwarefehler bei IoT-Video-Türklingeln: Einen digitalen Türspalt offen

Video-Türklingeln zur Selbstmontage können von Hackern unter ihre Kontrolle gebracht werden. Fehler beim Entwickeln der IoT-Systeme haben dann unerwartete Konsequenzen. Angegriffene Systeme verletzen unter Umständen die Privatsphäre, die sie eigentlich beschützen sollen. Nur die Zusammenarbeit von Sicherheitsexperten, Plattformentwicklern und Produktherstellern sichert digitale Sprechanlagen. Über cloudbasierte Video-Sprechanlagen wie LifeShield reden Anwender mit Besuchern an der Tür.…